>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Das Spiel der Götter (1)

Die Gärten des Mondes

Das Spiel der Götter

(14)
Das malazanische Imperium ist ein Moloch, der sich mit Hilfe seiner Magier und Soldaten unerbittlich ausbreitet. Jetzt soll die letzte freie Stadt fallen. Doch eine ominöse Macht verweigert den Truppen der Kaiserin den letzten Sieg: Über Darujhistan schwebt aus heiterem Himmel eine riesige Festung und versetzt alle Welt in helle Aufregung ...

Rezension
"Komplexe Story, wunderbare Charaktere."

Portrait
Steven Erikson, in Kanada geboren, lebt heute in Cornwall. Der Anthropologe und Archäologe feierte 1999 mit dem ersten Band seines Zyklus Das Spiel der Götter nach einer sechsjährigen akribischen Vorbereitungsphase seinen weltweit beachteten Einstieg in die Liga der großen Fantasy-Autoren.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 800 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.05.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641089771
Verlag Blanvalet
Originaltitel Gardens of the Moon. The Malazan Book of the Fallen 1
Übersetzer Tim Straetmann
Verkaufsrang 15.069
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Spiel der Götter (1)

Das Spiel der Götter (1)

von Steven Erikson
(14)
eBook
9,99
+
=
Das Spiel der Götter (2)

Das Spiel der Götter (2)

von Steven Erikson
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Perfektion!“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Innsbruck

Steven Erikson - ein Name der im deutschsprachigen Raum wenigen Fantasy Lesern bekannt ist. Doch ist dieser einer, den man kennen sollte.

Als bekennender und begeisterter Leser dieses Genres ist es für mich ein Muss, auf diesen herausragenden Autor hinzuweisen.

Wie kaum ein anderer schafft es Erikson, mehrer Handlungsstränge perfekt zu einem Ganzen zu fügen. Seine Charaktere haben ihre Stärken und Schwächen, sie besitzen eine Lebendigkeit wie sie einem gerade in diesem Genre kaum begegnet. Mit viel liebe zum Detail schafft Erikson seine eigene Welt, zu deren Geschichte sich der Autor sehr viele Gedanken gemacht hat.

Die Handlung dieses Werks ist mit der begrenzten Wortanzahl für Rezensionen leider nicht zusammenzufassen. Hier sei gesagt: Der erste Teil erfordert Geduld!

Sie finden sich mitten in der Handlung wieder, verstehen die Zusammenhänge der Handlungsstränge nicht, sind frustriert weil Sie sich nicht auskennen.

Meine Bitte: Lesen Sie weiter! Sie werden belohnt mit einem Fantasy Epos der seinesgleichen sucht. Für mich NOCH besser als „A Game of Thrones“, sogar besser als „The Lord of the Rings“. Eine Geschichte in der der Autor nicht scheut seine liebgewonnenen Charaktere sterben zu lassen. Sie haben die Wahl ob Sie nach den ersten Seiten sagen: „Das ist nichts für mich!“ und es einfach lassen, oder ob Sie sich darauf einlassen.

Meine ganze ehrliche Meinung: Sie werden es nicht bereuen sich darauf eingelassen zu haben! Sie werden froh sein, eben nicht nach den ersten Kapiteln gesagt zu haben „Das ist mir zu kompliziert!“.

Dies ist eine wundervolle Geschichte, die sich dem Leser erst nach einiger Zeit zu öffnen beginnt. Und genau das ist es was ich so anziehend daran fand.
Steven Erikson - ein Name der im deutschsprachigen Raum wenigen Fantasy Lesern bekannt ist. Doch ist dieser einer, den man kennen sollte.

Als bekennender und begeisterter Leser dieses Genres ist es für mich ein Muss, auf diesen herausragenden Autor hinzuweisen.

Wie kaum ein anderer schafft es Erikson, mehrer Handlungsstränge perfekt zu einem Ganzen zu fügen. Seine Charaktere haben ihre Stärken und Schwächen, sie besitzen eine Lebendigkeit wie sie einem gerade in diesem Genre kaum begegnet. Mit viel liebe zum Detail schafft Erikson seine eigene Welt, zu deren Geschichte sich der Autor sehr viele Gedanken gemacht hat.

Die Handlung dieses Werks ist mit der begrenzten Wortanzahl für Rezensionen leider nicht zusammenzufassen. Hier sei gesagt: Der erste Teil erfordert Geduld!

Sie finden sich mitten in der Handlung wieder, verstehen die Zusammenhänge der Handlungsstränge nicht, sind frustriert weil Sie sich nicht auskennen.

Meine Bitte: Lesen Sie weiter! Sie werden belohnt mit einem Fantasy Epos der seinesgleichen sucht. Für mich NOCH besser als „A Game of Thrones“, sogar besser als „The Lord of the Rings“. Eine Geschichte in der der Autor nicht scheut seine liebgewonnenen Charaktere sterben zu lassen. Sie haben die Wahl ob Sie nach den ersten Seiten sagen: „Das ist nichts für mich!“ und es einfach lassen, oder ob Sie sich darauf einlassen.

Meine ganze ehrliche Meinung: Sie werden es nicht bereuen sich darauf eingelassen zu haben! Sie werden froh sein, eben nicht nach den ersten Kapiteln gesagt zu haben „Das ist mir zu kompliziert!“.

Dies ist eine wundervolle Geschichte, die sich dem Leser erst nach einiger Zeit zu öffnen beginnt. Und genau das ist es was ich so anziehend daran fand.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
12
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2017
Bewertet: anderes Format

Brillante, atmosphärische Fantasy die mit einer einzigartigen Magie aufwartet und für alle "Lied von Feuer und Eis" Freunde mehr als eine Alternative darstellt!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2017
Bewertet: anderes Format

Interessanter Auftakt eines gewaltigen Epos' mit vielen Charakteren, Handlungen und Schauplätzen. Für Fantasy-Liebhaber sehr zu empfehlen, verlangt bei 15+ Bänder aber Ausdauer.

von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2017
Bewertet: anderes Format

Erikson hat eine unglaublich komplexe Welt geschaffen. Ein Muss für alle Fans von anspruchsvoller und düsterer High Fantasy.