>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Ginpuin

Auf der Suche nach dem großen Glück

(6)
Weit, weit weg von hier kam eines Tages ein kleiner Pinguin zur Welt, der anders war als die anderen. „Ich putze auch meine Flimmschwossen!“, sagte er, als die anderen ihre Schwimmflossen putzten, und: „Meine Kleider sind auch Warz und schweiß!“ „Mit dem stimmt doch was nicht!“, riefen die Pinguine und kugelten sich vor Lachen. Der kleine Pinguin wurde immer trauriger. Was sollte er bloß tun? Schließlich hatte er eine Idee. „Ich rache eine Meise!“, verkündete er. Keiner glaubte, dass Ginpuin sich das alleine wirklich trauen würde. Aber er traute sich wohl! Ein Bilderbuch vom Liebhaben und Anderssein, vom Suchen und Finden …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum Juni 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-649-61054-0
Verlag Coppenrath
Maße (L/B/H) 30,9/26,1/1 cm
Gewicht 524 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1. Auflage
Illustrator Henrike Wilson
Buch (gebundene Ausgabe)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ginpuin

Ginpuin

von Barbara van den Speulhof
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,40
+
=
Kamfu mir helfen?

Kamfu mir helfen?

von Barbara Schmidt
(22)
Buch (Kunststoff-Einband)
15,40
+
=

für

28,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Pinguin auf Weltreise“

Pia Lemberger, Thalia-Buchhandlung Wien

Flimmschwossen, Pumkel und Stummigiefel. Wer wissen möchte, was es mit diesen geheimnisvollen Wörtern auf sich hat, der sollte die Geschichte des kleinen Pinguins Ginpuin lesen.

Dieser liebenswerte Pinguin beschließt nämlich, zu verreisen um seine Freunde zu beeindrucken, denn er hat es satt, ständig aufgrund seines Sprachfehlers ausgelacht zu werden.

Ein großartiges Buch über Freundschaft und Anderssein, das vor allem mit seinen amüsanten Wortspielereien groß und klein begeistert!
Flimmschwossen, Pumkel und Stummigiefel. Wer wissen möchte, was es mit diesen geheimnisvollen Wörtern auf sich hat, der sollte die Geschichte des kleinen Pinguins Ginpuin lesen.

Dieser liebenswerte Pinguin beschließt nämlich, zu verreisen um seine Freunde zu beeindrucken, denn er hat es satt, ständig aufgrund seines Sprachfehlers ausgelacht zu werden.

Ein großartiges Buch über Freundschaft und Anderssein, das vor allem mit seinen amüsanten Wortspielereien groß und klein begeistert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Oldenburg am 06.01.2017
Bewertet: anderes Format

Es gibt kein niedlicheres Bilderbuch, in dem das selten angesprochene Thema eines Sprachfehlers behandelt wird. Dieses Bilderbuch macht Mut, dass man sich für nichts schämen muss.

von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2017
Bewertet: anderes Format

Der Sprachfehler macht den Pinguin-sorry Ginpuin-zu etwas ganz Besonderem u. Einzigartigem.Schöne einfache Illustrationen.Das Buch macht Kindern Mut, die mit den Buchstaben hadern

ein ernstes Thema in absolut kindgerechte Humor verpackt - Herrlich!
von his-and-her-books am 25.10.2012

Meinung: Es war einmal ein Pinguin, der nicht war wie alle anderen... So beginnt diese tolle Geschichte zwar nicht, bringt aber den Hintergrund auf den Punkt. Unter den vielen, vielen Pinguinen gibt es eines Tages einen, der sich rein äußerlich nicht von den anderen unterscheidet. Aber sobald er beginnt zu sprechen, wird... Meinung: Es war einmal ein Pinguin, der nicht war wie alle anderen... So beginnt diese tolle Geschichte zwar nicht, bringt aber den Hintergrund auf den Punkt. Unter den vielen, vielen Pinguinen gibt es eines Tages einen, der sich rein äußerlich nicht von den anderen unterscheidet. Aber sobald er beginnt zu sprechen, wird er von den anderen ausgelacht. Der "Ginpuin" verdreht nämlich Wortteile oder Buchstaben, was von einer Lachattacke meines "Mitlesers" zur nächsten führte. Wer bitteschön lacht nicht über die "Scheisolle", wie der Ginpuin die Eisscholle so nett beschreibt, oder über Stummigiefel und Pumkel. Doch neben dem Humor bringt das Buch der Ausgrenzung leicht verständlich rüber. Der kleine Pinguin macht gedemütigt eine Reise mit dem Ziel, einen Ort zu suchen, an dem alles anders ist als zuhause. Auf einer grünen Insel findet er in einer Schafherde neue Freunde. Das Heimweh ist aber stärker. Nach seiner Rückkehr muss er feststellen, dass auch die anderen ihn vermisst haben. Überglücklich erzählt er von seiner Reise, die ihn auf eine noch andere Art zu etwas ganz Besonderem macht. Urteil: Humor, tolle Illustrationen und ein Lerneffekt, was Ausgrenzung angeht. Für das Abenteuer des kleinen Ginpuins müssen wir volle Punktzahl vergeben!