>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der Geiger

Kriminalroman

(56)
In einer Nacht im Mai 1948 verliert der begnadete Geiger Ilja Grenko seine beiden wertvollsten Schätze: seine Familie und seine Stradivari. Erst dem eigensinnigen Sascha Grenko, Iljas Enkel, wird es viele Jahrzehnte später gelingen, Licht in das grausame Geschehen von damals zu bringen. Doch der Preis dafür ist hoch – viel zu hoch ...
Portrait
Mechtild Borrmann, Jahrgang 1960, verbrachte ihre Kindheit und Jugend am Niederrhein. Bevor sie sich dem Schreiben von Kriminalromanen widmete, war sie u.a. als Tanz- und Theaterpädagogin und Gastronomin tätig. Mit „Wer das Schweigen bricht“ schrieb sie einen Bestseller, der mit dem Deutschen Krimi Preis 2012 ausgezeichnet wurde und wochenlang auf der KrimiZeit-Bestenliste zu finden war. "Die andere Hälfte der Hoffnung" wurde für den Friedrich-Glauser-Preis 2015 in der Sparte "Roman" nominiert. Mechtild Borrmann lebt als freie Schriftstellerin in Bielefeld.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426415740
Verlag Droemer eBook
Dateigröße 667 KB
Verkaufsrang 8.935
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Geiger

Der Geiger

von Mechtild Borrmann
(56)
eBook
9,99
+
=
Wer das Schweigen bricht

Wer das Schweigen bricht

von Mechtild Borrmann
(22)
eBook
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
46
9
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2018
Bewertet: anderes Format

Eine dramatische Lebensgeschichte, die erst der Enkel ans Tageslicht bringen wird. Tief bewegend!

Der Geiger
von einer Kundin/einem Kunden aus Castrop-Rauxel am 27.06.2018
Bewertet: Paperback

Obwohl die Verfasserin ständig in der Vergangenheit und im Heute wechselt, ist dieses Buch einfach zu lesen und fesselt einen.

Eine sehr lesenswerte Geschichte!
von MissRichardParker am 26.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der talentierte Geiger Ilja Grenko ist sehr erfolgreich mit seiner Musik, er reist viel und hat nebst seiner geliebten Familie einen wunderbaren Schatz: Eine Stradivari. Doch eines Nachts im Jahr 1948 verliert er alles auf einmal. Er wird verhaftet und seine Frau wird mit den Kindern verbannt. Für auseinandergerissene... Der talentierte Geiger Ilja Grenko ist sehr erfolgreich mit seiner Musik, er reist viel und hat nebst seiner geliebten Familie einen wunderbaren Schatz: Eine Stradivari. Doch eines Nachts im Jahr 1948 verliert er alles auf einmal. Er wird verhaftet und seine Frau wird mit den Kindern verbannt. Für auseinandergerissene Familie beginnt eine unfassbar harte und tragische Zeit... Jaher Später gelingt es Sascha Grenko, die wahre Geschichte seiner Eltern ans Licht zu bringen... Ein hochspannendes Buch, mit einem tollen Schreibstil und von Anfang bis zum Schluss wird die Spannung gehalten. Der historische Hintergrund ist auch sehr informativ und vorallem geht einem die Geschichte der Grenkos sehr zu Herzen. Das Buch hat mich berührt und ich bin begeistert von dieser Autorin. Bisher kannte ich nur das Buch "Die andere Hälfte des Glücks" von ihr. Auch das ist übrigens sehr lesenswert! Unbedingt lesen!