In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Geliebte der Ewigkeit

(4)
Das wohlgeordnete Leben der Bostoner Pathologin Morrighan Cavanaugh schlittert nach der Diagnose eines Hirntumors auf den Abgrund zu. Doch statt die Notbremse zu ziehen, unternimmt sie alles, um ihren Absturz voranzutreiben. Vampirkrieger Quinn Dál Goran hat den Auftrag, das wiedergeborene Böse, das sich in menschlicher Gestalt Einlass in die Welt der Menschen verschaffen will, zu finden und zu töten. Als seine Jagd von Morrighan unsanft ausgebremst wird, ahnen sie beide nicht, wie schicksalhaft ihre Begegnung ist. Je näher sie sich kommen, desto klarer wird Quinn, dass ihm letztlich nichts anderes übrig bleibt, als Morrighan zu töten, denn sie scheint die Wirtin des Bösen zu sein. Doch sein Herz spricht eine andere Sprache ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 328 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783864430534
Verlag Sieben Verlag
Dateigröße 1151 KB
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Geliebte der Ewigkeit

Geliebte der Ewigkeit

von Beth Cillian
eBook
6,99
+
=
Palast der Stürme

Palast der Stürme

von Penny Jordan
eBook
2,49
+
=

für

9,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
1
0

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 25.12.2015
Bewertet: Kunststoff-Einband

Das Leben von der Pathologin Morrighan Cavanaugh geht auf einem Abgrund zu, Hirntumor. Doch statt zu kämpfen, geht sie denn leichten weg. Als sie auf der Straße einen Mann überfährt, Quinn Dál Goran ändert sich alles. Er ist auf der Jagd nach dem Bösen in menschlicher Gestalt. Am Anfang... Das Leben von der Pathologin Morrighan Cavanaugh geht auf einem Abgrund zu, Hirntumor. Doch statt zu kämpfen, geht sie denn leichten weg. Als sie auf der Straße einen Mann überfährt, Quinn Dál Goran ändert sich alles. Er ist auf der Jagd nach dem Bösen in menschlicher Gestalt. Am Anfang versuchen beide sich gegenseitig los zu werden. Doch je näher sie sich kommen umso größer wird die Gefahr. Die Geschichte fängt eigentlich ganz normal an. Doch bald kommt der Fantasyfaktor mit dazu und es wird interessant. Viele Geheimnisse und dunkle Ecken in der Gefahr Lautert von dem man noch nichts. Man wird in die Geschichte gezogen und gefesselt ohne es zu merken und dann wundert man sich warum man schon am Ende des Buches ist. Dann schaut man auf die Uhr und merkt erst das die halbe Nacht vorbei ist. Morrighan ist eine starke Frau, die schon einiges erlebt hat. Doch die Kraft einfach nicht mehr allein weiter zu kämpfen. Quinn ist alpha Mann, das sagt über ihn einfach alles aus. Ich freue mich auf weitere Bücher über die Welt der Fiannah zu lesen und bin gespannt was sich noch alles offenbart.

