Warenkorb
 

18% Rabatt auf Filme, Spiele & mehr**

Zeit der Raubtiere

Roman

Nick und Helena – zwei junge Frauen, die, frisch verheiratet, das »richtige« Leben kaum erwarten können. Aufregend und wild soll es sein, und voller Liebe. Doch bald stellen sich erste Zweifel und Enttäuschungen ein. Zwölf Jahre später leben die beiden mit ihren Familien in Tiger House, dem vornehmen Anwesen von Nick auf einer Insel vor Boston. Nichts von dem, was sich die beiden Frauen erträumt haben, ist bisher in Erfüllung gegangen. Dennoch bemüht sich vor allem Nick, das Leben, so wie es ist, zu akzeptieren und jedes Familienmitglied glücklich zu sehen. Doch als ihre Tochter und Helenas Sohn das Opfer eines brutalen Mordes entdecken, bricht die mühsam aufrechterhaltene Fassade endgültig zusammen …
Rezension
Liza Klaussmann ist die Ur-Ur-Ur-Enkelin von Herman Melville und gehört selbst zu den etablierten Clans der Ostküste. So gekonnt, wie sie allerdings in ihrem eleganten literarischen Debüt die Mittel der Suspense einsetzt, könnte sie auch gut mit Alfred Hitchcock verwandt sein.
BRIGITTE, 19.09.2012
Portrait
Liza Klaussmann, Mitte Dreißig, stammt aus den USA. Bis 2001 arbeitete sie als Journalistin für die New York Times, u.a. als Korrespondentin in Paris. Sie hat in den USA und England ‚Kreatives Schreiben’ studiert. Ihr Debüt trägt autobiographische Züge: Klaussmann hat ihre Kindheit teilweise auf Martha’s Vinyard, einer Insel vor Boston, verbracht. Liza Klaussmann ist die Urururenkelin von Herman Melville. Heute lebt die Autorin in London.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426415702
Verlag Droemer eBook
Dateigröße 717 KB
Übersetzer Michaela Grabinger
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
6
8
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2017
Bewertet: anderes Format

In den 40ern schwelen unter der Idylle des Tiger House Ängste und Sehnsüchte bis auch noch ein Mord geschieht. Ein Buch, das von seiner Atmosphäre lebt und absolut lesenswert ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Familiendrama, Krimi, Erwachsen werden. Alles trifft zu und wird zu einem interessanten Roman, der nach und nach offenlegt, was sich hinter den Fassaden verbirgt. Sehr gelungen!

Keiner sagt, was er wirklich denkt und nichts ist wahr....
von einer Kundin/einem Kunden am 12.01.2015

Unverdünnter Gin, unbeschwerte Jugend, Tanzmusik und der Krieg ist endlich vorbei - Grund genug , um Sehnsüchte und Träume hoch fliegen zu lassen ! Nick und Helena träumen von persönlicher Freiheit ,aber auch von Sicherheit in jeglicher Hinsicht. Die Realität holt sie schnell ein und die Ehemänner sind auch... Unverdünnter Gin, unbeschwerte Jugend, Tanzmusik und der Krieg ist endlich vorbei - Grund genug , um Sehnsüchte und Träume hoch fliegen zu lassen ! Nick und Helena träumen von persönlicher Freiheit ,aber auch von Sicherheit in jeglicher Hinsicht. Die Realität holt sie schnell ein und die Ehemänner sind auch nicht das , was sie vorgeben zu sein ! Doch die jungen Ehefrauen fügen sich, jede auf ihre besondere Weise und die Konflikte brodeln weiter im Untergrund - bis hin zur Katastrophe ! Toll geschrieben und angelegt wie ein Spinnennetz, in dem man sich beim Lesen schon verfängt, leider waren mir die Personen alle nicht so richtig sympathisch , das hat es mir ein wenig schwer gemacht bei ihnen zu bleiben ! Ansonsten ein spannendes Porträt der amerikanischen Gesellschaft !