Warenkorb
 

>> Stadt, Land, Mord - Regionalkrimis reduziert

Kölner Lichter

Köln-Krimi

Weitere Formate

Kommissar Jan Schiller ist verzweifelt. Carla, die Frau, die er liebt und die ihn aus ihrer gemeinsamen Wohnung hinausgeworfen hat, ist spurlos verschwunden. Als in einem ausgebrannten Wohnmobil auf dem Straßenstrich im Kölner Süden eine verkohlte Leiche gefunden wird, will Schiller die Ermittlung eigentlich seiner Kollegin Birte Jessen überlassen. Doch als die Identität des Toten feststeht, sieht er die Verbindung zu Carla und weiß, dass sie in tödlicher Gefahr ist - falls sie überhaupt noch lebt.
Portrait
Reinhard Rohn, 1959 in Osnabrück geboren, lebt seit über zwanzig Jahren in Köln. Er arbeitet als Verlagsleiter für einen Berliner Verlag, hat zahlreiche Kriminalromane ins Deutsche übersetzt und mehrere Spannungsromane geschrieben. Unter dem Pseudonym Arne Blum veröffentlichte er die Romane "Saubande" und "Rampensau". Im Emons Verlag erschienen seine Köln Krimis "Falsche Herzen" und "Kölnisch Wasser".
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 206 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783863581688
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 2860 KB
eBook
eBook
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

zwischen Eifeltor und Heimbach ist eine Menge los
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein temporeicher Köln-Krimi mit toll dargestellten „Figuren“ (Personen) denn gerade Therese wird sich in ihr Herz schleichen mit ihrer herzlichen, liebenswerten und kölschen Art. Mit Terenzia und Hagen werden sie Mitgefühl haben. Mit Jan, Birte und Carla steigt die Spannung. Zum Kaffekränzchen völlig ungeeignet ist Reimar, waru... Ein temporeicher Köln-Krimi mit toll dargestellten „Figuren“ (Personen) denn gerade Therese wird sich in ihr Herz schleichen mit ihrer herzlichen, liebenswerten und kölschen Art. Mit Terenzia und Hagen werden sie Mitgefühl haben. Mit Jan, Birte und Carla steigt die Spannung. Zum Kaffekränzchen völlig ungeeignet ist Reimar, warum? Lesen sie selbst- es lohnt sich. Kommissar Jan Schiller ist nicht gerade in einer glücklichen Lage, er ist getrennt von seiner Lebensgefährtin Carla, lebt bei einem Kollegen und ihm wird klar, was seine Lebensgefährtin ihm bedeutet. Doch dann ist sie verschwunden, spurlos. Eine verkohlte Leiche wird in der Nähe vom Eifeltor aufgefunden deren Identität noch nicht geklärt ist, kann die Prostituierte aus dem Wohnwagen weiterhelfen? Nur ein Bild, von einem sprachlosen Kind gezeichnet, deutet ihm eine Spur an-oder nicht? Die Ereignisse überschlagen sich und es wird gefährlich… Einen Punktabzug weil der Titel, im ersten Augenblick, den Lesern einen anderen Inhalt vermuten lässt. Viel Vergnügen Ihre Heike Fischer