Geliebte der Ewigkeit
von Cassan am 05.04.2013
Bewertet: Kunststoff-Einband

Die Bostonerin Pathologin Morrighan Cavanaugh erfährt, dass sie einen Hirntumor hat. Anstatt um ihr Leben zu kämpfen, packt sie ihre Sachen und reist nach Irland. Dort trifft sie auf Quinn – besser gesagt, ihre Motorhaube trifft ihn ziemlich unsanft. Während Morrighan versucht, Quinn zu helfen, erleidet sie einen Zusammenbruch. Quinn, der... Die Bostonerin Pathologin Morrighan Cavanaugh erfährt, dass sie einen Hirntumor hat. Anstatt um ihr Leben zu kämpfen, packt sie ihre Sachen und reist nach Irland. Dort trifft sie auf Quinn – besser gesagt, ihre Motorhaube trifft ihn ziemlich unsanft. Während Morrighan versucht, Quinn zu helfen, erleidet sie einen Zusammenbruch. Quinn, der über erstaunliche Kräfte verfügt, bringt es nicht über sich, die Frau einfach sich selbst zu überlassen. Quinn ist ein Krieger der Rugahd, ein vampirähnlicher Krieger, der den Auftrag hat, die Sceatrach - das wiedergeborene Böse, das sich in menschlicher Gestalt Einlass in die Welt verschaffen will, zu finden und zu töten. Bald wird Quinn klar, dass Morrighan ohne es zu wissen, das Gefäß des absolut Bösen ist und er sie töten muss. Meine Meinung: Die Geschichte beginnt gleich spannend und mitreißend. Beim Lesen der ersten Seiten habe ich noch oft geschmunzelt, die Wortgefechte zwischen Quinn und Morrighan sind schlagfertig und machen Spaß. Doch „Geliebte der Ewigkeit“ ist nicht einfach nur eine leichte paranormale Geschichte, schon bald wird die Geschichte dunkler, gewalttätiger. Nathair, ein Dämon, ist ebenfalls auf der Suche nach der Sceatrach. In einer Zeremonie möchte er das Böse von seiner menschlichen Hülle befreien und seine Macht dadurch vergrößern. Er schickt wilde Kreaturen auf die Suche. Morrighan und Quinn werden in brutale Kämpfe verwickelt, bei denen ich mich am liebsten instinktiv geduckt hätte, um keine zerfetzten heraus gerissenen Körperteile abzubekommen .. also Kopfkino ausschalten. Äußerst blutige Szenen sind eigentlich sonst nicht mein Fall, aber sie gehören in diesem Fall einfach dazu. Beth Cillian hat der Geschichte immer wieder raffinierte Wendungen gegeben, so dass ich oft überrascht wurde und nie genau wusste, wohin die Reise geht. Morrighan ist eine forensische Pathologin und selbst als sie eine Welt jenseits ihrer Vorstellungen kennenlernt, kann sie die Wissenschaftlerin in sich nicht ablegen. Sie ist taff, mutig, oftmals verwirrt und ein absolut sympathischer Charakter. Morrighan ist viel mehr, als nur das Gefäß des Bösen. Als Morrighan das erste Mal Quinn richtig betrachten kann, denkt sie an einen sexy Schokomuffin, den sie am liebsten vernaschen möchte :-) Doch erfreulicherweise wird nicht immer wieder das perfekte Aussehen von Quinn hervorgehoben, tatsächlich vergisst man dies ganz beim Lesen. Der Rugadh ist mutig, loyal, humorvoll und bald riskiert er alles, um Morrighan zu schützen und trotzdem das Böse in ihr zu vernichten. Als Cinead, Quinns Freund und ein Lykaner, auftaucht, gibt es einen weiteren interessanten Charakter in dieser spannenden Geschichte. Ich mochte Cinead auf Anhieb und hoffe, mehr von ihm in einem weiteren Band zu lesen. Etwas gestört haben mich die zahlreichen mythologischen Begriffe. Manchmal musste ich wirklich überlegen, welche Bedeutung sie hatten. Doch dies ist auch der einzige Kritikpunkt. Das Buch endet zwar nicht mit einem gemeinen Cliffhanger, lässt den Leser aber schon neugierig auf die Fortsetzung zurück. Fazit: „Geliebte der Ewigkeit“ ist eine spannende paranormale Geschichte. Es ist kein leichter Lesegenuss, aber für Fans der Fantasy unbedingt lesenswert. Morrighans und Quinns Geschichte ist romantisch, mitreißend und mit frischen neuen Ideen, die Lust auf mehr machen.

Schönes Fantasy Debüt
von Devilishbeauty78 aus Gödenroth am 30.06.2012
Bewertet: Kunststoff-Einband

Zum Buch: Nach einem medizinischen Schlag in den Magen, nimmt die Pathologin Morrighan Cavanaugh nicht den Kampf auf, sondern macht sich für das Ende bereit, der ihr ein böser Hirntumaor bringen soll. Und Vampirkrieger Quin Dàl Goran versucht hingegen seinen Auftrag zu erfüllen, er soll das absolute Böse vernichten.......wie kann... Zum Buch: Nach einem medizinischen Schlag in den Magen, nimmt die Pathologin Morrighan Cavanaugh nicht den Kampf auf, sondern macht sich für das Ende bereit, der ihr ein böser Hirntumaor bringen soll. Und Vampirkrieger Quin Dàl Goran versucht hingegen seinen Auftrag zu erfüllen, er soll das absolute Böse vernichten.......wie kann es sein das das die hübsche Morrighan sein soll, totkrank. Nachdem sie ihn über den Haufen gefahren hat, kommen die beiden sich immer näher doch schon bald müssen sie feststellen, das ihr Schicksal miteinander vereint ist. Da werden die zarten Bande zwischen den beiden auf eine harte Probe gestellt. Fazit: Ich bin ein wenig zwiegespalten was dies Buch angeht, einerseits ist die Idee Klasse herausgearbeitet, aber in der Mitte des Buches zieht es sich ein wenig, da wäre manchmal weniger Info mehr gewesen, gewünscht hätte ich mir manschesmal eine Liste zum nachschlagen der Wörter, eine Art Glossar. Dennoch finde ich dies Debüt von Beth Cilian sehr gut gelungen und ein Fantasyleser kann sich auf eine spannende Lektüre freuen, nicht nur für zwischendurch. Da die Autorin sehr in Detail arbeitet kann man sich sehr gut in die Geschichte und ganz wichtig in die Hauptpersonen hinein versetzten und eintauchen in die Geschichte. Alles ist bis ins kleinste Detail herausgearbeitet so das am Ende keine offenen Fragen entstehen und das man gerne zu Band 2 wandern würde. Auch wenn ihr Schreibstil stellenweise etwas langatmig war, kam ich dennoch gut duch das Buch, da die Geschichte an sich so fesselnd genug ist. Selten etwas vergleichbares gelesen. Zur Autorin Beth Cillian ist promovierte Historikerin. Ihre Liebe zur Literatur verdankt sie der gut sortierten Bibliothek ihres Großvaters. Der irischen Herkunft ihrer Großmutter entspringt die Schwäche für die grüne Insel und deren keltische Kultur, und es ist daher kein Zufall, dass sie Irland als Schauplatz ihres ersten Romans wählte.