Warenkorb
 

>> Täglich wechselnder Rabatt - Jetzt Spielwaren, Filme & mehr für den Urlaub sichern**

Die Frau im Spiegel

Gekürzte Ausgabe, Lesung

Drei Frauen, drei Epochen, eine Entscheidung

Eine Braut flieht vor ihrer Hochzeit, eine verheiratete Frau verrät in intimen Briefen ihr Geheimnis, eine junge Schauspielerin sucht hinter den vielen Masken und den Fallstricken des Glamours ihr wahres Selbst. Jede von ihnen sieht sich im Spiegel ihrer Sehnsucht als eine Andere, in einer Welt von verwirrender Schönheit und Tragik.
Mit phantastischer Leichtigkeit gelingt es Eric-Emmanuel Schmitt in seinem neuen Roman, hinter diesen Spiegel zu schauen. Er schildert uns das Leben von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Schicksale durch einen einzigen Wunsch verknüpft sind – das betörende Gefühl, ganz bei sich zu sein.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 14.01.13
Die Frau im Spiegel ist ein Roman in drei Akten. Ein Akt davon ist absolut klasse, die Geschichte von Anny aus der heutigen Zeit, die in Los Angeles spielt; der zweite Akt berührt hin und wieder, die Geschichte von Anne, die zu Zeiten der Renaissance in Brügge lebt; und der dritte Akt ist langatmig, die Geschichte von Hanna, die Briefe an ihre Freundin Gretchen schreibt, spielt ab dem Jahr 1904 in Wien. Genau diese krassen Unterschiede der Epochen, in denen die Geschichten spielen, lassen nie einen Lesefluss aufkommen, der einen mitreißt. Wenn Schmitt drei Geschichten von drei Frauen aus der heutigen Zeit, auf drei unterschiedlichen Kontinenten erzählt hätte, wäre daraus ein perfekter Roman geworden. So ist ihm nur ein mittelmäßiger Roman gelungen. Das Hörbuch ist toll besetzt mit Fritzi Haberlandt, Luise Helm und Chris Pichler. Sie machen mit ihren Stimmen aus dem mittelmäßigen einen guten Roman.
Portrait
Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in St.-Foy-les-Lyons, arbeitete zunächst als Lehrbeauftragter für Philosophie. Anfang der 90er Jahre begann er als Autor für Theater, Film und Fernsehen zu schreiben. Seine erste Prosapublikation in deutscher Sprache, "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran", begeisterte Hunderttausende Leser und wurde mit dem Deutschen Bücherpreis 2004 als Publikumsliebling des Jahres ausgezeichnet.

Marlene Frucht, geboren 1980, übersetzt seit 2008 aus dem Französischen und Englischen. 2009 erhielt sie das Bode-­Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds. Zu ihren Autoren gehören Assia Djebar, Leila Marouane, Baptiste Beaulieu und Eric-­Emmanuel Schmitt.

Fritzi Haberlandt, geboren 1975, wird als eine der wichtigsten jungen Charakterdarstellerinnen Deutschlands gefeiert. Für ihre zahlreichen Film- und Theaterrollen gewann sie u.a. den Deutschen Filmpreis und wurde mehrfach zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres gewählt. Mit ihrer Lesung "Das kunstseidene Mädchen" errang sie 2006 die Goldene Schallplatte.

Luise Helm spielte u.a. in "Polizeiruf" und "Tatort" mit und ist bekannt als die deutsche Stimme von Scarlett Johansson. Ihre einprägsame Stimme setzt sie auch erfolgreich als Hörbuchsprecherin ein.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Die Frau im Spiegel

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Frau im Spiegel
    1. Die Frau im Spiegel
    2. Die Frau im Spiegel
    3. Die Frau im Spiegel
    4. Die Frau im Spiegel
    5. Die Frau im Spiegel
    6. Die Frau im Spiegel
    7. Die Frau im Spiegel
    8. Die Frau im Spiegel
    9. Die Frau im Spiegel
    10. Die Frau im Spiegel
    11. Die Frau im Spiegel
    12. Die Frau im Spiegel
    13. Die Frau im Spiegel
    14. Die Frau im Spiegel
  • Die Frau im Spiegel

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Frau im Spiegel
    1. Die Frau im Spiegel
    2. Die Frau im Spiegel
    3. Die Frau im Spiegel
    4. Die Frau im Spiegel
    5. Die Frau im Spiegel
    6. Die Frau im Spiegel
    7. Die Frau im Spiegel
    8. Die Frau im Spiegel
    9. Die Frau im Spiegel
    10. Die Frau im Spiegel
    11. Die Frau im Spiegel
    12. Die Frau im Spiegel
    13. Die Frau im Spiegel
  • Die Frau im Spiegel

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Frau im Spiegel
    1. Die Frau im Spiegel
    2. Die Frau im Spiegel
    3. Die Frau im Spiegel
    4. Die Frau im Spiegel
    5. Die Frau im Spiegel
    6. Die Frau im Spiegel
    7. Die Frau im Spiegel
    8. Die Frau im Spiegel
    9. Die Frau im Spiegel
    10. Die Frau im Spiegel
    11. Die Frau im Spiegel
    12. Die Frau im Spiegel
    13. Die Frau im Spiegel
  • Die Frau im Spiegel

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Frau im Spiegel
    1. Die Frau im Spiegel
    2. Die Frau im Spiegel
    3. Die Frau im Spiegel
    4. Die Frau im Spiegel
    5. Die Frau im Spiegel
    6. Die Frau im Spiegel
    7. Die Frau im Spiegel
    8. Die Frau im Spiegel
    9. Die Frau im Spiegel
    10. Die Frau im Spiegel
    11. Die Frau im Spiegel
    12. Die Frau im Spiegel
    13. Die Frau im Spiegel
  • Die Frau im Spiegel

