Warenkorb
 

The Wagner Edition

Empfohlen für Hörer von 6 bis 99 Jahren.
Disc 1: "Der fliegende Holländer"
In Wagners Oper Der fliegende Holländer begegnet der zum ewigen Umherschweifen verurteilte und eine Heimat (seelische) suchende Holländer dem nach Freiheit und Unabhängigkeit strebenden Mädchen Senta. Beide sind für einander die Beantwortung der eigenen Sehnsüchte, und doch sind ihre Interessen das, was sie letztendlich trennt. Kusejsetzt Wagners Oper über Liebe und Erlösung mit seiner außergewöhnlichen Fähigkeit, die Charaktere und ihre Handlungen mit der Partitur perfekt zu verknüpfen, in einer provozierenden Vision in Szene.

"Aufnahme"
Recorded live at De Nederlandse Opera, February 2010

"Musik"
CHORUS OF THE NETHERLANDS OPERA
NETHERLANDS PHILHARMONIC ORCHESTRA
HarmutHaenchen, conductor

"Darsteller"
Dalland - Robert Lloyd
Senta - Catherine Naglestad
Erik - Marco Jentzsch
Mary - Marina Prudenskaja
Der Steuermann - Dalands Oliver Ringelhahn
Der Holländer - Juha Uusitalo
Laufzeit: ca. 167 Min.;

Disc 2-3: "Tannhäuser"
Wagners große romantische Oper Tannhäuser in einer Inszenierung aus der Royal Danish Opera in Kopenhagen Nach dem von Kritikern und Zuschauern gleichermaßen hoch gelobten Ring aus der Royal Opera in Kopenhagen erscheint nun endlich Wagners Tannhäuser. Die Inszenierung von Kasper Holten zeigt Stig Andersen in der Titelrolle des Tannhäusers, Tina Kiberg als Elisabeth, Tommi Hakala als Wolfram von Eschenbach und Stephan Milling als Hermann, Landgraf von Thüringen.

"Musik"
Royal Danish Opera Chorus and Orchestra
Conductor - Friedemann Layer

"Interpreten"
Tannhäuser - Stig Andersen
Elisabeth - Tina Kiberg
Wolfram von Eschenbach - Tommi Hakala
Venus - Susanne Resmark;

Disc 4-6: "Lohengrin"
In einer ebenso spannungsreichen wie überzeugenden Interpretation akzentuiert Nikolaus Lehnhoff Wagners "Lohengrin" als einen dramatischen Kampf zwischen Weiblichkeit und Männlichkeit, Rache und Leidenschaft. Das kraftvolle Spiel der hochkarätigen Interpreten erinnert fast an Schauspiele Strindbergs, und mit seiner höchsten Ansprüchen genügenden musikalischen Qualität setzt dieser "Lohengrin" des Festspielhauses Baden-Baden ein Meilenstein für Jahrzehnte. Mit seiner außergewöhnlich transparenten Interpretation der Titelrolle führt Klaus Florian Vogt eine inspirierte Aufführung zu selten erreichten Höhen. Stephan Braunfels' und Kent Naganos musikalische Analyse im Zusatzmaterial vervollständigen diese auf technischem Höchstniveau aufgezeichnete Inszenierung.

"Werke"
Richard Wagner (1813-1883): Lohengrin

"Interpreten"
Lohengrin - Klaus Florian Vogt
Elsa von Brabant - Solveig Kringelborn
Heinrich der Vogler - Hans-Peter König
Ortrud - Waltraud Meier
Friedrich von Telramund - Tom Fox
King's Herald - Roman Trekel

"Musik"
Europa Chor Akademie Mainz
Chorus of the Opéra national de Lyon
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano
Laufzeit: ca. 279 Min.
Produktionsjahr: 2006;

Disc 7-17: "Der Ring des Nibelungen"
"DAS RHEINGOLD"
Als Vorspiel zu Wagners gigantischem Meisterwerk, dem großartigen Bühnenfestspiel "Der Ring der Nibelungen" markiert "Das Rheingold" den Beginn einer epischen Reise um Verrat, Zerstörung, Tod und die Tragik der Liebe. Am Flussbett bewachen die Rheintöchter ihr Gold. Der Nibelung Alberich, ein furchtbar hässlicher und lüsterner Zwerg, unternimmt einen vergeblichen Verführungsversuch und stiehlt schließlich das Gold, nachdem er dessen Geheimnis erfahren hat: Wer es an sich reißen und daraus einen Ring fertigen kann, wird zum Herrscher der Welt, muss aber auch der Liebe entsagen...
Diese Live-Aufzeichnung aus dem Grand Teatre del Liceu in Bercelona, wo die Produktion über zwei Spielzeiten in Folge (2003 und 2004) mit großem Erfolg aufgeführt wurde, dokumentiert Harry Kupfers glanzvolle neue Inszenierung, die für die Deutsche Staatsoper Berlin entstand.

