>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der Herr der Ringe

Neuüberarbeitung der Übersetzung von Wolfgang Krege, überarbeitet und aktualisiert

Der Herr der Ringe

(118)
Der Schauplatz des Herrn der Ringe ist Mittelerde, eine alternative Welt, und erzählt wird von der gefahrvollen Quest einiger Gefährten, die in einem dramatischen Kampf gegen das Böse endet.

Der Schauplatz des Herrn der Ringe ist Mittelerde, eine alternative Welt, und erzählt wird von der gefahrvollen Quest einiger Gefährten, die in einem dramatischen Kampf gegen das Böse endet.

Durch einen merkwürdigen Zufall fällt dem Hobbit Bilbo Beutlin ein Zauberring zu, dessen Kraft, käme er in die falschen Hände, zu einer absoluten Herrschaft des Bösen führen würde. Bilbo übergibt den Ring an seinen Neffen Frodo, der den Ring in der Schicksalskluft zerstören soll.
Hobbits sind kleine, gemütliche Leute, dabei aber erstaunlich zäh. Sie leben in einem ländlichen Idyll, dem Auenland.

Der Übersetzer Wolfgang Krege
ist einer der profundesten Kenner Mittelerdes. Er hat die wichtigsten Bücher J. R. R. Tolkiens übersetzt (»Das Silmarillion«, den »Hobbit«), sowie Tolkiens Essays und den von Humphrey Carpenter herausgegebenen umfangreichen Briefwechsel Tolkiens, und er ist der Autor der Tolkien-Enzyklopädie »Handbuch der Weisen von Mittelerde«, dem Standardwerk, in dem alle Fragen zu Tolkien beantwortet werden, sowie eines elbischen Wörterbuchs.

Der Registerband zur Printausgabe von »Der Herr der Ringe« mit Zeittafeln, Kalendern, Königslisten uvm. ist einzeln erhältlich.

In der E-Book-Gesamtausgabe von »Der Herr der Ringe« ist dieser vierte Band integriert.
Portrait
John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus. Seine besondere Vorliebe galt den alten nordischen Sprachen.
Seine weltbekannten Bücher »Der Hobbit«, »Der Herr der Ringe«, »Das Silmarillion« haben die Fantasyliteratur entscheidend geprägt und wurden in über 40 Sprachen übersetzt. Millionen von Lesern werden seither von den Ereignissen in Mittelerde in Atem gehalten. J. R. R. Tolkien starb 1973 in Bournemouth.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 1776 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783608103410
Verlag Klett Cotta
Originaltitel The Lord of the Rings
Dateigröße 8331 KB
Übersetzer Wolfgang Krege
Verkaufsrang 20.010
eBook
27,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Herr der Ringe

Der Herr der Ringe

von J. R. R. Tolkien
(118)
eBook
27,99
+
=
Das Silmarillion

Das Silmarillion

von J. R. R. Tolkien
(53)
eBook
12,99
+
=

für

40,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Grandios!“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Innsbruck

Der Herr der Ringe - die Urmutter der modernen Phantastik - ist ein Muss für alle Fantasy-Leser.

Diese Ausgabe beinhaltet die erste deutsche Übersetzung von Margarete Carroux.

Frau Carroux hat während der Übersetzung eng mit Tolkien zusammen gearbeitet, das Ergebnis: Eine Fassung die, soweit das möglich ist, fast an das englische Original heranreicht.

Mir der Krege-Übersetzung kann ich persönlich nichts anfangen. Ziel von Krege war es wohl eine "einfachere" und "verständlichere" Sprache zu finden.

Vollkommener Unfug, denn gerade die antiquierte Sprache macht dieses Werk zu dem was es ist: Ein Epos erster Güte!

Ich sage hier nicht, dass Krege ein schlechter Übersetzer ist. Er hat schon grandiose Arbeit für Klett-Cotta geleistet. Doch gerade bei diesem Werk so zu patzen, das tut weh!

Ich maße mir nicht an hier den Inhalt von D.H.D.R. wiedergeben zu wollen, dafür sind die 500 Wörter einfach zu wenig.

Es bleibt nur zu sagen, dass "Der Herr der Ringe" der wohl beste Einstieg in die Welt der Phantastik ist, nicht zuletzt weil es dieses einzigartige Gefühl - beim Lesen in eine andere Welt abzutauchen - zu vermitteln vermag wie kaum ein anderes Werk.
Der Herr der Ringe - die Urmutter der modernen Phantastik - ist ein Muss für alle Fantasy-Leser.

Diese Ausgabe beinhaltet die erste deutsche Übersetzung von Margarete Carroux.

Frau Carroux hat während der Übersetzung eng mit Tolkien zusammen gearbeitet, das Ergebnis: Eine Fassung die, soweit das möglich ist, fast an das englische Original heranreicht.

Mir der Krege-Übersetzung kann ich persönlich nichts anfangen. Ziel von Krege war es wohl eine "einfachere" und "verständlichere" Sprache zu finden.

Vollkommener Unfug, denn gerade die antiquierte Sprache macht dieses Werk zu dem was es ist: Ein Epos erster Güte!

Ich sage hier nicht, dass Krege ein schlechter Übersetzer ist. Er hat schon grandiose Arbeit für Klett-Cotta geleistet. Doch gerade bei diesem Werk so zu patzen, das tut weh!

