Warenkorb
 

>> Liebe, die sich lohnt - 60 Liebesromane zum halben Preis*

The Curious Incident of the Dog in the Night-time

Vintage Children's Classics

'Lots of things are mysteries. But that doesn't mean there isn't an answer to them'

This is Christopher's murder mystery story. There are also no lies in this story because Christopher can't tell lies. Christopher does not like strangers or the colours yellow or brown or being touched. On the other hand, he knows all the countries in the world and their capital cities and every prime number up to 7507. When Christopher decides to find out who killed the neighbour's dog, his mystery story becomes more complicated than he could have ever predicted.

BACKSTORY: Meet the author and learn about the background to Christopher's story.

Rezension
"A remarkable book. An impressive achievement and a rewarding read"
Portrait
Mark Haddon
Zitat
"The clash between Christopher's view of the world and the way it looks to the rest of us makes this an extraordinarily moving, often blackly funny read. It is hard to think of anyone who would not be moved and delighted by this book, so the decision to publish it simultaneously for older children and adults is certainly well-founded" Financial Times "A wonderful first person narrative of a boy with Asperger's Syndrome; funny, sad and extraordinarily original" Guardian "I'm all for hearing different voices in fiction and I got my wish with this book. The story showed just how someone with Asperger's might view the world. Christopher finds a dead dog and sets about trying to find the dog's killer, but the book is much more than a mystery story... I loved the way Christopher tries to bring order to his world by using Maths which he finds far easier to understand than people" -- Malorie Blackman Books for Keeps "So genuine...It is chillingly heartbreaking and passionately positive in equal measure" -- Julia Eccleshare Books for Keeps "So what makes these different to any other set of classics? In a moment of inspiration Random House had the bright idea of actually asking Key stage 2 children what extra ingredients they could add to make children want to read. And does it work? Well, put it this way...my 13-year-old daughter announced that she had to read a book over the summer holiday and, without any prompting, spotted The Boy in the Striped Pyjamas...and proceeded to read it! Now, if you knew my 13-year-old daughter, you would realise that this is quite remarkable. She reads texts, blogs and tags by the thousand - but this is the first book she has read since going to high school, so all hail Vintage Classics!" National Association for the Teaching of English
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 17
Erscheinungsdatum 02.08.2012
Sprache Englisch
EAN 9781448139859
Verlag Random House UK
Dateigröße 2221 KB
Verkaufsrang 13.013
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„"Mein Herz blutet."“

Pia Lemberger, Thalia-Buchhandlung Wien

Solche Aussagen kann der 15jährige autistische Christopher Boone nicht verstehen. Wie kann man weiterleben, wenn ein Herz blutet? Wenn ein Herz blutet ist man schwer verletzt. Oder tot. Vielleicht auch beides. Warum können die Leute nicht einfach sagen, dass sie traurig sind? Warum müssen sie immer so eigenartige Metaphern verwenden?

Traurig. Das ist auch so ein Wort das Christopher nicht versteht. Aber er weiß zumindest was es bedeutet und wie es aussieht wenn jemand traurig ist.
Christopher selbst ist nicht traurig als der Nachbarshund ermordet wird. Aber in seiner Welt ist es schlichtweg ungerecht, dass er tot ist, denn er mochte den Hund. Er mag auch Mathematik.

So oder so ähnlich liest sich "The Curious Incident of the Dog in the Nighttime". Mark Haddon beschreibt in einfachsten Worten die Welt eines Autisten, seinen ehrgeizigen Versuch einen Mord aufzuklären und die Stolpersteine die ihm dabei in den Weg gelegt werden, weil niemand ihn ernst nehmen will. Die Geschichte ist aus der Sicht des Jungen geschrieben und teilweise gibt es so abrupte Gedankensprünge, dass das Buch stellenweise ungewollt komisch ist.

Für mich ist das Buch eine Pflichtlektüre. Man erkennt beim Lesen wie anders die Welt eines Autisten sein kann und irgendwie hilft es auch Berührungsängste mit behinderten Menschen zu verlieren. Ich kann es absolut auch als englische Schullektüre für Jugendliche empfehlen, da das Buch nicht besonders umfangreich und sehr einfach geschrieben ist.

In jedem Fall ist das Buch berührend und weckt Emotionen und als dickes Plus kommt auch noch die interessante Storyline mit (für mich) überraschendem Ende hinzu.
Solche Aussagen kann der 15jährige autistische Christopher Boone nicht verstehen. Wie kann man weiterleben, wenn ein Herz blutet? Wenn ein Herz blutet ist man schwer verletzt. Oder tot. Vielleicht auch beides. Warum können die Leute nicht einfach sagen, dass sie traurig sind? Warum müssen sie immer so eigenartige Metaphern verwenden?

Traurig. Das ist auch so ein Wort das Christopher nicht versteht. Aber er weiß zumindest was es bedeutet und wie es aussieht wenn jemand traurig ist.
Christopher selbst ist nicht traurig als der Nachbarshund ermordet wird. Aber in seiner Welt ist es schlichtweg ungerecht, dass er tot ist, denn er mochte den Hund. Er mag auch Mathematik.

So oder so ähnlich liest sich "The Curious Incident of the Dog in the Nighttime". Mark Haddon beschreibt in einfachsten Worten die Welt eines Autisten, seinen ehrgeizigen Versuch einen Mord aufzuklären und die Stolpersteine die ihm dabei in den Weg gelegt werden, weil niemand ihn ernst nehmen will. Die Geschichte ist aus der Sicht des Jungen geschrieben und teilweise gibt es so abrupte Gedankensprünge, dass das Buch stellenweise ungewollt komisch ist.

Für mich ist das Buch eine Pflichtlektüre. Man erkennt beim Lesen wie anders die Welt eines Autisten sein kann und irgendwie hilft es auch Berührungsängste mit behinderten Menschen zu verlieren. Ich kann es absolut auch als englische Schullektüre für Jugendliche empfehlen, da das Buch nicht besonders umfangreich und sehr einfach geschrieben ist.

In jedem Fall ist das Buch berührend und weckt Emotionen und als dickes Plus kommt auch noch die interessante Storyline mit (für mich) überraschendem Ende hinzu.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
0
0

Ein interessanter Einblick in das Leben eines autistischen Teenagers
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Christopher Boone ist 15 Jahre alt, mag Listen und die Wahrheit, hasst Berührungen und die Farbe gelb. Christopher hat das Asperger Syndrom. Als er eines Nachts den Hund seiner Nachbarin tot auffindet, macht er es sich zur Aufgabe, den Mord aufzudecken.

von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wie mutig dieser Junge ist ... Die Geschichte macht wieder einmal deutlich, wie wenig wir uns mit anderen und ihrer "Andersartigkeit" beschäftigen. Obwohl wir alle "anders" sind.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein so wunder- und liebevoll geschriebenes Buch, welches man ruhig öfter lesen kann. Must have.