>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Oksa Pollock. Der Treubrüchige

Oksa Pollock 3

(7)
Auf nach Edefia! Unter tödlichen Gefahren betritt Oksa die magische Welt.

Oksa bleibt keine Wahl. Sie muss ihre Bestimmung erfüllen und die magische Welt Edefia mit Hilfe ihrer Familie und ihrer Freunde aus den Händen des bösen Ocious reißen. Denn das Gleichgewicht in Edefia ist inzwischen so gestört, dass auch die reale Welt vom Untergang bedroht ist. Aber um überhaupt in das verborgene Land zu gelangen, muss sich Oksa mit ihren schlimmsten Feinden verbünden. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann, denn auch Tugdual scheint falsch zu spielen.

In Band drei der Bestsellerserie von Anne Plichota und Cendrine Wolf geht es um große Gefühle und eine tödliche Feindschaft. Die Abenteuer von Oksa Pollock, der Retterin der Welt, werden immer spannender!
Portrait
Anne Plichota, 1968 im französischen Dijon geboren, studierte Chinesisch und Kulturwissenschaften und verbrachte einige Jahre in Asien, bevor sie Bibliothekarin an der Stadtbücherei von Straßburg wurde. Heute widmet sie sich als freie Autorin ganz den Abenteuern des Zaubermädchens Oksa Pollock, das sie gemeinsam mit Cendrine Wolf erdacht hat und mit ihr nun fortschreibt. Cendrine Wolf wurde 1969 in Colmar im Elsass geboren. Sie absolvierte eine Sportlehrerausbildung und arbeitete einige Jahre mit Kindern, bevor sie Bibliothekarin in der Stadtbücherei von Straßburg wurde. Heute widmet sie sich als freie Autorin ganz ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Schreiben. Die Geschichten um das Zaubermädchen Oksa Pollock, die sie gemeinsam mit Anne Plichota erdacht und geschrieben hat, sind ihr erstes und überaus erfolgreiches literarisches Projekt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 10 - 11
Erscheinungsdatum 01.05.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783862746873
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Dateigröße 2161 KB
Illustrator Jonas Schenk, Anike Hage
Übersetzer Lisa Marie Rust, Bettina Bach
Verkaufsrang 26.843
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Oksa Pollock. Der Treubrüchige

Oksa Pollock. Der Treubrüchige

von Anne Plichota, Cendrine Wolf
eBook
9,99
+
=
Oksa Pollock. Die Entschwundenen

Oksa Pollock. Die Entschwundenen

von Anne Plichota, Cendrine Wolf
(9)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Oksa Pollock

  • Band 1

    32219439
    Oksa Pollock. Die Unverhoffte
    von Anne Plichota
    (34)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    32219438
    Oksa Pollock. Die Entschwundenen
    von Anne Plichota
    (9)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    32219437
    Oksa Pollock. Der Treubrüchige
    von Anne Plichota
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    33591765
    Oksa Pollock. Die Unbeugsamen
    von Anne Plichota
    eBook
    9,99
  • Band 5

    35416495
    Oksa Pollock. Die Entzweiten
    von Cendrine Wolf
    eBook
    9,99
  • Band 6

    39231871
    Oksa Pollock. Der Gnadenlose
    von Anne Plichota
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Auch der 3. Band ist voller Spannung“

Tamara Zoltan, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Auf der Erde kommen immer mehr Naturkatastrophen vor. Eine Folge des Ungleichgewichts zwischen den Welten Edefia und „ Da-Draußen“.
So begeben sich die „Rette-sich-wer-kann“ auf den Weg um Oksas Mutter aus den Händen der Treubrüchigen zu retten und das Tor nach Edefia zu finden.
Werden es alle nach drüben schaffen?
Auf der Erde kommen immer mehr Naturkatastrophen vor. Eine Folge des Ungleichgewichts zwischen den Welten Edefia und „ Da-Draußen“.
So begeben sich die „Rette-sich-wer-kann“ auf den Weg um Oksas Mutter aus den Händen der Treubrüchigen zu retten und das Tor nach Edefia zu finden.
Werden es alle nach drüben schaffen?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
0
1
0
0

