Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Blutsommer

Martin Abel 1

(74)
Das 1x1 des Grauens.
Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch!
Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stoßen, von Fliegen und Maden bedeckt: Der «Metzger» hat wieder zugeschlagen.
Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen wie er: Eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier – das ist eine neue Dimension.
Rezension
Rainer Löffler bereichert die deutsche Thriller-Szene um eine aufregende Stimme.
Portrait
Rainer Löffler

Rainer Löffler lebt mit seiner Frau, seinen beiden Töchtern und dem Sohn in Hemmingen bei Stuttgart. BLUTSOMMER ist das Debüt des Autors - der Auftakt einer Serie um den Fallanalytiker Martin Abel.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644465619
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 923 KB
Verkaufsrang 13.337
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Martin Abel

  • Band 1

    32306484
    Blutsommer
    von Rainer Löffler
    (74)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39705144
    Blutdämmerung
    von Rainer Löffler
    (18)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    47841201
    Der Näher
    von Rainer Löffler
    (83)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„"Herr der Puppen"“

Cornelia Gruber

Von den Opfern bleiben nur blutleere Hüllen übrig. Welcher Mensch kann nur so grausam sein?!
Die Polizei nennt ihn den "Metzger", doch er ist der "Herr der Puppen"!

Grausam und nichts für schwache Nerven. Was geht nur im Kopf des Autoren vor, das er solche grausam, grandiose Thriller schreiben kann...für mich mit nichts anderem vergleichbar!!
Von den Opfern bleiben nur blutleere Hüllen übrig. Welcher Mensch kann nur so grausam sein?!
Die Polizei nennt ihn den "Metzger", doch er ist der "Herr der Puppen"!

Grausam und nichts für schwache Nerven. Was geht nur im Kopf des Autoren vor, das er solche grausam, grandiose Thriller schreiben kann...für mich mit nichts anderem vergleichbar!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
74 Bewertungen
Übersicht
52
16
5
0
1

tolles Thriller-Debüt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sassendorf am 25.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Rahmen einer Wanderbuchrunde durfte ich diesen spannenden Thriller lesen! Inhalt: Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch! Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der... Im Rahmen einer Wanderbuchrunde durfte ich diesen spannenden Thriller lesen! Inhalt: Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch! Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der «Metzger» hat wieder zugeschlagen. Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen wie er: eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier ? das ist eine neue Dimension. Meinung: Das Cover sticht ins Auge. Man erkennt eine Landschaft mit vertrocknenden Gräsern, in Rottönen gehalten, und darüber eine unbarmherzig scheinende Sonne die in strahlendem Gelb die Vegetation in Mitleidenschaft zieht. Der Titel "Blutsommer", der uns in roten Buchstaben in der gelben Glut anspringt, suggeriert gleichzeitig, dass es sich um einen Glutsommer handelt. Der Prolog ist bereits heftig! Eine Familie mit zwei kleinen Mädchen machen einen Ausflug und stoßen dabei auf eine verweste, zerstückelte Leiche. Dieser grauenhafte Fund ist nur der Auftakt, es werden in kurzer Zeit 5 verstümmelte Leichen gefunden, weswegen der Leiter des Kölner KK11 den besten Fallanalytiker des Stuttgarter LKA Martin Abel hinzuzieht. Mit seiner Hilfe soll der, in der Presse als "Metzger" bekanntgewordene, Serienkiller zur Stecke gebracht werden. Martin Abel ist ein Sonderling, geschieden und bei seinen Mitmenschen nicht gerade beliebt (bei seinen Kollegen ist er als eigenbrötlerischer Kotzbrocken verschrien), hat aber die Fähigkeit, sich in die Killer hineinversetzen zu können, wenn auch mit ziemlich ungewöhnlichen Mitteln und Methoden. Ihm zur Seite gestellt wird ihm Hannah Christ, eine junge aufstrebende Fallanalytikerin, die von ihm in der operativen Fallanalyse lernen soll, was ihm mächtig gegen den Strich geht. Das führt natürlich zu Reibereien zwischen ihnen, aber Hannah ist hartnäckig und es gelingt ihr, hinter Martin Abels harten Kern zu schauen, was zur Verbesserung ihrer Zusammenarbeit beiträgt. Der Spannungsbogen beginnt beim Prolog und wird kontinuierlich erhöht, es gibt unerwartete Wendungen, z.B. als ich im letzten Drittel des Buches annahm, den Killer zu kennen, entpuppte sich dies als Finte und es blieb mega spannend bis zum dramatischen Showdown! Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und die Kapitel sind kurz gehalten, es gibt immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit des Serienkillers, wo der Leser etwas über die Kindheit erfährt und warum dieser Junge so ein blutrünstiges Monster geworden ist. Die Protagonisten sind authentisch und real gezeichnet. Martin Abel, als Sonderling und Kotzbrocken beschrieben, ist mir dennoch sympathisch, man erfährt so nach und nach die Hintergründe, warum er so ein Sonderling geworden ist. Auch die anderen Charaktere, wie z.B. Konrad Greiner, der mit seiner Leibesfülle und der Sucht nach Süßem zu kämpfen hat, sind wie aus dem Leben gegriffen... Fazit: Dieses Thriller-Debüt ist wirklich allen zu empfehlen, die es spannend und ein bisschen grausam mögen, ein absoluter Pageturner, und ich freue mich, den zweiten Teil "Blutdämmerung" direkt im Anschluss lesen zu können. Daher gibt es 5/5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung von mir!

von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2018
Bewertet: anderes Format

Einen Einkauf bei diesem "Metzger" sollten Sie sich zweimal überlegen. Ein großartiges Debüt für Fallanalytiker Martin Abel in der Stadt Köln. Diesen Thriller legen Sie nicht weg!

von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2018
Bewertet: anderes Format

Der erste Fall einer tollen Thriller-Reihe! Sehr flüssiger Schreibstil und spannend bis zur letzten Seite!