Warenkorb
 

Der Nachtwandler

Psychothriller. Originalausgabe

In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung.

Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn - und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit!
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 08.04.13
Sebastian Fitzek zurück zu den Wurzeln, als Erstausgabe im Taschenbuch zum Jubiläum von Knaur. Und dann legt er gleich wieder solch eine Psychothriller-Kanone hin! Der Nachtwandler ist natürlich viel zu kurz mit den gut 300 Seiten und es wartet fitzeklike wieder mit einem Hammer-Ende auf. Sie werden garantiert nicht zum Schlafwandler werden, weil Sie bei der Lektüre dieses Buches vor lauter psychologischer Hochspannung nicht einschlafen können.
Portrait
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.
Zitat
"Fitzek bleibt seinem Stil treu. Seine Leser können sich auf einen gewohnt packenden Psychothriller freuen, den man innerhalb weniger Stunden verschlingen kann. Die Geschichte ist wendungsreich und gipfelt in einer Auflösung, die selbst Krimi-Fans im Detail überraschen dürfte. Vor düsteren Träumen als Nebenwirkung aber sei an dieser Stelle ausdrücklich gewarnt."
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 16.03.2013
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum März 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-50374-4
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/2,5 cm
Gewicht 279 g
Auflage 20. Auflage
Verkaufsrang 2182
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Nicht einschlafen!

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Kann man bei diesem Thriller sowieso nicht. Stellen sie sich vor, sie wissen nicht mehr ob sie schlafen oder wach sind. Und sie wissen in keiner Phase was sie getan oder nicht getan haben. Deswegen ist es doch ratsam sich eine Kamera am Kopf zu montieren und sich im Schlaf selbst zu überwachen. Aber ist es wirklich eine so gute Idee zu wissen, was man in seinem Nichtwissen tut? Absolut unheimlich und empfehlenswert!

Irre!

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Und wieder einmal spielt Sebastian Fitzek mit unserer Psyche. Unglaublich, was er uns hier wieder für einen Thriller auftischt. Ich wurde regelrecht mitgerissen in den Sog der Dunkelheit. Unbedingt lesen und nicht SCHLAFEN!!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
145 Bewertungen
Übersicht
92
32
9
8
4

Spannend, aber auch verwirrend
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Gallen am 23.07.2019

Ich habe das Buch relativ schnell gelesen. Es ist spannend in meinen Augen, aber es hat auch verwirrende fast nicht reale Dinge. Am Anfang ist langwierig geschrieben mit dem Tunnelsystem und es gibt immer ein hin und her. Am Ende gibt es dann eine Wendung der Wendung. Der Nachtwandler ist nicht mein Lieblingsbuch von Fitzek.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2019
Bewertet: anderes Format

Gruselig, brutal und angsteinflößend. Ein Werk voller tiefer Abgründe und blutiger Vorfälle. Ein Fitzek von seiner besten Seite.

empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2019

Eine interessante Story. Anfangs zieht sich der Inhalt ein wenig, ist jedoch relevant für das Ende. Zum Schluss kommt es nochmal zur Wende und ganz anders als ich es erwartet hätte. Dies ist mein 2. Fitzek Buch, das ich gelesen habe und ich fand es ganz gut.