Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

Der Hase mit den Bernsteinaugen

Das verborgene Erbe der Familie Ephrussi

Eine der großen literarischen Entdeckungen des Jahres 2011 war „Der Hase mit den Bernsteinaugen“. Edmund de Waal, Nachkomme der jüdischen Familie Ephrussi, erzählt darin von 264 Netsuke, kostbare Miniatur-Schnitzereien aus Japan, die er von seinem Großonkel geerbt hat. Und von der außergewöhnlichen Geschichte seiner Familie, die vom Paris der Belle Époque ins Wien des Fin de siècle und vom Tokio der 1950er Jahre über Odessa nach London führt. Ein wunderbares Erinnerungsbuch, das von Publikum und Presse gefeiert wurde und Monate auf den Bestsellerlisten stand. In dieser limitierten, farbig bebilderten und bibliophil ausgestatteten Geschenkausgabe wird die Welt von Edmund de Waals Vorfahren nun zu neuem Leben erweckt.
Portrait
de Waal, Edmund
Edmund de Waal wurde 1964 in Nottingham geboren und studierte in Cambridge. Er war Professor für Keramik an der University of Westminster und stellte u.a. im Victoria and Albert Museum und in der der Gagosian Gallery in New York aus. Er lebt in London. Bei Zsolnay erschien 2011 sein international gefeiertes Buch Der Hase mit den Bernsteinaugen. Das verborgene Erbe der Familie Ephrussi und 2016 Die weiße Straße. Auf den Spuren meiner Leidenschaft.

Hilzensauer, Brigitte
Brigitte Hilzensauer, geboren 1950 in Niedernsill/Salzburg, übersetzte unter anderem Graham Greene und Timothy Snyder. Lebt in Wien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 24.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-552-05588-9
Verlag Zsolnay
Maße (L/B/H) 22,1/15,1/3,6 cm
Gewicht 715 g
Originaltitel The hare with Amber eyes. A Hidden Inheritance
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 7
Übersetzer Brigitte Hilzensauer
Verkaufsrang 16827
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,80
26,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

österreichisch-europäische Geschichte

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Edmund de Waal ist Keramikkünstler. In einer Vitrine bewahrt er 264 Netsuke auf. Das sind kleine, geschnitze Figuren aus Elfenbein oder Holz. Als Nachfahre der jüdischen Bankiersfamilie Ephrussi kommt er in den Besitz dieser Miniaturen. Charles Ephrussi, Kunstsammler und Mäzen der Impressionisten, erwirbt sie um 1870. Als Hochzeitsgeschenk gelangen die Netsuke um die Jahrhundertwende in den Besitz der Wiener Verwandtschaft, Viktor und Emmy de Waal, den Urgroßeltern von Edmund de Waal. Standesgemäß und umgeben von Kunstschätzen und Büchern residiert die Bankiersfamilie in einem der schönen Ringstraßenpalais. Nach dem Anschluß wird das Vermögen der Familie Ephrussi enteignet. Was in den Augen der Nazis nicht lohnt gestohlen zu werden, wird zerstört und aus dem Fenster geworfen. Einzig, die kleinen Elfenbeinfiguren entgehen der Zerstörungsfreude in dieser unfassbaren Zeit...... "Der Hase mit den Bernsteinaugen" von Edmund de Waal ist die Geschichte seiner Familie. Es ist österreichisch-europäische Geschichte. Großartig.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
17
1
0
0
0

Biographie.
von einer Kundin/einem Kunden am 05.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aussergewöhnliche Annäherung an die eigene Familiengeschichte. Ausgehend von kleinen japaischen Figuren eröffnet sich eine durch die Geschichtsläufe zerstörte Welt. Ein wahres Kunstwerk.

Beeindruckendes Erinnerungsbuch an die außergewöhnliche Familie Ephrussi
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Überwältigende Lebensgeschichte der jüdisch-russischen Bankiers Familie Ephrussi. Eine Familie, die in ganz Europa zuhause war und deren letzter Spross - Edmund de Waal - nun den verschiedenen und sehr außergewöhnlichen Schicksalen der einzelnen Familienmitglieder nachspürt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen wertvolle, handg... Überwältigende Lebensgeschichte der jüdisch-russischen Bankiers Familie Ephrussi. Eine Familie, die in ganz Europa zuhause war und deren letzter Spross - Edmund de Waal - nun den verschiedenen und sehr außergewöhnlichen Schicksalen der einzelnen Familienmitglieder nachspürt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen wertvolle, handgeschnitzte japanische Elfenbeinfiguren, sogenannte Netsuke, die die Familie Ephrussi seit 1850 und bis in die Gegenwart sammelte. De Waal begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit seiner jüdischen Familie. Seine Suche nach der bedeutenden Kunstsammlung der Ephrussis führt ihn durch Zeiten und Länder und immer dabei: die Netsuke

Der Hase mit den Bernsteinaugen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein faszinierendes Buch, das durch die Kulturgeschichte des letzten Jahrhunderts führt.