Meine Filiale

Rap in Deutschland

Musik als Interaktionsmedium zwischen Partykultur und urbanen Anerkennungskämpfen

Ayla Güler Saied

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
29,80
29,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 6 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 6 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 29,80

Accordion öffnen
  • Rap in Deutschland

    Transcript

    Versandfertig innerhalb von 6 Wochen

    € 29,80

    Transcript

eBook (PDF)

€ 26,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Rap - für die einen der Inbegriff des subversiven Widerstands einer marginalisierten Unterschicht, für die anderen klanglicher Ausdruck von Homophobie, Misogynie und Gewaltverherrlichung. Vergessen wird dabei oft, dass Rap in erster Linie Partymusik ist. Seit der Entstehung des Stils in den 1970er Jahren ist die HipHop-Kultur ein stark umkämpftes Terrain. Ayla Güler Saieds Studie legt den empirischen Fokus auf die Biographien von Rapperinnen und Rappern verschiedener Genres und bettet diese in die theoretische Analyse der Entstehungsgeschichten des HipHop in Deutschland und den USA ein. Auf diese Weise wird eine neue Perspektive auf das Phänomen Rap enthüllt, welche die Grenzen der hegemonialen Diskurse verschiebt.

Ayla Güler Saied (Dr.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS) an der Universität zu Köln. Ihre Forschungsschwerpunkte sind kritische Migrationsforschung, Cultural Studies und Rassismus.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 310
Erscheinungsdatum 01.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8376-2251-5
Reihe Kultur und soziale Praxis
Verlag Transcript
Maße (L/B/H) 22,5/14,8/2,1 cm
Gewicht 484 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0