Warenkorb

Die dunkle Seite des Mondes

Starwirtschaftsanwalt Urs Blank, fünfundvierzig, Fachmann für Fusionsverhandlungen, hat seine Gefühle im Griff. Doch dann gerät sein Leben aus den Fugen. Ein Trip mit halluzinogenen Pilzen führt zu einer gefährlichen Persönlichkeitsveränderung, aus der ihn niemand zurückzuholen vermag. Blank flieht in den Wald und lernt dort zu überleben. Bis er endlich begreift: Es gibt nur einen Weg, um sich aus diesem Alptraum zu befreien.
Portrait

Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane - zuletzt erschien >Elefant< und >Allmen und die Erotik< - sowie seine >Business Class<-Geschichten sind auch international große Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600445
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1590 KB
Verkaufsrang 13639
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Die dunkle Seite...des Urs Blank

Lisa S., Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Urs Blank ist Anwalt und hat sein Leben voll im Griff bis er sich eines Tages auf einen Drogentrip mit halluzinogenen Pilzen begibt und dadurch alles aus den Fugen gerät und er völlig die Kontrolle verliert. Ein interessanter, verstörender Roman in gewohnter Suter-Manier, der einen in die Welt des Protagonisten entführt und nachdenklich stimmt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
21
6
0
1
0

Packend
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein erstes Buch von Martin Suter. Mich hat es total begeistert und nachsinnend zurückgelassen. Wie geht man mit gravierenden Einschnitten im Leben, die uns aus der Bahn werfen und unser Selbst ändern, um? Gibt es einen Weg zurück, zurück zum alten Ich? Trotz dieser bewegenden Fragen ist es eine flüssig zu lesende Lektüre voll f... Mein erstes Buch von Martin Suter. Mich hat es total begeistert und nachsinnend zurückgelassen. Wie geht man mit gravierenden Einschnitten im Leben, die uns aus der Bahn werfen und unser Selbst ändern, um? Gibt es einen Weg zurück, zurück zum alten Ich? Trotz dieser bewegenden Fragen ist es eine flüssig zu lesende Lektüre voll feinsinnigen Humor und intensiver Spannung. Großartig!

Super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 14.02.2020

Man lebt extrem mit und fühlt sich betroffen, weil man trotz seiner schlimmen Taten eine gewisse Sympathie für den Protagonisten entwickelt.

Spannend und feinsinnig!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zugegeben: Es ist der erste Roman, den ich von Martin Suter gelesen habe... Und dieses Buch hat mich direkt begeistert! Suters feinsinniger Humor, die großartigen Szenerien, die er aufbaut und die Art, wie er den Abgrund schildert, auf den Urs Blank unweigerlich nach seinem schiefgegangenen Pilztrip zusteuert, haben mich das Bu... Zugegeben: Es ist der erste Roman, den ich von Martin Suter gelesen habe... Und dieses Buch hat mich direkt begeistert! Suters feinsinniger Humor, die großartigen Szenerien, die er aufbaut und die Art, wie er den Abgrund schildert, auf den Urs Blank unweigerlich nach seinem schiefgegangenen Pilztrip zusteuert, haben mich das Buch in wenigen Stunden lesen lassen. Garantiert erst der Anfang meiner Suter-Lektüre!