Das Herz beider Welten
von Susanne Pichler aus Linz Lentia am 23.06.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Oksa Pollock und die Rette-sich-wer-kann befinden sich auf einer überstürzten Flucht aus London. Die gesamte Erde wird von schweren Unwettern, sintflutartigen Regenschauern, Erdbeben und orkanartigen Stürmen erschüttert. Grund dafür ist das fehlende Gleichgewicht in beiden Welten. Sowohl auf der Erde als auch in Edefia macht sich die lange Abwesenheit... Oksa Pollock und die Rette-sich-wer-kann befinden sich auf einer überstürzten Flucht aus London. Die gesamte Erde wird von schweren Unwettern, sintflutartigen Regenschauern, Erdbeben und orkanartigen Stürmen erschüttert. Grund dafür ist das fehlende Gleichgewicht in beiden Welten. Sowohl auf der Erde als auch in Edefia macht sich die lange Abwesenheit einer Huldvollen drastisch bemerkbar. Hoch im Norden, auf einer windumtosten Insel vor der Küste Schottlands, treffen die Rette-sich-wer-kann auf Orthon und die Treubrüchigen. Nur gemeinsam können sie den Weg nach Edefia finden. Wohl oder übel erfolgt eine von Misstrauen geprägte Zusammenarbeit. Schließlich offenbart der Plemplem den Standort des Absoluten Wegweisers, des Tores nach Edefia. Unter schmerzlichen Verlusten gelangen schließlich die ehemaligen Bewohner Edefias und ihre Nachkommen in die alte Heimat. Doch auch Edefia hat sich schwer verändert. Aus dem ehemaligen blühenden Paradies ist eine vertrocknete, öde Wüste geworden, akzentuiert von skelettartigen Bäumen und einstmals prächtigen Wasserfällen, die zum Rinnsal verkommen sind. Ocious, Herrscher über diese geschundene Welt, ist erpicht darauf, Oksa so rasch wie möglich als neue Huldvolle einzusetzen. An der Handlung des dritten Teiles der Oksa Pollock Reihe gibt es nichts auszusetzen. Die Beschreibungen der Katastrophen, die über die Rette-sich-wer-kann hereinbrechen und der Weg zurück nach Edefia, werden spannend und anschaulich geschildert. Der Zeitpunkt der Rückkehr ist von Anne Plichota und Cendrine Wolf gut gewählt worden. Größere Probleme hatte ich in diesem Band mit der Entwicklung einiger Figuren. Remineszens und zum Teil auch Dragomira legen ein äußerst verstörendes Verhalten an den Tag. Die seltsamste Entwicklung macht aber sicher Oksa durch. Sie agiert meistens egoistisch, verzogen, egozentrisch und wie der übelste Abklatsch eines 14jährigen Teenagers. Die großen Erwartungen, die auf ihr lasten, spielen bei ihren Handlungen kaum eine Rolle. Ihr persönliches Wohlbefinden und die Frage ob sie nun Gus oder Tugdual liebt, nehmen fast ihr gesamtes Denken und Handeln ein. Großartig wie in den beiden ersten Teilen waren wieder sämtliche Geschöpfe Edefias. Der Kapiernix ist mir schon richtig ans Herz gewachsen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit ihm im vierten Teil der Reihe.

3. Teil der Oksa-Pollock-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 25.09.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