Libretto:
Richard Wagner

Interpreten:
Wotan - Falk Struckmann
Loge - Graham Clark
Alberich - Günter von Kannen
Fricka - Lioba Braun
Fasolt - Kwanchul Youn
Fafner - Matthias Hölle
Woglinde - Cristina Obregon
Wellgunde - Ana Ibarra
Flosshilde - Francisca Beaumont
Freia - Elisabete Matos
Orquestra Sinfonica del Gran Teatre del Liceu
Leitung: Bertrand de Billy

Regie:
Harry Kupfer

Aufnahme:
2004 im Gran Teatre del Liceu, Barcelona

"DIE WALKÜRE"
Wagners Opern, und insbesondere "Der Ring der Nibelungen", können natürlich auf eine reiche Rezeptionsgeschichte zurückblicken, zu der unter anderem die in Bayreuth aufgeführten Deutungen von Wieland Wagner und Patrice Chéreau gehören - um nur zwei wichtige Beispiele zu nennen. Innerhalb dieser Tradition kommt Harry Kupfer, dem Bühnenregisseur der vorliegenden Produktion, ein bedeutender Platz zu. Kupfer war ein Schüler des ebenso legendären Walter Felsenstein und stellte 1988 in Bayreuth einen denkwürdigen Ring-Zyklus zur Diskussion. Einige Jahre später schuf er eine glanzvolle neue Inszenierung für die Deutsche Staatsoper Berlin. Diese Produktion, die zwei Spielzeiten hintereinander (2003 und 2004) am Gran Teatre del Liceu in Barcelona zur Aufführung kam, wird nun durch das vorliegende hochwertige DVD-Set eindrucksvoll dokumentiert.

Libretto:
Richard Wagner

Interpreten:
Siegmund - Richard Berkeley-Steele
Hunding - Eric Halfvarson
Wotan - Falk Struckmann
Sieglinde - Linda Watson
Brünnhilde - Deborah Polaski
Fricka - Lioba Braun
Gerhilde - Sabine Brohm
Orthilde - Annegeer Stumphis
Waltraute - Marisa Altmann-Althausen
Siegrune - Mireia Pintó
Schwertleite - Andrea Bönig
Helmwige - Heike Gierhardt
Grimgerde - Corinne Romijn
Rossweisse - Francisca Beaumont

Orquestra Simfònica del Gran Teatre del Liceu
Leitung: Bertrand de Billy

Aufnahme:
2003 im Gran Teatro del Liceu, Barcelona

"SIEGFRIED"
Ein solch komplexes Werk wie Wagners "Siegfried" regt zu sehr unterschiedlichen, einander jedoch nicht unbedingt ausschließenden Interpretationen an. Harry Kupfer deutet es als Bild dafür, wie die Menschheit unaufhaltsam die Welt zerstört, in der sie lebt. In der vorliegenden Inszenierung wird dieser Aspekt durch die riesige Esche versinnbildlicht, auf der alle Generationen ihr Spuren hinterlassen haben. Je stärker sich die Technologie durchsetzt, desto schwächer wird die Esche - und das Bühnenbild verwandelt sich mit der Entwicklung der Charaktere. Im Verlauf des Zyklus verkümmert der symbolische Baum, bis er gegen Ende ganz vertrocknet ist. Die Bühnenbilder von Hans Schavernoch, mit dem Kupfer häufig zusammenarbeitet, heben die unterschiedlichen, sich überlagernden Welten klar und wunderschön hervor.

Libretto:
Richard Wagner

Interpreten:
Siegfried - John Treleaven
Mime - Graham Clark
Der Wanderer - Falk Struckmann
Alberich - Günter von Kannan
Fafner - Eric Halfvarson
Erda - Andrea Bönig
Brünnhilde - Deborah Polaski
Der Waldvogel - Cristina Obregón

Orquestra Simfonica del Gran Teatre del Liceu
Leitung: Bertrand de Billy

Bühnenregie:
Harry Kupfer

Aufnahme:
2003 im Gran Teatro del Liceu, Barcelona

"GÖTTERDÄMMERUNG"
Wagners Opern, und insbesondere "Der Ring der Nibelungen", können natürlich auf eine reiche Rezeptionsgeschichte zurückblicken, zu der unter anderem die in Bayreuth aufgeführten Deutungen von Wieland Wagner und Patrice Chéreau gehören - um nur zwei wichtige Beispiele zu nennen. Innerhalb dieser Tradition kommt Harry Kupfer, dem Bühnenregisseur der vorliegenden Produktion, ein bedeutender Platz zu. "Geschichten von Menschen für Menschen zeigen, die zur Auseinandersetzung mit den Fragen des Lebens zwingen", so lautet das Credo des Schülers von Walter Felsenstein, dessen Konzeption eines realistischen Musiktheaters für ihn zum wichtigen Ausgangspunkt wurde. Nachdem Kupfer 1988 in Bayreuth einen denkwürdigen "Ring"-Zyklus zur Diskussion gestellt hatte, schuf er einige Jahre später eine glanzvolle Neuinszenierung für die Deutsche Staatsoper Berlin. Diese Produktion, die zwei Spielzeiten hintereinander (2003 und 2004) am Gran Teatre del Liceau in Barcelona zur Aufführung kam, wird durch die nun endlich komplett vorliegende, hochwertige DVD-Edition eindrucksvoll dokumentiert.

