In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Sie und Er

(14)
Wahre Liebe gibt es nicht. Nur Beziehungen, die ein wenig Sicherheit geben – so sieht es Clare. Oder Affären – so Daniel. Bei einem Autounfall  begegnen sich die beiden zum ersten Mal. Denkbar unromantisch. Doch derart nüchtern beginnen nur die ganz großen Liebesgeschichten.
Portrait
Andrea De Carlo, geboren 1952 in Mailand, lebte nach einem Literaturstudium längere Zeit in den USA und in Australien. Er war Fotograf, Maler und Rockmusiker, bevor ihm 1981 mit seinem ersten Roman, ›Creamtrain‹, der Durchbruch gelang – sein Mentor damals: Italo Calvino. Acht Jahre später legte er den Roman ›Zwei von zwei‹ vor, der zum Kultbuch einer ganzen Generation wurde.
Andrea De Carlo lebt in Mailand und in Ligurien.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257601374
Verlag Diogenes
Dateigröße 1725 KB
Übersetzer Maja Pflug
Verkaufsrang 27.059
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Sie und Er

Sie und Er

von Andrea De Carlo
eBook
11,99
+
=
Wir drei

Wir drei

von Andrea De Carlo
eBook
11,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Alkohol & Autofahren“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Der Genuss einer halben Flasche Wodkas - kann dies überhaupt ein Genuss sein? - verbunden mit einem flotten Flitzer lassen Daniel mehr auf das Gas steigen als erlaubt. Dann kracht´s. War ja abzusehen. Was nicht abzusehen war, dass sich aus diesem schnöden Crash eine wunderschöne Liebesgeschichte entwickelt. Mit Clare, der Amerikanerin, liiert mit einem Anwalt und eben Daniel, Schriftsteller, und Vater zweier Kinder. Wunderschön halt. Der Genuss einer halben Flasche Wodkas - kann dies überhaupt ein Genuss sein? - verbunden mit einem flotten Flitzer lassen Daniel mehr auf das Gas steigen als erlaubt. Dann kracht´s. War ja abzusehen. Was nicht abzusehen war, dass sich aus diesem schnöden Crash eine wunderschöne Liebesgeschichte entwickelt. Mit Clare, der Amerikanerin, liiert mit einem Anwalt und eben Daniel, Schriftsteller, und Vater zweier Kinder. Wunderschön halt.

„Italienische Liebesgeschichte“

Johanna Richter, Thalia-Buchhandlung Linz

Andrea De Carlo hat eine Liebesgeschichte geschrieben die herrlich italienisch, kitschig und schön ist. Ein dickes Buch wo man nur weiter lesen muss, um zu wissen wie die Liebesgeschichte ausgeht. Sie in festen Händen, zusammen mit einem Mann der zusammenziehen & heiraten will, trifft den etwas chaotischen Schriftsteller bei einem Autounfall, wo Er natürlich schuld ist, und die Liebesgeschichte beginnt.
Ein herrliches Buch mit viel Leidenschaft aber manchmal fast zu kitschig.
Andrea De Carlo hat eine Liebesgeschichte geschrieben die herrlich italienisch, kitschig und schön ist. Ein dickes Buch wo man nur weiter lesen muss, um zu wissen wie die Liebesgeschichte ausgeht. Sie in festen Händen, zusammen mit einem Mann der zusammenziehen & heiraten will, trifft den etwas chaotischen Schriftsteller bei einem Autounfall, wo Er natürlich schuld ist, und die Liebesgeschichte beginnt.
Ein herrliches Buch mit viel Leidenschaft aber manchmal fast zu kitschig.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine herrlich unkonventionelle und unkitschige Liebesgeschichte!

rasante Lovestory mit Tiefgang……
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese rasante Dreiecks-Lovestory zieht einen sofort in ihren Bann. Die Hauptfigur ist die junge Clare, die in ihrer Liaison mit einem Mailänder Rechtsanwalt nie sie selbst sein kann. Dann kommt es zu einer Begegnung mit dem berühmten aber desillusionierten Schriftsteller Daniel Deserti, der ziemlich extreme Wesenszüge hat…… De Carlo gelingt... Diese rasante Dreiecks-Lovestory zieht einen sofort in ihren Bann. Die Hauptfigur ist die junge Clare, die in ihrer Liaison mit einem Mailänder Rechtsanwalt nie sie selbst sein kann. Dann kommt es zu einer Begegnung mit dem berühmten aber desillusionierten Schriftsteller Daniel Deserti, der ziemlich extreme Wesenszüge hat…… De Carlo gelingt es in seinem Roman hinter menschliche Fassaden, die im Grunde jeder in bestimmten Situationen im Leben hat, zu blicken .Dabei offenbart er die wahren Gefühle, die unter der glatten Oberfläche verborgen liegen… Seine teils drastischen Schilderungen von Clares und Daniels Empfindungen sind köstlich! Das Buch ist außergewöhnlich und originell erzählt und steckt voller Leben und Emotionen!

Über das Preis-Leistungsverhältnis der Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Clare, lebenslustige, neugierige Romantikerin, die seit drei Jahre Halt und Sicherheit nach Beziehungsrückschlägen bei Stefano, Anwalt und Beziehungspragmatiker, sucht und teilweise findet, verliert sich langsam in der Monotonie des grauen (Beziehungs-)Alltags. Sie benötigt einen kräftigen Schubs, um da heraus zu finden... ...und der kommt im Zuge eines Auffahrunfalls, verursacht... Clare, lebenslustige, neugierige Romantikerin, die seit drei Jahre Halt und Sicherheit nach Beziehungsrückschlägen bei Stefano, Anwalt und Beziehungspragmatiker, sucht und teilweise findet, verliert sich langsam in der Monotonie des grauen (Beziehungs-)Alltags. Sie benötigt einen kräftigen Schubs, um da heraus zu finden... ...und der kommt im Zuge eines Auffahrunfalls, verursacht durch einen betrunkenen Schriftsteller: Daniel, ehemals erfolgreicher (Beziehungs-)Zyniker, von sich selbst, den Frauen und der Welt angeödet.Es beginnt ein Spiel voller Anziehung und Abwehr, Hoffnung und Furcht, Begehren und Ablehnung. 'Sie und Er' - zwei Magnete... Andrea De Carlo ist ein feiner und genauer Beobachter des menschlichen Alltags, der äußerst eloquent, tiefsinnig und unterhaltend über die Komplexität der Liebe, oder besser: der Beziehungs(un)fähigkeit des Menschen sinniert. Und das mit aller italienischer Grandezza und einem sich langsam aufbauenden Tempo, das schlußendlich in einer "Love Story" auf Acid kulminiert. Schlichtweg wundervoll und atemberaubend. Einer von ungefähr 1503 schönen, intelligenten und tiefsinnigen Beobachtungen dieses Romans ist der folgende Gedanke Clares, der aber genauso auf Daniel zutrifft: "Die kleine Unzufriedenheitsfabrik steht nie still, nie."