4 Monate ist es her, dass Marie, Oksas Mutter, von Orthon und seinen Treubrüchigen entführt wurde. Zwar wissen die Rette-sich-wer-kann, wo sich Marie aufhält, doch eine Befreiung ist nicht so leicht zu erwirken. Aber auch andere Dinge beschäftigen die Gruppe. Die Welt, wie sie sie kennen, scheint vor dem... 4 Monate ist es her, dass Marie, Oksas Mutter, von Orthon und seinen Treubrüchigen entführt wurde. Zwar wissen die Rette-sich-wer-kann, wo sich Marie aufhält, doch eine Befreiung ist nicht so leicht zu erwirken. Aber auch andere Dinge beschäftigen die Gruppe. Die Welt, wie sie sie kennen, scheint vor dem Ende zu stehen. Flüsse treten über die Ufer, es gibt vermehrt Unwetter, Vulkane brechen aus, Tsunamis verwüsten die Erde. Eines steht fest, Oksa muss nach Edefia und ihren Platz als Huldvolle einnehmen, um sowohl die Erde, als auch Edefia zu retten, denn so wie die Erde momentan ihrem Ende entgegen steuert, ist auch das Ende Edefias nicht weit. Oksa jedoch ist unsicher. Sie ist erst 14 Jahre alt, wie soll sie diese Verantwortung tragen? Mut wird ihr durch ihre Freunde und ihre Großmutter Dragomira, die alte Huldvolle, zugesprochen. Doch auch andere Dinge beschäftigen Oksa. Sie hat sich in Tugdual verliebt, doch erwidert er ihre Gefühle oder spielt er nur mit ihr, weil sie so mächtig ist? Auch Gus, ihr bester Freund, entfremdet sich ihr immer mehr, da er einfach nicht mit ansehen kann, wie Oksas Gefühle für Tugdual immer weiter zu Tage treten. Nach einem letzten großen Unwetter ist es so weit: Oksa und die Rette-sich-wer-kann müssen sich auf die Reise begeben, denn der Weltuntergang ist nah. Sie flüchten aus London nach Wales und treffen dort mit den übrigen der Gruppe zusammen. Doch niemand ist bereit, ohne Marie die Reise nach Edefia anzutreten, sodass die Gruppe eine Rettungsaktion in Angriff nimmt - doch sie werden von Orthon und seinen Treubrüchigen erwartet. Es wird ihnen jedoch klar, dass nicht eine Gruppe allein nach Edefia zurückkehren kann - sie müssen zusammen arbeiten, ob sie wollen oder nicht. Gemeinsam machen sich Freunde und Feinde auf den Weg zur Wüste Gobi, wo sich das Tor zu Edefia öffnen soll. Unversehens jedoch wird Gus krank - die Nachwirkung eines Angriffes, den er während Oksas letztem Abenteuer standgehalten hat. Im Wahn beißt er Oksa, sodass er auch sie infiziert. Beide schweben in Lebensgefahr. Zwar können sie vorübergehend stabilisiert werden, doch Rettung gibt es nur in Edefia und der Preis ist sehr hoch. Viele Gefahren muss die Gruppe überstehe, ehe sie sich dem Tor nach Edefia nähern, doch bleibt die bange Frage - werden alle nach Edefia gelangen oder nur die Nachfahren der Flüchtlinge aus Edefia? Denn sowohl Freund, wie auch Feind haben in ihren Reihen normale Menschen - Ehefrauen, Ehemänner, Kinder. Müssen diese zurückgelassen werden und was erwartet sie auf der anderen Seite, auf Edefia? Nachdem der 2. Band etwas schwächelte, besticht dieser Band durch einen spannenden und abwechslungsreichen Plot und einen ausgesprochen fesselnden Schreibstil, sodass ich das Buch zwischendrin gar nicht aus der Hand legen mochte und es am Stück gelesen habe. Die Figuren, allen voran Protagonistin Oksa Pollock, wurden sehr facettenreich und tiefgründig in Szene gesetzt. Bei den meisten Figuren konnte ich die Handlungen nachvollziehen, hingegen gibt es auch immer wieder die geheimnisvollen Mitwirkenden, die es dem Leser schwerer machen, hinter ihre Fassade zu blicken.

Wenn das Schicksal zweier Welten in den Händen eines Mädchen liegt...
von Tanja Ciprian aus Vogel Thalia Winterthur am 18.04.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Oksa und die Rette-sich-wer-kann sind auf einer Mission, um das Ende der Welt zu verhindern, oder besser: Das der Welt, wie wir sie kennen, und das Edefias, der Welt der Von-Drinnen. Dabei gerät das Mädchen zwischen die Fronten ihres besten Freundes Gus und des geheimnisvollen Tugdual, die beide mehr als... Oksa und die Rette-sich-wer-kann sind auf einer Mission, um das Ende der Welt zu verhindern, oder besser: Das der Welt, wie wir sie kennen, und das Edefias, der Welt der Von-Drinnen. Dabei gerät das Mädchen zwischen die Fronten ihres besten Freundes Gus und des geheimnisvollen Tugdual, die beide mehr als nur freundschaftliche Gefühle für sie hegen. Hinzu kommt, dass sie sich alle mit den Treubrüchigen verbünden müssen, um beide Welten retten zu können, was sowohl den Rette-sich-wer-kann als auch den Treubrüchigen gar nicht passt. Doch nur so haben sie eine winzig kleine Chance, ihre Mission erfüllen zu können - aber der Preis ist hoch für alle! Ich kann mir nicht helfen, ich bin schlichtwegs begeistert von all den liebenswerten Figuren um Oksa Pollock! Allen voran die Plem-Plems, die sich zwar sehr gehoben ausdrücken, aber extrem knuffig sind; dann die Kapiernixe, die wirklich überhaupt nichts kapieren, aber sehr hilfreiche Geschöpfe sein können; und nicht zu vergessen das Wackelkrakeel, das Entfernungen und Masse ganz genau kennt und gewissermassen ein lebendiger Wackelpudding ist... Ich bin schon gespannt, wie's weitergehen wird...!