Warenkorb
 

Die Känguru-Chroniken

Band 1. Live und ungekürzt. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2013 für Beste Unterhaltung

Känguru 1

»Kannst du heute mal bezahlen?«, fragt das Känguru nach dem Essen.
»Heute?«, frage ich. »Mal?«, frage ich. »Ich muss immer bezahlen, weil du
nie Geld mitnimmst.«
»Tja«, sagt das Känguru lächelnd. »So ist das in der Welt. Der eine hat den
Beutel, der andere hat das Geld.«
Ein Kleinkünstler, der nicht Kleinkünstler genannt werden will, und ein kommunistisches
Känguru, das total auf Schnapspralinen steht.
Marc-Uwe Kling erzählt vom Alltag und den revolutionären Eskapaden dieser
wunderlichen WG.>
Portrait

Marc-Uwe Kling singt Lieder und schreibt Geschichten. Er ist zweimaliger Deutscher Poetry-Slam-Meister (2006, 2007) und gewann zahlreiche Preise für seine Bühnenprogramme. Für die Känguru-Geschichten wurde er 2010 mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet, 2012 erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis und 2013 den Deutschen Hörbuchpreis. Mit seiner Band Die Gesellschaft macht er Reformhauspunk. Marc-Uwe Kling lebt in Berlin-Kreuzberg.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Marc-Uwe Kling
Anzahl 4
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 20.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783869091082
Genre Humor, Satire, Kabarett, Comedy
Reihe Känguru 1
Verlag Hörbuch Hamburg
Auflage 40. Auflage, Ungekürzte Ausgabe
Spieldauer 291 Minuten
Verkaufsrang 264
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Känguru

  • Band 1

    32144928
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (178)
    Hörbuch
    15,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    26003114
    Das Känguru-Manifest
    von Marc-Uwe Kling
    (58)
    Hörbuch
    15,99
  • Band 3

    35332429
    Die Känguru-Offenbarung
    von Marc-Uwe Kling
    (52)
    Hörbuch
    15,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Witzig“

Mariella Sprügl

Wie überlebt man, wenn ein Känguru kurzerhand beschließt, bei einem einzuziehen?
Marc-Uwe nimmt es jedenfalls mit Humor. Als Chronist des Kängurus - seines Zeichens Kommunist, Hardcore-Nirvana-Fan (Die Band nicht das Jenseits) und Erfinder großartiger Geschäftsideen - schreibt er ein antikapitalistisches Buch, das sich (zu Recht) verdammt gut verkauft.
Auch wenn es laut Känguru nur zwei Kategorien gibt, in die man Dinge einteilen kann - nämlich witzig und nicht witzig - sind die Känguru-Chroniken bei weitem nicht nur saukomisch. Das Buch macht nebenbei auch noch Lust, irgendwann mal Marx, Mann und Sartre zu lesen und wird mit umso witziger je mehr Bücher man sonst noch so gelesen hat.
Außerdem sind da durchaus philosophische Episoden die zum Nachdenken anregen - bei einem Autor mit zweimal abgebrochenem Philosophiestudium kein Wunder - und immer wieder scharfsinnige Gesellschaftskritik.
Alles verpackt in die durchwegs amüsante Geschichte vom anarchistischen Kleinkünstler Kai-Uwe und seinem vorlauten kommunistischen Mitbewohner.
Allen, die noch ein bisschen mehr wollen, garantiert das vom Autor selbst gelesene Hörbuch noch zusätzliches Lachmuskeltraining.
Wie überlebt man, wenn ein Känguru kurzerhand beschließt, bei einem einzuziehen?
Marc-Uwe nimmt es jedenfalls mit Humor. Als Chronist des Kängurus - seines Zeichens Kommunist, Hardcore-Nirvana-Fan (Die Band nicht das Jenseits) und Erfinder großartiger Geschäftsideen - schreibt er ein antikapitalistisches Buch, das sich (zu Recht) verdammt gut verkauft.
Auch wenn es laut Känguru nur zwei Kategorien gibt, in die man Dinge einteilen kann - nämlich witzig und nicht witzig - sind die Känguru-Chroniken bei weitem nicht nur saukomisch. Das Buch macht nebenbei auch noch Lust, irgendwann mal Marx, Mann und Sartre zu lesen und wird mit umso witziger je mehr Bücher man sonst noch so gelesen hat.
Außerdem sind da durchaus philosophische Episoden die zum Nachdenken anregen - bei einem Autor mit zweimal abgebrochenem Philosophiestudium kein Wunder - und immer wieder scharfsinnige Gesellschaftskritik.
Alles verpackt in die durchwegs amüsante Geschichte vom anarchistischen Kleinkünstler Kai-Uwe und seinem vorlauten kommunistischen Mitbewohner.
Allen, die noch ein bisschen mehr wollen, garantiert das vom Autor selbst gelesene Hörbuch noch zusätzliches Lachmuskeltraining.

