>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Wenn nicht jetzt, wann dann?

(4)

Annemie ist fast sechzig und hat sich viel besser gehalten, als sie selbst glaubt. Wenn sie die Handtücher nach Farben geordnet hat und die Teppichfransen parallel liegen, dann zaubert sie in ihrer kleinen Küche ausgefallene Hochzeitstorten. Sie arbeitet für Liz, die mit ihrer Agentur Hochzeiten im großen Stil ausrichtet. Ein geordnetes Leben, bis eine folgenreiche Verwechslung Annemie und den Vater einer Braut einander näherbringt. Das Chaos beginnt, und plötzlich ist alles ganz anders!

Portrait
Astrid Ruppert hat viele Jahre als Dramaturgin und Autorin fürs Fernsehen gearbeitet, bis sie sich
ganz auf das Schreiben konzentrierte. Sie lebt mit Mann und Tochter in Wiesbaden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 05.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28461-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/3,2 cm
Gewicht 372 g
Auflage 4. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wenn nicht jetzt, wann dann?

von Astrid Ruppert
(4)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Herz über Kopf

Herz über Kopf

von Jo Platt
(32)
Buch (Klappenbroschur)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Was für‘s Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 04.02.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Das Happy end ist zwar recht bald absehbar, aber trotzdem bleibt die Handlung irgendwie spannend. Stilistisch und sprachlich gut gemacht, die Autorin hat es geschafft mich mit der Geschichte emotional zu berühren. Empfehlenswert, um einfach mal dem Alltag zu entfliehen und trotzdem nicht... Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Das Happy end ist zwar recht bald absehbar, aber trotzdem bleibt die Handlung irgendwie spannend. Stilistisch und sprachlich gut gemacht, die Autorin hat es geschafft mich mit der Geschichte emotional zu berühren. Empfehlenswert, um einfach mal dem Alltag zu entfliehen und trotzdem nicht oberflächlich.

Ein sehr schönes Buch
von HK1951/trucks am 29.07.2015

Astrid Ruppert hat mit „Wenn nicht jetzt, wann dann ?“ ein sehr schönes Buch geschaffen. Sie erzählt von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: - Annemie, in den 60igern, Rentnerin, die für ihre Nachbarin Hochzeitstorten zaubert - die Nachbarin Liz, in den... Astrid Ruppert hat mit „Wenn nicht jetzt, wann dann ?“ ein sehr schönes Buch geschaffen. Sie erzählt von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: - Annemie, in den 60igern, Rentnerin, die für ihre Nachbarin Hochzeitstorten zaubert - die Nachbarin Liz, in den 30igern, die eine Hochzeitsagentur betreibt sowie - Nina, eine Kundin von Liz, die bald auch im Leben von Annemie eine Rolle spielen soll... Liz bittet Annemie nach einem Beinbruch um Hilfe in ihrer Agentur und Annemie hat wieder eine Aufgabe. Doch nicht nur Organisation und Backen kommt auf sie zu, auch noch zwischenmenschliches, bei dem sie helfen kann und dies aufgrund ihrer offenen Art auch gern tut. Liz lernt, dass Romantik doch möglich ist und dann auch schön und Nina überdenkt ihr Leben neu. Die Leben der drei Frauen werden miteinander verknüpft und man erfährt viel über ihre Lebensgeschichten, Hintergründe etc. was dem Roman etwas mehr Tiefe verleiht. Astrid Ruppert´s Roman ist bezaubernd geschrieben und für Fans der romantischen Frauenromane zu empfehlen.

Annemie, Liz und Nina
von CabotCove aus Lemgo am 15.09.2014

Annemie Hummel ist eine sehr hilfsbereite, ältere Dame von 64 Jahren mit einer Leidenschaft für´s Backen. Sie hat ein Faible für romantische Liebesromane, die sie regelmäßig mit ihrer Freundin austauscht. Gerade ihre Petit Fours sind geradezu legendär und ihre Torten verziert sie aufgrund ihrer romantischen Ader auch so: mit... Annemie Hummel ist eine sehr hilfsbereite, ältere Dame von 64 Jahren mit einer Leidenschaft für´s Backen. Sie hat ein Faible für romantische Liebesromane, die sie regelmäßig mit ihrer Freundin austauscht. Gerade ihre Petit Fours sind geradezu legendär und ihre Torten verziert sie aufgrund ihrer romantischen Ader auch so: mit rosa Marzipanherzchen u.ä. Liz Baumgarten ist eine junge Frau, die nach dem Betrug ihres Fast-Ehemanns mit ihrer ehemals besten Freundin ausgerechnet eine Hochzeitsagentur eröffnet, auch wenn sie selbst nicht mehr recht an die große Liebe glauben mag, denn ihre Mutter hat ihr schon von klein auf gepredigt, dass man Männern nicht glauben sollte, schon gar nicht denen mit schönen Augen... Dass ihre Schwester Nathalie alleinerziehend mit drei Kindern ist, bestätigt sie nur darin, dass Hochzeiten für sie nur ein Geschäft sind und nichts mit Romantik zu tun haben. Nina Winter, Tochter eines reichen Juweliers, will ihren Freund Fabian heiraten, der bei ihrem Vater im Geschäft als Goldschmied angestellt ist. Als Liz bei einem Autounfall am Bein verletzt wird und im Krankenhaus operiert werden muss, bittet sie ihre Nachbarin Annemie Hummel im Hilfe, da sie von deren hervorragenden Backkünsten weiß, in deren Genuss sie schon mehrfach selbst gekommen ist. Annemie nimmt diese Aufgabe zunächst nur zögerlich an, traut sie sich die Verantwortung in ihrem Alter doch nicht mehr so recht zu... Zumal sie als Liz´ Vertretung nicht nur für die Hochzeitstorten zuständig ist, sondern auch für die gesamte Organisation. Dann geht sie jedoch in ihrer Arbeit regelrecht auf. So lernt Annemie auch Nina kennen sowie ihren Vater Claus Winter und besonders dessen Bruder Hannes, mit dem er zerstritten ist und der eine kleine Gärtnerin außerhalbt der Stadt betreibt und mit dem sie bald mehr verbindet als nur der Versuch, die Brüder einander wieder näher zu bringen... Auch Liz überdenkt angesichts des schmucken Orthopäden Dr. Simon Friedrich ihre Anti-Romantik-Haltung noch einmal. Nur hat ausgerechnet der sehr schöne Augen ... Ich möchte auch nicht zuviel verraten an dieser Stelle... Astrid Ruppert schreibt zwar nicht ganz so witzig, wie ich das erwartet und mir auch teilweise mehr gewünscht hätte, aber der Roman hat mich dennoch gut unterhalten. Leider driftet sie ab und zu zu sehr in Klischees ab und wird dadurch vorhersehbar, was ich schade fand. Daher auch nur vier Sterne. Für den fünften hätte ich mir mehr Spannung gewünscht, mehr Charme, mehr Witz und auch ein wenig mehr Tiefe (wenn man die von Frauenromanen überhaupt erwarten darf - aber ich habe eben auch schon welche gelesen, denen es nicht daran mangelte...). Aber vier Sterne aufgrund der sympathischen Charaktere, allen voran Annemie, die man als Leser sofort ins Herz schließt. Die unterschiedlichen Charaktere der drei Frauen, die das Leben zusammenführt und die schnell wichtig füreinander werden - und das nicht nur auf geschäftlicher Basis - sind gut herausgearbeitet und glaubwürdig. Fazit: Für Liebhaber kurzweiliger Frauenromane, die nicht zum Schluss noch überrascht werden möchten, ein unterhaltsames und ganz gutes Buch.