>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Mein Tagtraum Triest

Roman

Triest: Begegnungsstätte der Kulturen zwischen Nord und Süd, zwischen Orient und Okzident, ein Epizentrum europäischen Geisteslebens, Sehnsuchtsort und Traumbild. Vor diesem Schauplatz entfaltet Walter Grond eine Familiengeschichte, die im März 1884 beginnt, als der Ingenieur Liborius Zeeman in Triest ankommt, um in den Dienst der Marine des Habsburgerreichs zu treten. Der eigentümliche Charme von Triest, seine Atmosphäre von Lebenslust und Melancholie, prägen sich tief in seine Familie ein und verströmen auch Generationen später noch einen unwiderstehlichen Reiz.
Aus einem kunstvollen Ineinander unterschiedlicher Perspektiven erzählt Walter Grond vom Träumen in eine andere Welt, von der Suche nach dem Fremden in sich selbst, und zeichnet ein schillerndes Bild der alten Triestiner Welt, frei von Nostalgie und voller kluger Ironie.
Portrait

Walter Grond, geboren 1957, Romancier und Essayist, lebt in Aggsbach Dorf/Wachau. Herausgeber (mit Beat Mazenauer) der Reihe Lesen am Netz. Bücher, Websites. Leiter der Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau. Bei Haymon erschien zuletzt sein Roman Der gelbe Diwan (2009).

Zitat
"Mit hochherziger Ironie und nostalgischer Neugier erfindet Grond die Lebensgeschichte seines Großvaters."
Die Welt, Daniela Strigl "In berückend schönen Bildern lässt Gronds Roman das verlorene österreichische Triest wiederauferstehen."
NZZ, Oliver Pfohlmann
"Bei der Lektüre des Buchs erfährt man viel Detailliertes über das historische Triest."
Der Standard, Josef Bichler
"eine hochmusikalische Sprache"
Kleine Zeitung, Walter Titz "In Walter Gronds Triestiner Tagträumen verschmelzen Historie und Fiktion zur packenden Geschichte einer Identitäts- und Heimatsuche."
Wiener Zeitung, Ingeborg Waldinger "Walter Grond pendelt zwischen Fakten und blumig ausgeschmückter Imagination ... es gelingt ihm, ein lebendiges Bild der Hafenstadt heraufzubeschwören."
APA, Wolfang Huber-Lang "äußerst feinsinnig und kunstvoll"
Buchkritik, Gerhard Zeillinger "Sehr anschaulich entsteht da ein lebendiges Portrait von Triest in den letzten Jahren der Donaumonarchie."
Buchkultur, Thomas Leitner "Unter der Hand wird dieser ,Tagtraum Triest' zur eigenwilligen Reverenz an die literarische Moderne."
Der Landbote, Beat Mazenauer "Walter Gronds luzider Familienroman ist eine Hommage an eine einzigartige Stadt, die an sich ein einziger Tagtraum ist."
Südtiroler Tageszeitung, Helmuth Schönauer
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 180
Erscheinungsdatum 26.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7003-4
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 21/13,4/2,2 cm
Gewicht 294 g
Auflage 6
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mein Tagtraum Triest

Mein Tagtraum Triest

von Walter Grond
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
+
=
Millionenstädte Chinas

Millionenstädte Chinas

von Margarete Schütte-Lihotzky
Buch (gebundene Ausgabe)
26,95
+
=

für

46,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.