In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Allmen und die Libellen

Allmen 1

(23)
Allmen, eleganter Lebemann und Feingeist, ist über die Jahre finanziell in die Bredouille geraten. Fünf zauberhafte Jugendstil-Schalen bringen ihn und sein Faktotum Carlos auf eine Geschäftsidee: eine Firma für die Wiederbeschaffung von schönen Dingen. Die Geburt eines ungewöhnlichen Ermittlerduos und der Start einer wunderbaren Krimiserie.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Elefant‹ – und ›Business Class‹-Geschichten sowie seine ›Allmen‹- Krimiserie sind auch international große Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600568
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1232 KB
Verkaufsrang 21.799
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Allmen und die Libellen

Allmen und die Libellen

von Martin Suter
(23)
eBook
8,99
+
=
Allmen und der rosa Diamant

Allmen und der rosa Diamant

von Martin Suter
(7)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Allmen

  • Band 1

    33074478
    Allmen und die Libellen
    von Martin Suter
    (23)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    34207246
    Allmen und der rosa Diamant
    von Martin Suter
    (7)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    36028860
    Allmen und die Dahlien
    von Martin Suter
    (18)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    38869087
    Allmen und die verschwundene María
    von Martin Suter
    eBook
    9,99
  • Band 5

    122413462
    Allmen und die Erotik
    von Martin Suter
    eBook
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Suter, einmal anders“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Irgendwie anders zu seinen bisherigen Werken erweist sich Suters neueste Schöpfung. Mit Allmen, dem verarmten Lebemann, und Carlos, seinem Sanchp Pansa vulgo Faktotum, gibt es zwei neue Ermittler in der großen weiten Welt der kriminellen Umtriebe. Ein wirklich interessanter Start einer neuen geplanten Krimiserie. Und was hat das alles mit Libellen zu tun? Lesen Sie Suter. Irgendwie anders zu seinen bisherigen Werken erweist sich Suters neueste Schöpfung. Mit Allmen, dem verarmten Lebemann, und Carlos, seinem Sanchp Pansa vulgo Faktotum, gibt es zwei neue Ermittler in der großen weiten Welt der kriminellen Umtriebe. Ein wirklich interessanter Start einer neuen geplanten Krimiserie. Und was hat das alles mit Libellen zu tun? Lesen Sie Suter.

„Klein aber fein – macht eindeutig Lust auf mehr!“

Judith Lehner, Thalia-Buchhandlung Linz Landstraße

Johann Friedrich von Allmen hat von seinem Vater ein Vermögen geerbt. Was aber keiner weiß ist, dass auf Grund seines exquisiten Lebensstils das Geld bereits verprasst ist und Allmen nur mehr im Gartenhaus seiner einstigen Villa wohnt. Was nun? Allmen entschließt sich bei der Geldbeschaffung kreativer zu werden und Antiquariate werden zu seinem „Jagdgebiet“. Richtig haarig wird es allerdings als er den edlen Libellenschalen einer Damenbekanntschaft nicht widerstehen kann. Allmen muss bald feststellen, dass das vielleicht nicht seine beste Idee war…
Martin Suter liefert dem Leser einen kleinen aber feinen Krimi, in dem ein sympathischer „Gentlemangauner“ und sein treuer Butler im Mittelpunkt stehen. Auch wenn der kurze Roman nicht mit seinen umfangreicheren Texten mithalten kann, macht seine Schreibweise einfach Lust auf mehr. Teil 2 und 3 sind Gott sei Dank bereits in Planung.
Johann Friedrich von Allmen hat von seinem Vater ein Vermögen geerbt. Was aber keiner weiß ist, dass auf Grund seines exquisiten Lebensstils das Geld bereits verprasst ist und Allmen nur mehr im Gartenhaus seiner einstigen Villa wohnt. Was nun? Allmen entschließt sich bei der Geldbeschaffung kreativer zu werden und Antiquariate werden zu seinem „Jagdgebiet“. Richtig haarig wird es allerdings als er den edlen Libellenschalen einer Damenbekanntschaft nicht widerstehen kann. Allmen muss bald feststellen, dass das vielleicht nicht seine beste Idee war…
Martin Suter liefert dem Leser einen kleinen aber feinen Krimi, in dem ein sympathischer „Gentlemangauner“ und sein treuer Butler im Mittelpunkt stehen. Auch wenn der kurze Roman nicht mit seinen umfangreicheren Texten mithalten kann, macht seine Schreibweise einfach Lust auf mehr. Teil 2 und 3 sind Gott sei Dank bereits in Planung.