Ich maße mir nicht an hier den Inhalt von D.H.D.R. wiedergeben zu wollen, dafür sind die 500 Wörter einfach zu wenig.

Es bleibt nur zu sagen, dass "Der Herr der Ringe" der wohl beste Einstieg in die Welt der Phantastik ist, nicht zuletzt weil es dieses einzigartige Gefühl - beim Lesen in eine andere Welt abzutauchen - zu vermitteln vermag wie kaum ein anderes Werk.

„Ash nazg durbat ulu'k , ash nazg gimbadul , ash nazg thrakatulu'k, ash burum ishi krimbatul;“

Jacqueline Ventimiglia, Thalia-Buchhandlung Villach ATRIO

Ich denke dazu muss ich wohl nicht viel sagen.
DER Wegbereiter der Fantastischen Literatur schlechthin.
Ich liebe die Welt von Tolkien und bin ein großer Fan davon.
Vor allem von
den Elfen bin ich
begeistert
(nicht nur wegen Legolas^^).
Die Elbische Sprache die Herr Tolkien erschaffen hat fasziniert mich auch.
Es hat sich bei mir schon
einiges an Literatur was die Elbische Sprache betrifft angesammelt.
Nur am Lernen haperts noch...
:)

Aber nun wieder zurück zum
Buch:
Zu denen die es nicht kennen sag ich nur: unbedingt lesen!
;)
Ich denke dazu muss ich wohl nicht viel sagen.
DER Wegbereiter der Fantastischen Literatur schlechthin.
Ich liebe die Welt von Tolkien und bin ein großer Fan davon.
Vor allem von
den Elfen bin ich
begeistert
(nicht nur wegen Legolas^^).
Die Elbische Sprache die Herr Tolkien erschaffen hat fasziniert mich auch.
Es hat sich bei mir schon
einiges an Literatur was die Elbische Sprache betrifft angesammelt.
Nur am Lernen haperts noch...
:)

Aber nun wieder zurück zum
Buch:
Zu denen die es nicht kennen sag ich nur: unbedingt lesen!
;)

„Ein Epos von unendlicher Schönheit“

Florian Pichler, Thalia-Buchhandlung Enns

Ich habe Das Buch 1 der Trilogie Herr der Ringe gelesen, bevor der Film ins Kino kam.
relativ jung wie ich war wurde ich von der Geschichte gefesselt, sowie ich den ersten Satz gelesen hatte.

Jedem ist dieses Werk nur zu empfehlen.
Die Zeichnung der Charaktere, die genaueste Schilderung der vielfältigen Landschaften, Völker, Taten und die Tatsache, dass es sich um eine der wohl komplexesten Welten Handelt, die jemals erdacht wurden, machen den Herrn der Ringe zu einer Lektüre, die unter die Haut geht.

Es ist wohl ein einzigartiges Phänomen, dass Tolkien mit seiner Geschichte um den Hobbit Frodo und seine Gefährten nicht nur Millionen von Fans begeistert hat sondern auch Linguisten und Geografen in seinen Bann zog.

Wenn man die Karten im Anhang ansieht und dann auch noch den Hobbit, das Silmarilion und die Nachrichten aus Mittelerde liest, kann man verstehen, dass es sich bei der Trilogie nicht nur um einen sehr guten Roman handelt. Es geht um eine lebendige Geschichte mit Zukunft und Vergangenheit.
Es ist ein wahres und gelungenes Lebenswerk.
Ich habe Das Buch 1 der Trilogie Herr der Ringe gelesen, bevor der Film ins Kino kam.
relativ jung wie ich war wurde ich von der Geschichte gefesselt, sowie ich den ersten Satz gelesen hatte.

Jedem ist dieses Werk nur zu empfehlen.
Die Zeichnung der Charaktere, die genaueste Schilderung der vielfältigen Landschaften, Völker, Taten und die Tatsache, dass es sich um eine der wohl komplexesten Welten Handelt, die jemals erdacht wurden, machen den Herrn der Ringe zu einer Lektüre, die unter die Haut geht.

Es ist wohl ein einzigartiges Phänomen, dass Tolkien mit seiner Geschichte um den Hobbit Frodo und seine Gefährten nicht nur Millionen von Fans begeistert hat sondern auch Linguisten und Geografen in seinen Bann zog.

Wenn man die Karten im Anhang ansieht und dann auch noch den Hobbit, das Silmarilion und die Nachrichten aus Mittelerde liest, kann man verstehen, dass es sich bei der Trilogie nicht nur um einen sehr guten Roman handelt. Es geht um eine lebendige Geschichte mit Zukunft und Vergangenheit.
Es ist ein wahres und gelungenes Lebenswerk.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
118 Bewertungen
Übersicht
102
11
3
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2018
Bewertet: anderes Format

muss man gelesen haben. Tolkien hat eine eigene Welt mit eigener Sprache erschaffen und das in exzellenter Qualität

Alles bestens und ohne Probleme
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuenburg am 14.05.2018
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Sehr schönes Hörbuch. Optisch wie inhaltlich. Sehr gut, dass die Übersetzung von Margaret Carroux verwendet wurde. Die ist sprachlich nahe dem altertümlichen englischen Text.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2018
Bewertet: anderes Format

DER Klassiker des Fantasy Genres! Er ist zugegeben nicht immer einfach zu lesen aber dennoch eine Bereicherung für jeden der die Welt des Fantastischen liebt.