>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Jakobsweg an der Küste

Burnout: Eine Wanderung auf schmalem Grat

(2)

Die Urvariante des Jakobsweges - der Küstenweg - ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön! Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst! Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm. Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter. Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen "Ich" entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten. Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten "Suchenden" hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht. Der Küstenweg und im Anschluss daran der Nordweg entlohnen den Pilger mit überwältigenden Kulissen, Eindrücken und Erkenntnissen. Küstenlandschaften, so wie der Atlantik sie in Jahrmillionen geschliffen hat, wechseln sich ab mit über und über grünen Wald- und Bergkulissen. Pilgerströme gibt es hier noch nicht. Wer seinem Stress überfluteten Leben etwas entgegensetzen will, ist hier garantiert richtig!

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 308
Erscheinungsdatum 22.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86386-295-4
Verlag Pro Business
Maße (L/B/H) 21,2/15,1/2,5 cm
Gewicht 408 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
20,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Jakobsweg an der Küste

Jakobsweg an der Küste

von Christian Seebauer
(2)
Buch (Taschenbuch)
20,50
+
=
Spanien: Jakobsweg Küstenweg

Spanien: Jakobsweg Küstenweg

von Raimund Joos
Buch (Taschenbuch)
17,40
+
=

für

37,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein sehr persönlicher Bericht
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2018

2016 habe ich durch eine Empfehlung eines Bekannten das Buch ?Israel Trail mit Herz? entdeckt. Darin hat Christian Seebauer seine Wanderung auf dem Shvil Israel, die er ohne Geld gegangen ist, erzählt. Ein sehr persönliches Buch, welches mir diesen Wanderweg durchaus schmackhaft gemacht hat, aber auch genau aufzeigt, wie... 2016 habe ich durch eine Empfehlung eines Bekannten das Buch ?Israel Trail mit Herz? entdeckt. Darin hat Christian Seebauer seine Wanderung auf dem Shvil Israel, die er ohne Geld gegangen ist, erzählt. Ein sehr persönliches Buch, welches mir diesen Wanderweg durchaus schmackhaft gemacht hat, aber auch genau aufzeigt, wie es dem Autor während seiner Wanderung physisch als auch psychisch ergangen ist. Doch der Israel Trail war nicht seine erste Wanderung. Zuvor ist er 2010 schon den Jakobsweg gewandert. Und davon erzählt er in diesem Buch, welches leider nicht als e-book erhältlich ist. Christian Seebauer, der 1967 geboren wurde, hat bis 2010 ein ziemlich normales Leben gelebt. Er ist verheiratet, hat 2 Töchter und arbeitet sehr erfolgreich in einem Beruf, in den er hineingerutscht ist, weil das, was er machen wollte, brotlose Kunst ist. So meinten es auf jeden Fall seine Eltern. Doch 2010 ging irgendwie nichts mehr. Er fühlte sich erschöpft. Als ein Freund von ihm, ihm einen Spontan-Trip für ein verlängertes Wochenende nach Biarritz vorschlägt, ist er Feuer und Flamme. Doch seine Frau hält von dieser Idee gar nichts. Wenn, dann soll er sich seinen Traum erfüllen und den Jakobsweg ganz gehen. Und so stellen er und eine Frau seine Ausrüstung zusammen. Es ist alles sehr improvisiert und geht hopplahopp los. Doch Christian Seebauer macht sich tatsächlich auf den Weg. Er hat zwar seine Zweifel, aber irgendwie kommt er jetzt aus dieser Nummer nicht mehr raus. Christian Seebauer entscheidet sich nicht für den Camino Francés, den die meisten als Jakobsweg kennen und der spätestens seit Hape Kerkelings Buch ?Ich bin dann mal weg? in aller Munde ist. Sondern er möchte den Camino del Norte, den Küstenweg gehen. Und diese Entscheidung scheint sehr weise zu sein. Denn dieser Weg ist nicht so überlaufen, die Pilgerherbergen sind kleiner und persönlicher und auch die ganze Infrastruktur hat sich noch nicht an den Pilgern orientiert. Der Autor beschreibt seinen 30 Tage langen Weg und nimmt uns mit auf seine Reise. Er beschreibt die Landschaft und die Schwierigkeiten, die sich für ihn beim Wandern ergeben. Er erzählt uns von den Menschen, die er während der Reise kennenlernt. Er macht sehr gute Erfahrung mit den Menschen vor Ort, die immer hilfsbereit und freundlich sind. Und er lernt die unterschiedlichsten anderen Pilger kennen, die aus den verschiedensten Gründen diesen Weg gehen. Manche bleiben ihm lange erhalten, andere begleiten ihn nur ein Stück des Weges. Er beschreibt seine Gefühle und seine Gedanken. Und er gibt auch Tipps, was man für diese Reise wirklich braucht. Mich hat dieses Buch ebenso wie sein Israel Buch wieder sehr fasziniert. Christian Seebauer ist ein Mensch, der das, was in ihm während so einer Reise vorgeht, sehr gut beschreiben kann. Und so ist auch dieses Buch wieder gleichzeitig eine Reisebeschreibung wie auch ein Buch, was Menschen, die auf der Suche nach sich selbst sind, als Wegweiser und Ratgeber dienen kann. Ich bewundere den Autor dafür, dass er diese Reise durchgehalten hat, denn zwischendrin hat ihm sein Körper durchaus immer mal wieder signalisiert, dass es so nicht weitergeht. Aber er hat gekämpft und am Ende gesiegt.