„Beginn einer Krimireihe als Versprechen für die Zukunft “

Helene Oberleitner, Thalia-Buchhandlung Linz

Allmen ist ein Mann, der als Kunstsammler, Frauenfreund und Lebemann das gerbte Vermögen seines Vaters verschwendet hat und jetzt von seinem Butler Carlos betreut im Gartenhaus der längst verkauften Familienvilla lebt. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er mit kleinen Gaunereien, bis er durch eine neue Frauenbekanntschaft an sehr wertvolle Glasschalen kommt, die er entwendet und sich damit in eine lebensgefährliche Situation bringt, aus der er nur unter Aufbringen all seiner Talente wieder herauskommt.
Knapp und päzise beobachtet und beschreibt Suter die Figuren und die Handlung dieser an sich interessanten Geschichte, für meinen Geschmack etwas zu kurz, ich hoffe auf die Fortsetzungen.
Allmen ist ein Mann, der als Kunstsammler, Frauenfreund und Lebemann das gerbte Vermögen seines Vaters verschwendet hat und jetzt von seinem Butler Carlos betreut im Gartenhaus der längst verkauften Familienvilla lebt. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er mit kleinen Gaunereien, bis er durch eine neue Frauenbekanntschaft an sehr wertvolle Glasschalen kommt, die er entwendet und sich damit in eine lebensgefährliche Situation bringt, aus der er nur unter Aufbringen all seiner Talente wieder herauskommt.
Knapp und päzise beobachtet und beschreibt Suter die Figuren und die Handlung dieser an sich interessanten Geschichte, für meinen Geschmack etwas zu kurz, ich hoffe auf die Fortsetzungen.

„Allmen und die Libellen“

Michaela Klauser, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Johann Friedrich von Allmen, einst ein wohlhabender Lebemann, gerät durch sein verschwenderisches Leben in finanzielle Not. Nach dem Verkauf der Familienvilla bezieht er mit seinem Angestellten Carlos das Gärtnerhäuschen. Um seiner prekären Situation zu entkommen, lässt er sich nach dem Diebstahl wertvoller Glasschalen auf eine dubiose Abmachung ein und beginnt daraus eine Geschäftsidee zu entwickeln. Ein unterhaltsamer, kurzweiliger Kriminalfall in Suter´scher Manier. Johann Friedrich von Allmen, einst ein wohlhabender Lebemann, gerät durch sein verschwenderisches Leben in finanzielle Not. Nach dem Verkauf der Familienvilla bezieht er mit seinem Angestellten Carlos das Gärtnerhäuschen. Um seiner prekären Situation zu entkommen, lässt er sich nach dem Diebstahl wertvoller Glasschalen auf eine dubiose Abmachung ein und beginnt daraus eine Geschäftsidee zu entwickeln. Ein unterhaltsamer, kurzweiliger Kriminalfall in Suter´scher Manier.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
13
10
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Krimi, der einfach Spaß macht. Eine egozentrische und einzigartige Hauptfigur, die einen auf eine literarische Reise mitnimmt, die man in keinem anderen Roman findet. Genial!

von einer Kundin/einem Kunden am 14.12.2017
Bewertet: anderes Format

Allmen ist ein Gentleman und Charmeur der alten Schule und immer öfter in Geldnöten.Seine dadurch bedingten Taten verzeiht man ihm aber gerne.Ein unterhaltsamer Krimi mit Stil.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2017
Bewertet: anderes Format

Gentleman-Gauner oder Detektiv? Egal, Hauptsache mit Stil!