Libretto:
Richard Wagner

Interpreten:
Siegfried - John Treleaven
Gunther - Falk Struckmann
Alberich - Günter von Kannen
Hagen - Matti Salminen
Brünnhilde - Deborah Polaski
Waltraute / Erste Norne - Julia Juon
Zweite Norne - Leandra Overmann
Gutrune / Dritte Norne - Elisabete Matos
Woglinde - Cristina Obregon
Wellgunde - Maria Rodriguez
Flosshilde - Francisca Beaumont
Orquestra Simfonica del Gran Teatre del Liceu
Leitung: Bertrand de Billy

Aufnahme:
2004, Gran Tretre del Liceau, Barcelona

Laufzeit: ca. 949 Min.;

Disc 18-20: "Tristan und Isolde"
Livemitschnitt, Glyndebourne, Lewes, Sussex, 1. und 6. August 2007

"Musik"
London Philharmonic Orchestra, The Glyndebourne Chorus
Conductor: Jiri Belohlavek

"Interpreten"
Isolde - Nina Stemme
Tristan - Robert Gambill
König Marke - René Pape
Kurwenal - Bo Skuvhus
Brangäne - Katarina Karnéus
Melot - Stephen Gadd
Young Sailor/Shepherd - Timothy Robinson
Steersman - Richard Mosley-Evans
Laufzeit: ca. 358 Min.

Disc 21-22: "Die Meistersinger von Nürnberg"
"Aufnahme"
Premiere of this production at Glyndebourne 21 May 2011;

"Libretto"
Music and libretto Richard Wagner;

"Musik"
London Philharmonic Orchestra
The Glyndebourne Chorus

"Interpreten"
Hans Sachs - Gerald Finley
Walther von Stolzing - Marco Jentzsch
Sixtus Beckmesser - Johannes Martin Kränzle
Veit Pogner - Alastair Miles
Eva - Anna Gabler
David - Tobi Lehtipuu
Magdalene - Michaela Selinger
Kunz Vogelgesang - Colin Judson
uvm.
Laufzeit: ca. 300 Min.;

Disc 23-25: "Parsifal"
In den vergangenen Jahren hat Richard Wagners "Parsifal" durch zahlreiche Neuinszenierungen die besondere Aufmerksamkeit der Musikwelt erfahren. Doch keine Inszenierung stieß dabei auf so einhellige Zustimmung und Anerkennung wie die von Nikolaus Lehnhoff für die English National Opera (ENO) im Jahre 1999: "Eine der besten Inszenierungen, die ich je gesehen habe", schreib der Kritiker von "Opera Review"; und der "Guardian" feierte "eine der eindruckvollsten Leistungen der ENO in den letzten Jahren". Übernahmen an die San Francisco Opera und die Lyric Opera in Chicago hatten die gleiche furiose Wirkung. Lehnhoff, der noch bei Wieland Wagner assistiert hat, erzählt die Gralsgeschichte ohne Abstriche oder gewaltsame Erneuerungsversuche; nur gibt er einzelnen Figuren, immer dich am Libretto bleibend, mehr Gewicht. Das Resultat ist ein einzigartiges Opernerlebnis, das hier nun als (auch technisch absolut hochwertiger) Live-Mitschnitt vom August 2004 aus dem Festspielhaus Baden-Baden vorliegt. Zudem bietet dieses DVD-Set überaus reizvolles Bonusmaterial: eine Galerie der Mitwirkenden, eine illustrierte Synopse der Handlung und eine dokumentarische Analyse, in der Nikolaus Lehnhoff, Waltraud Meier und viele andere in Interviews zum Thema befragt werden.

"Aufnahme"
2004, Live-Mitschnitt aus dem Festspielhaus Baden-Baden

"Libretto"
Richard Wagner

"Interpreten"
Parsifal - Christopher Ventris
Kundry - Waltraud Meier
Gurnemanz - Matti Salminen
Amfortas - Thomas Hampson

Festspielchor Baden-Baden
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano

"Regie"
Bühnen-Regie: Nikolaus Lehnhoff
Laufzeit: ca. 317 Min.;
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 25
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 19.11.2012
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 0809478010951
Genre MusikVideo Klassik
Hersteller Naxos Deutschland GmbH
Spieldauer 2220 Minuten
Komponist Various Artists, Richard Wagner
Verpackung Digipack im Schuber
Musik (DVD)
Musik (DVD)
109,99
109,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 7 - 9 Tagen Versandkostenfrei
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.