Warenkorb

Germania

(Fremdsprachentexte)

Reclams Universal-Bibliothek Band 19763

Die ethnographische Schrift »Germania« des römischen Historikers Tacitus zählt – aus naheliegenden Gründen – im ›heutigen Germanien‹ zu den unverwüstlichen Klassikern des lateinischen Literaturunterrichts. Interessant sind freilich nicht nur die darin beschriebenen Gebräuche der verschiedenen Stämme als Reflex eines römischen Germanenbildes, sondern vor allem auch die Interpretationsmöglichkeit des Textes als Sittenspiegel, der den römischen Lesern eine in ihrer Unverdorbenheit und Naturnähe vitale Gesellschaft vor Augen führen wollte.
Portrait
Tacitus (Publius, oder Gaius Cornelius Tacitus, um 55 n. Chr. – um 117/120 n. Chr.) ist einer der berühmtesten Historiker und Politiker der frühen römischen Kaiserzeit. Er brachte es in seiner politischen Karriere zum Konsul und verwaltete im Prinzipat Trajans die Provinz Kleinasien. Er gilt als scharfer Beobachter und wortgewaltiger Stilist. In »Agricola« setzt er seinem Schwiegervater Gnaeus Iulius Agricola, der maßgeblich an der Eroberung Britanniens mitwirkte, ein literarisches Denkmal. »Germania« ist Tacitus’ Statement zur verkommenen römischen Gesellschaft, in der die Germanen, trotz einiger Schwächen, zum positiven Gegenbild stilisiert werden. Ähnlich kritisch geht er in »Dialogus de oratoribus« (»Dialog über die Redner«) mit der zeitgenössischen Rhetorik ins Gericht. Seine darauffolgenden geschichtlichen Aufarbeitungen »Annales« (»Annalen«) und »Historiae« (»Historien«) sind detailreich und geprägt von seiner Affinität für sprachliche Zuspitzung. In ihnen werden Kaiser wie Galba, Domitian oder Nero oder Denker und Dichter wie der Philosoph Seneca, der Poet Lukan oder der Senator Petron zu Galionsfiguren ihrer Zeit stilisiert.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Einleitung
    Leben und Werk des Tacitus
    Tacitus’ Schrift über Germanien
    Zur Benutzung dieser Ausgabe

    Germania

    Anhang
    Abkürzungen und Symbole
    Lernwortschatz
    Zu dieser Ausgabe
    Sprache und Stil des Tacitus
    Verzeichnis der Eigennamen
    Literaturhinweise
    Karte: Germanien im 1. Jh. n. Chr.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Hartmut Froesch
Seitenzahl 87
Erscheinungsdatum 01.08.2012
ISBN 978-3-15-019763-9
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,7/0,7 cm
Gewicht 45 g
Unterrichtsfächer Latein
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
4,20
4,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr
  • Band 19763

    Germania Germania Tacitus
    • Germania
    • von Tacitus
    • Schulbuch
    • € 4,20
  • Band 19781

    Metamorphoses Metamorphoses Ovid
    • Metamorphoses
    • von Ovid
    • Schulbuch
    • € 5,00
  • Band 19800

    Carmina Carmina Catull
    • Carmina
    • von Catull
    • Schulbuch
    • € 3,10
  • Band 19801

    De coniuratione Catilinae De coniuratione Catilinae Sallust
    • De coniuratione Catilinae
    • von Sallust
    • Schulbuch
    • € 4,00
  • Band 19802

    Epigrammata Epigrammata Martial
    • Epigrammata
    • von Martial
    • Schulbuch
    • € 4,20
  • Band 19822

    Confessiones Confessiones Augustinus
    • Confessiones
    • von Augustinus
    • Buch
    • € 4,60
  • Band 19823

    Omnium regina rerum oratio! Omnium regina rerum oratio!
    • Omnium regina rerum oratio!
    • von
    • Schulbuch
    • € 4,20
  • Band 19827

    Aeneis Aeneis Vergil
    • Aeneis
    • von Vergil
    • Schulbuch
    • € 4,20
  • Band 19845

    Satyrica Satyrica Petron
    • Satyrica
    • von Petron
    • Schulbuch
    • € 4,60
  • Band 19864

    Orationes Philippicae Orationes Philippicae Cicero
    • Orationes Philippicae
    • von Cicero
    • Schulbuch
    • € 4,60
  • Band 19889

    Variatio Variatio
    • Variatio
    • von
    • Schulbuch
    • € 4,80
  • Band 19898

    Fabulae Fabulae Phaedrus
    • Fabulae
    • von Phaedrus
    • Schulbuch
    • € 4,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Germania des Tacitus nur für die Allgemeinbildung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 01.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Tacitus Ausgabe für die Allgemeinbildung. Das Beste ist noch der Einband. Text und Übersetzung erheben keinen wissenschaftlichen Anspruch. Es gibt keine überprüfbare Einführung, Anmerkungen und Verweise. Für Schüler daher ungeeignet ,erst recht für Lehrer. Dazu wären schon die Kommentare von Manfred Kretschmer oder Rudolf Much n... Tacitus Ausgabe für die Allgemeinbildung. Das Beste ist noch der Einband. Text und Übersetzung erheben keinen wissenschaftlichen Anspruch. Es gibt keine überprüfbare Einführung, Anmerkungen und Verweise. Für Schüler daher ungeeignet ,erst recht für Lehrer. Dazu wären schon die Kommentare von Manfred Kretschmer oder Rudolf Much notwendig.Die "Karte Germaniens zur Zeit des Tacitus" am Schluss ist wegen ihrer Dürftigkeit eine Frechheit. Arndt Klein.

Wirklich zu empfehlen
von Achim Rautenberg am 26.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zwar heißt es oft, Tacitus sei voreingenommen und sein Wissen über die Germanen war im Grunde schlecht. Doch, und darin sind sich viele einig, was besseres gibt's nicht. Wer wissen möchte wie die Germanen waren, oder vielmehr, was die Römer über die Germanen sagten, ist hier wirklich toll beschrieben. Die Übersetzung ist wirklic... Zwar heißt es oft, Tacitus sei voreingenommen und sein Wissen über die Germanen war im Grunde schlecht. Doch, und darin sind sich viele einig, was besseres gibt's nicht. Wer wissen möchte wie die Germanen waren, oder vielmehr, was die Römer über die Germanen sagten, ist hier wirklich toll beschrieben. Die Übersetzung ist wirklich gut gemacht und hält den Lesestoff spannend und kurzatmig. Ich habe es mir gekauft, weil ich wissen möchte, von wo bis der Werdegang Europas führte. Und die Germania ist sicherlich ein wichtiger Beitrag zu diesem Thema.