Cornelsen Literathek - Textausgaben

Kleider machen Leute - Empfohlen für das 7./8. Schuljahr - Textausgabe - Text - Erläuterungen - Materialien

Cornelsen Literathek. Textausgaben

Juliane Dube, Janina Herrmann

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
3,90
3,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 2,50

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

Accordion öffnen
  • Der Sandmann

    Nikol

    Versandfertig in 7 - 9 Tagen

    € 3,95

    Nikol
  • Der Sandmann

    Nikol

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 6,00

    Nikol
  • Der Sandmann

    Open House

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    € 25,90

    Open House
  • Arthur Schnitzler: Werke in historisch-kritischen Ausgaben / Lieutenant Gustl

    De Gruyter

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 339,00

    De Gruyter

eBook

ab € 0,49

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 9,49

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 3,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Schönheit der Litertur vermitteln und entdecken
Die Cornelsen Literathek enthält beliebte und wichtige literarische Werke, die einen festen Platz im Deutschunterricht haben. Häufig sind die Texte in der Sekundarstufe II prüfungsrelevant. Zu jeder Textausgabe gibt es die passgenau aufgebauten Kopiervorlagen mit CD-ROM. So lässt sich Unterricht „aus einem Guss“ gestalten und einfach vorbereiten.
Unvergängliche Werke, zugänglich aufbereitet
Die schülergerechten Ausgaben unserer Reihe bieten Ihren Lernenden einen leichten Zugang zu anspruchsvoller Literatur – dank hilfreicher Worterklärungen, ergänzenden Informationen und Materialien. Beste Voraussetzungen, um den Stimmen der Vergangenheit jetzt in Ihrer Klasse Gehör zu verschaffen.]

Gottfried Keller, geb. 1819 in Zürich, gest. 1890, wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Nachdem er wegen eines Streichs die Schule verlassen musste, lernte er das Zeichnen und begann zu schreiben. Im Jahr 1840 konnte er, unterstützt von seiner Mutter, ein Studium an der Münchner Kunstakademie beginnen, welches er aber nicht abschloss. 1842 kam er zurück nach Zürich. Stipendien und wiederum die finanzielle Unterstützung der Mutter ermöglichten ihm Aufenthalte in Heidelberg und Berlin, wo einige seiner bedeutendsten Werke entstanden. Er kehrte 1855 zurück zu seiner Mutter nach Zürich und wurde hier im Jahr 1861 zum Stadtschreiber. Dieses Amt übte er aus bis 1876, danach beanspruchte sein literarisches Arbeiten seine ganze Zeit. Gottfried Keller starb im Jahr 1890 in seiner Heimatstadt Zürich.

Juliane Dube: Studienreferendarin am Seminar Essen (seit 2013), Promotion mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes an der Universität Duisburg-Essen (2010-2014). 1. Staatsexamen (2009) für das Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen für die Fächer (Deutsch und Sozialwissenschaften) sowie Deutsch als Zweitsprache und Interkulturelle Pädagogik an der Universität Duisburg-Essen, Ausbildung zur Montessori-Pädagogin

Produktdetails

ISBN 978-3-06-062926-8
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12.02.2013
Herausgeber Florian Radvan, Anne Steiner
Verlag Cornelsen Verlag
Seitenzahl 76
Maße (L/B/H) 19/12,6/1 cm
Gewicht 90 g
Reihe Cornelsen Literathek. Textausgaben
Sprache Deutsch

Dazu passende Produkte

Weitere Bände von Cornelsen Literathek. Textausgaben

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Meisterwerk des subtilen Grusel

Daphne Enderlin-Mahr, Thalia-Buchhandlung Wien

Manchmal muss es einfach auch ein Klassiker sein und jedem, der auf der Suche nach einem großartigen Klassiker der deutschsprachigen Literatur ist, kann ich nur wärmsten "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann empfehlen. In diesem Meisterwerk beweist E.T.A. Hoffmann einmal mehr, dass er ein Meister des unheimlichen Erzählens ist, das jedoch auf eine faszinierend subtile Weise. Er entführt seine Leserinnen und Leser in eine Handlung, bei der man schon bald nicht mehr weiß, ob die Wirklichkeit oder bloß eine Wahnvorstellung des Protagonisten präsentiert wird. Gänsehaut pur! Zudem kann dieses Werk als ein Vorreiter der späteren Grusel- und Horrorliteratur gesehen werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2021
Bewertet: anderes Format

Hoffmann als klassichser Horror-Schriftsteller (bzw. Grusel Atmosphäre) sollte jeder Grusel-Fan zumindest angelesen werden. Ein Mehrschichtiges und nachwirkendes Werk, das zurecht auch in Schulen behandelt wird.

Ein Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Leutnant Gustl zählt zu den Klassikern der Wiener Moderne. Komplett als innerer Monolog geschrieben gibt er die Gedankenwelt des Protagonisten wieder. Dieser gerät durch einen Zwist mit einem Bäcker, in dem Gustl den Kürzeren zieht, in ein Dilemma. Denn da der Bäcker auf Grund seiner beruflichen Stellung nicht satisfaktionsfähig... Leutnant Gustl zählt zu den Klassikern der Wiener Moderne. Komplett als innerer Monolog geschrieben gibt er die Gedankenwelt des Protagonisten wieder. Dieser gerät durch einen Zwist mit einem Bäcker, in dem Gustl den Kürzeren zieht, in ein Dilemma. Denn da der Bäcker auf Grund seiner beruflichen Stellung nicht satisfaktionsfähig ist, bliebe Gustl, um seine Ehre wieder herzustellen, nur der Tod. Ein tolles Beispiel von Doppelmoral durch äußere Zurschaustellung gelebter Werte, welche dann aber doch schnell überbord geworfen werden...

Wird nie langweilig
von Io am 11.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist ein durchgehender Monolog. Man bekommt unterhaltsamen Einblick in die Gedankenwelt dieses Leutnants, welche sehr konfus ist. Schnitzler bringt sehr gut den Charakter eines nicht sehr klugen Menschen rüber.


  • artikelbild-0