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Frau im Spiegel
    1. Die Frau im Spiegel
    2. Die Frau im Spiegel
    3. Die Frau im Spiegel
    4. Die Frau im Spiegel
    5. Die Frau im Spiegel
    6. Die Frau im Spiegel
    7. Die Frau im Spiegel
    8. Die Frau im Spiegel
    9. Die Frau im Spiegel
    10. Die Frau im Spiegel
    11. Die Frau im Spiegel
    12. Die Frau im Spiegel
    13. Die Frau im Spiegel
    14. Die Frau im Spiegel
    15. Die Frau im Spiegel
  • Die Frau im Spiegel

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Frau im Spiegel
    1. Die Frau im Spiegel
    2. Die Frau im Spiegel
    3. Die Frau im Spiegel
    4. Die Frau im Spiegel
    5. Die Frau im Spiegel
    6. Die Frau im Spiegel
    7. Die Frau im Spiegel
    8. Die Frau im Spiegel
    9. Die Frau im Spiegel
    10. Die Frau im Spiegel
    11. Die Frau im Spiegel
    12. Die Frau im Spiegel
    13. Die Frau im Spiegel
    14. Die Frau im Spiegel
    15. Die Frau im Spiegel
    16. Die Frau im Spiegel
    17. Die Frau im Spiegel
  • Die Frau im Spiegel

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Frau im Spiegel
    1. Die Frau im Spiegel
    2. Die Frau im Spiegel
    3. Die Frau im Spiegel
    4. Die Frau im Spiegel
    5. Die Frau im Spiegel
    6. Die Frau im Spiegel
    7. Die Frau im Spiegel
    8. Die Frau im Spiegel
    9. Die Frau im Spiegel
    10. Die Frau im Spiegel
    11. Die Frau im Spiegel
    12. Die Frau im Spiegel
    13. Die Frau im Spiegel
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Fritzi Haberlandt, Luise Helm, Chris Pichler, Maria Schrader
Anzahl 7
Erscheinungsdatum 24.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783839811764
Genre Belletristik
Verlag Argon
Originaltitel La femme au miroir
Auflage 1. Auflage
Spieldauer 517 Minuten
Übersetzer Marlene Frucht
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
28,99
28,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Drei Geschichten in einem Roman!
von Lisa Kleinwächter aus Bad Zwischenahn am 05.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit "Die Frau im Spiegel" erzählt Eric Emmanuel Schmitt nicht nur eine Geschichte, sondern gleich drei. Im Wechsel lernt man drei ganz unterschiedliche Frauen kennen, die anfangs nichts gemeinsam haben. Es geht zum einen um die sehr wohlhabende Hanna, die zur vorletzten Jahrhundertwende in Wien lebt. Um Anne, die zur Zeit der R... Mit "Die Frau im Spiegel" erzählt Eric Emmanuel Schmitt nicht nur eine Geschichte, sondern gleich drei. Im Wechsel lernt man drei ganz unterschiedliche Frauen kennen, die anfangs nichts gemeinsam haben. Es geht zum einen um die sehr wohlhabende Hanna, die zur vorletzten Jahrhundertwende in Wien lebt. Um Anne, die zur Zeit der Renaissance lebt und ein sehr spirituelle Lebensweise pflegt. Und um den Hollywoodstar Anny, die in der Gegenwart mit ihren Drogenproblemen kämpft. All diese recht unterschiedlichen Frauen haben eins gemeinsam, welches im laufe des Romans an Licht kommt. In diesem Roman erlebt man das Schicksal von drei Frauen, die in drei unterschiedlichen Epochen alle das gleiche Ziel verfolgen. Sie sind auf der Suche nach sich selbst!

Gleich drei einfühlsame Porträts
von Querleserin am 14.01.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Drei Frauenschicksale, in ganz unterschiedlichen Zeiten und Kulturen: Mittelalter, Jahrhundertwende und Neuzeit - Frauen, alle mit dem unbändigen Wunsch ganz bei sich selbst zu sein und sich selbst zu leben - eine davon wird Sie sicher in ihren Bann ziehen. Die Geschichten sind tragisch und zugleich wunderschön, das Eintauchen... Drei Frauenschicksale, in ganz unterschiedlichen Zeiten und Kulturen: Mittelalter, Jahrhundertwende und Neuzeit - Frauen, alle mit dem unbändigen Wunsch ganz bei sich selbst zu sein und sich selbst zu leben - eine davon wird Sie sicher in ihren Bann ziehen. Die Geschichten sind tragisch und zugleich wunderschön, das Eintauchen in die Epochen und das Nachspüren der Sehnsucht fällt einem wunderbar leicht. Durch den Wechsel der drei Erzählstränge an interessanten Wende-und Entwicklungspunkten erzeugt Schmitt gekonnt die Spannung. Ein besonderes Buch...

Ein neues Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Drei Frauen aus drei verschiedenen Jahrhunderten, die eines gemeinsam haben: sie können sich nicht anpassen, sie fallen auf und finden keinen rechten Platz in der Gesellschaft. Eric-Emmanuel Schmitt porträtiert die drei ungewöhnlichen Lebensgeschichten voller Anmut, Phantasie und spannender Wendungen. Sie scheinen so verschieden... Drei Frauen aus drei verschiedenen Jahrhunderten, die eines gemeinsam haben: sie können sich nicht anpassen, sie fallen auf und finden keinen rechten Platz in der Gesellschaft. Eric-Emmanuel Schmitt porträtiert die drei ungewöhnlichen Lebensgeschichten voller Anmut, Phantasie und spannender Wendungen. Sie scheinen so verschieden und sind doch miteinander verbunden, trotz dass sie sich nie kannten.