Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot

Vollständige & Illustrierte Fassung

Sherlock Holmes bei Null Papier Band 6

Die erste Sherlock-Holmes-Geschichte erstmals ungekürzt und illustriert (24 hochauflösenden Zeichnungen) als digitale Ausgabe.
In "Eine Studie in Scharlachrot" treffen Holmes und Watson das erste Mal aufeinander.
... Stamford sah mich über sein Weinglas hinweg mit bedeutsamen Blicken an. "Wer weiß, ob du Sherlock Holmes zum Stubengenossen wählen würdest, wenn du ihn kenntest", sagte er.
"Ist denn irgend etwas an ihm auszusetzen?"
"Das will ich nicht behaupten. Er hat in mancher Hinsicht eigentümliche Anschauungen und schwärmt für die Wissenschaft. Im übrigen ist er ein höchst anständiger Mensch, soviel ich weiß."
"Hast du ihn nie nach seinem Beruf gefragt?"
"Nein - er ist kein Mensch, der sich leicht ausfragen lässt; doch kann er zuweilen sehr mitteilsam sein, wenn ihm gerade danach zu Mute ist."
"Ich möchte ihn doch kennen lernen", sagte ich ...
Der Rest ist, wie man so schön schreibt: Legende.
Null Papier Verlag
Portrait
Womöglich wäre die Literatur heute um eine ihrer schillerndsten Detektivgestalten ärmer, würde der am 22. Mai 1859 in Edinburgh geborene Arthur Ignatius Conan Doyle nicht ausgerechnet an der medizinischen Fakultät der Universität seiner Heimatstadt studieren. Hier nämlich lehrt der später als Vorreiter der Forensik geltende Chirurg Joseph Bell. Die Methodik des Dozenten, seine Züge und seine hagere Gestalt wird der angehende Autor für den dereinst berühmtesten Detektiv der Kriminalliteratur übernehmen.
Der erste Roman des seit 1883 in Southsea praktizierenden Arztes teilt das Schicksal zahlloser Erstlinge - er bleibt unvollendet in der Schublade. Erst 1887 betritt Sherlock Holmes die Bühne, als "Eine Studie in Scharlachrot" erscheint. Nachdem Conan Doyle im Magazin The Strand seine Holmes-Episoden veröffentlichen darf, ist er als erfolgreicher Autor zu bezeichnen. The Strand eröffnet die Reihe mit "Ein Skandal in Böhmen". Im Jahr 1890 zieht der Schriftsteller nach London, wo er ein Jahr darauf, dank seines literarischen Schaffens, bereits seine Familie ernähren kann; seit 1885 ist er mit Louise Hawkins verheiratet, die ihm einen Sohn und eine Tochter schenkt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 187 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.05.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783954181490
Verlag Null Papier
Dateigröße 8016 KB
Illustrator Richard Gutschmidt
Übersetzer Margarete Jacobi
Verkaufsrang 36783
eBook
eBook
0,49
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Sherlock Holmes bei Null Papier

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
12
1
0
0
0

Kurz und spannend
von Essa am 11.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die erste Begegnung zwischen Holmes und Watson. Das Tolle an dem Buch ist, dass es überhaupt nicht langatmig wirkt. Die Kapitel sind nicht zu lang und man findet immer seinen Anschluss wieder. Die Geschichte schreitet immer weiter voran, ohne unnötige Zwischenstopps einzulegen. Es ist wahrlich kein Wunder, dass die komplette Rei... Die erste Begegnung zwischen Holmes und Watson. Das Tolle an dem Buch ist, dass es überhaupt nicht langatmig wirkt. Die Kapitel sind nicht zu lang und man findet immer seinen Anschluss wieder. Die Geschichte schreitet immer weiter voran, ohne unnötige Zwischenstopps einzulegen. Es ist wahrlich kein Wunder, dass die komplette Reihe um den Detektiven weltbekannt geworden ist. Nur zu empfehlen!

sehr spannendes Buch
von Linda aus Recklinghausen am 16.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte von Holmes und dr. Watson fängt sehr schön an. Wie sie sich kennenlernen und Holmes Gefallen an Watson finden. Er nimmt ihn mit zu seinem Fall und Watson fängt langsam an zu verstehen. Im zweiten Teil wird die Geschichte von dem Mörder erzählt. Und man lernt, nicht jeder der mordet hat kein Herz. Spannend bis zum ... Die Geschichte von Holmes und dr. Watson fängt sehr schön an. Wie sie sich kennenlernen und Holmes Gefallen an Watson finden. Er nimmt ihn mit zu seinem Fall und Watson fängt langsam an zu verstehen. Im zweiten Teil wird die Geschichte von dem Mörder erzählt. Und man lernt, nicht jeder der mordet hat kein Herz. Spannend bis zum letzten Wort. Ob die nächsten Bände wohl noch spannender sind? Ich bin mir sicher!

Der Anfang einer Detektivlegende
von Patrick am 20.07.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In dem, von Sir Arthur Conan Doyle verfassten, Werk ist der erste Fall von dem Meisterdetektiv Sherlock Holmes aus der Sicht dessen Assistenten und guten Freundes Dr. Watson dargestellt. Dieser Roman zeigt im ersten Teil den Verlauf der Recherchen und im zweiten Teil den Grund für die Tat da. Das Buch ist sehr gut geschrieben, d... In dem, von Sir Arthur Conan Doyle verfassten, Werk ist der erste Fall von dem Meisterdetektiv Sherlock Holmes aus der Sicht dessen Assistenten und guten Freundes Dr. Watson dargestellt. Dieser Roman zeigt im ersten Teil den Verlauf der Recherchen und im zweiten Teil den Grund für die Tat da. Das Buch ist sehr gut geschrieben, der zweite Teil allerdings etwas langarmig. Der Roman stellt dennoch ein Muss für alle Sherlock Holmes - Fans da. Ich empfehle es vorallem den Einsteigern der Sherlock Holmes-Geschichten, weil in diesem Werk der Grundstein für die restlichen Geschichten gelegt wird.