>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die dritte Sünde

(1)
England 1838: Die Krönung der jungen Victoria steht bevor. Auch Isobel de Burgh, wohlbehütete und egoistische Tochter des Herrn von Whitefell, soll daran teilnehmen. Vor allem, um sich im Rahmen der überbordenden Feierlichkeiten in London einen geeigneten, möglichst adeligen Gatten zu angeln. Doch dann kommt alles ganz anders. Mr Havisham, der reiche Geschäftsfreund ihres plötzlich verarmten Vaters, bekundet deutliches Interesse an ihr. Isobel ist verärgert und enttäuscht. Weiß Lady Craven, die weltgewandte und leichtlebige Freundin ihrer verstorbenen Mutter, vielleicht Rat? Und was hat Havisham mit dem überraschenden Tod David de Burghs, des rechtmäßigen Erben Whitefells, zu tun?
Währenddessen zeigt sich auf Whitefell Cathy - Tochter des Landverwesers und Isobels langjährige ungleiche Spielgefährtin wider Willen - erleichtert, endlich von ihrer ungeliebten Herrin befreit zu sein. Doch die kleine Freude währt nicht lang. Isobel kehrt zurück als Verlobte Havishams und erzwingt Cathys Dienste erneut. Cathy wird Isobels Zofe - nicht zuletzt, um deren intime Eskapaden zu decken. Es gibt da nämlich den ausgesprochen verführerischen jungen Stallmeister Aaron Stutter auf Whitefell, der nicht nur Isobels erotische Fantasien beflügelt. Doch Aaron hat ein schreckliches Geheimnis - und er liebt die scheue Cathy. Eine verhängnisvolle Ménage à trois beginnt, die geradewegs in eine Katastrophe führt ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783937357829
Verlag Edition Carat
Verkaufsrang 18.046
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die dritte Sünde

Die dritte Sünde

von Eva-Ruth Landys
eBook
4,99
+
=
Stadt der Schuld

Stadt der Schuld

von Eva-Ruth Landys
eBook
3,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Geschichte und Erotik vereint
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 17.11.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Rezension: “Die dritte Sünde” ist das zweite Werk von Eva-Ruth Landys und der Auftakt einer Trilogie, die im viktorianischen England spielt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Zwar nicht superspannend, aber trotzdem sehr flüssig, so dass man sich gut in die Geschichte hineinfallen lassen kann. Das Ganze spielt sich... Rezension: “Die dritte Sünde” ist das zweite Werk von Eva-Ruth Landys und der Auftakt einer Trilogie, die im viktorianischen England spielt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Zwar nicht superspannend, aber trotzdem sehr flüssig, so dass man sich gut in die Geschichte hineinfallen lassen kann. Das Ganze spielt sich im 19. Jahrhundert ab und im Text finden sich immer wieder Bezeichnungen, die damals zum Sprachgebrauch gehörten, heute aber teils nicht einmal mehr bekannt sind, wie z.B. “eine halbe Wache”, was in etwa 2 Stunden entspricht. Gelöst wurde dies aber richtig toll. Die Autorin verzichtete nicht auf derartige Bezeichnungen, was noch mehr dazu beiträgt, dass man sich in einer anderen Epoche wähnt und dafür gibt es Fußnoten, welche die ungewohnten Ausdrücke am unteren Rand der Seite erklären. Das gleiche gilt auch für grobe geschichtliche Ereignisse, Personen, die wirklich existierten und Währungsumrechnungen – was wirklich sehr interessant ist und den Leser noch tiefer in die vergangene Zeit eintauchen lässt. Richtig gut ausgearbeitet wurden auch die Charaktere – allen voran die Protagonistin Isobel de Burgh, die ich regelmäßig verprügeln wollte, weil sie so ein unausstehliches, intrigantes Biest ist. Selten habe ich ein Buch gelesen, in dem eine derart hassenswerte Person die Hauptrolle spielte. Einen weiteren wichtigen Platz nimmt Cathy Thomson ein, die Tochter eines Landarbeiters, die von Isobel mit 12 Jahren als Spielgefährtin auserwählt und später die Zofe der herrischen jungen Frau wird bzw. werden muss. Der dritte im Bunde ist Aaron Stutter, der junge Stallmeister auf dem Anwesen der de Burghs und Isobels unfreiwilliges Lustobjekt. Auffallend ist, dass es zwar durchaus immer wieder erotische Szenen gibt, die Story aber trotzdem nie ins Niveaulose abrutscht. Der interessante geschichtliche Aspekt und die immer wieder auftauchende Erotik existieren erstaunlicherweise nebeneinander, ohne sich gegenseitig abzuschwächen. Und dann ist da noch ein Hauch von Liebesgeschichte zwischen Aaron und Cathy und der Einblick in die höhere Gesellschaft, nachdem Isobel den reichen Geschäftspartner ihres Vaters heiraten muss, was sie aber nicht von ihren sexuellen Eskapaden abhält. Auf den ersten Blick wirkt das nun natürlich, als gäbe es keinen wirklichen Handlungsstrang – was aber nicht so ist. Im Grunde genommen ist der rote Faden der, dass Cathy sich eigentlich gerne aus Isobels Fängen befreien würde, es aber nicht schafft, da sie ihre Familie, die bei den de Burghs angestellt ist, schützen möchte. Isobel weiß das ganz genau, nutzt diese Macht nicht gerade knapp aus und zerstört Cathy dabei immer mehr. Fazit: Für alle Liebhaber des viktorianischen Zeitalters, die sich von Geschichte gleichermaßen wie von pikanten Ausschweifungen hinreißen lassen.