„Schräge Sache.“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Linz

Marc-Uwe hat es nicht leicht. Schließlicht lebt der Gründer des Asozialen Netzwerks, einer Anti-Terror Organisation welche Anti-Terror Anschläge durchführt, bei ihm. Zu allem Überfluss ist besagter Gründer ein kommunistisches, sprechendes Känguru mit Hang zu physischer Gewalt und Alkohol.

Man begleitet also Marc-Uwe und seinen hüpfenden Kumpanen auf allerlei skurrile, oft seltsam anmutende, Abenteuer. Seien es Begegnungen mit dem Gespenst des Kommunismus oder mit etwas unbeholfenen Polizisten: Eines ist sicher - die Lachmuskeln werden oft aufs Äußerste beansprucht. Als HörerIn verliert man dank der kurzen Kapitel nur schwer den Faden, somit ist auch eine Unterbrechung (zwecks kleiner Erholungspause für das Zwerchfell) jederzeit in Sichtweite. Man darf die Story vieles nennen - abgedreht, übertrieben oder unwahrscheinlich sind Schlagworte, die in den Sinn kommen - aber keinesfalls seicht. Klings Humor ist nicht nur brüllend komisch sondern auch durchaus subtil zu nennen.

Den beiden Hauptcharakteren leiht Kling in der vorliegenden Aufnahme seine Stimme, welche er gekonnt verstellt und somit tatsächlich den Eindruck erweckt, dass mehrere Sprecher am Werk seien.
Zu Recht wurde er 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet - die Känguru Chroniken sind das mit Abstand unterhaltsamste Hörbuch, das mir bisher untergekommen ist.

Wer eine längere Autofahrt oder eine Reise vor sich hat, auf der er oder sie gut unterhalten werden will ist hier genau richtig. Klare Kaufempfehlung.
Marc-Uwe hat es nicht leicht. Schließlicht lebt der Gründer des Asozialen Netzwerks, einer Anti-Terror Organisation welche Anti-Terror Anschläge durchführt, bei ihm. Zu allem Überfluss ist besagter Gründer ein kommunistisches, sprechendes Känguru mit Hang zu physischer Gewalt und Alkohol.

Man begleitet also Marc-Uwe und seinen hüpfenden Kumpanen auf allerlei skurrile, oft seltsam anmutende, Abenteuer. Seien es Begegnungen mit dem Gespenst des Kommunismus oder mit etwas unbeholfenen Polizisten: Eines ist sicher - die Lachmuskeln werden oft aufs Äußerste beansprucht. Als HörerIn verliert man dank der kurzen Kapitel nur schwer den Faden, somit ist auch eine Unterbrechung (zwecks kleiner Erholungspause für das Zwerchfell) jederzeit in Sichtweite. Man darf die Story vieles nennen - abgedreht, übertrieben oder unwahrscheinlich sind Schlagworte, die in den Sinn kommen - aber keinesfalls seicht. Klings Humor ist nicht nur brüllend komisch sondern auch durchaus subtil zu nennen.

Den beiden Hauptcharakteren leiht Kling in der vorliegenden Aufnahme seine Stimme, welche er gekonnt verstellt und somit tatsächlich den Eindruck erweckt, dass mehrere Sprecher am Werk seien.
Zu Recht wurde er 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet - die Känguru Chroniken sind das mit Abstand unterhaltsamste Hörbuch, das mir bisher untergekommen ist.

Wer eine längere Autofahrt oder eine Reise vor sich hat, auf der er oder sie gut unterhalten werden will ist hier genau richtig. Klare Kaufempfehlung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
178 Bewertungen
Übersicht
131
32
8
3
4

Hörbuch
von Melanie Hack aus Augsburg am 27.03.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ist ein gutes Hörbuch und sehr witzig. Ich würde es immer wieder kaufen und kann es euch einfach nur empfehlen

Toll!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der erste Teil der humorigen Känguru- Chroniken, gelesen vom Autor selbst. Ein antifaschistisches Känguruh und ein erfolgloser Schriftsteller- grandiose Kombination!

Marc-Uwe Kling's Meisterwerk nimmt seinen Anfang.
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Wenn es ganz normal ist, mit einem Känguru zusammen zu leben, das nicht nur Kommunist, sondern auch extrem politisch inkorrekt ist, dann ist man in der WG von Marc-Uwe Kling. Ich liebe die Känguru-Reihe besonders als Hörbuch. Selten kann ein Autor selbst so gut vorlesen wie Kling. Politisch aktuell,... Wenn es ganz normal ist, mit einem Känguru zusammen zu leben, das nicht nur Kommunist, sondern auch extrem politisch inkorrekt ist, dann ist man in der WG von Marc-Uwe Kling. Ich liebe die Känguru-Reihe besonders als Hörbuch. Selten kann ein Autor selbst so gut vorlesen wie Kling. Politisch aktuell, extrem witzig und absurd! Einfach fantastisch!