Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Todesfrist /Maarten S. Sneijder Bd.1

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 1 - Thriller

Maarten S. Sneijder Band 1


Ein Serienmörder treibt sein Unwesen – und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration.

»Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie.« Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration – und das birgt noch viele Ideen ...

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 06.05.13
Ein deutsch-österreichischer Thriller von großer Klasse. Der Wiener Andreas Gruber entwickelt sich vom Geheimtipp immer mehr zum Bestseller-Anwärter. Todesfrist wird sie nicht mehr loslassen. Ein Buch, das sie wie mit einem Strick fesselt. Das ungleiche Ermittler-Team Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder macht großen Spaß. Vor allem Maarten S. Sneijder ist eine echte Marke.
Portrait
Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestsellerliste.
Zitat
"Ein Muss für Thriller-Fans und einmal mehr der Beweis, dass auch deutschsprachige Autoren die Nerven gehörig strapazieren können."
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 18.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47866-8
Reihe Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,6/12,6/3,2 cm
Gewicht 386 g
Verkaufsrang 81
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Maarten S. Sneijder

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Spitzenkrimi aus österreichischer Hand!

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Todesfrist Todesurteil Todesmärchen Todesreigen .. Die Protagonisten: Sabine Nemez und Maarten S. Schneijder. Letzterer ist ein Griesgram und Misanthrop wie er im Buche steht. Joint rauchend, um seine, Kopfschmerzen in Schach zu halten, bringt er mit seiner beleidigenden Art, seine Kollegen zur Weißglut. Und obwohl er als Einzelgänger bekannt ist, schätzt er doch das Können von Nemez. Aussergewöhnlicher, Spitzenkrimi von Andreas Gruber! 10 Sterne!

Spannender Auftakt der Krimi-Serie rund um Maarten S. Sneijder

Kathrin Honauer, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Die Mutter der jungen Ermittlerin Sabine Nemez wird brutal ermordert. 48 Stunden zuvor erhält deren Ex-Mann den Anruf des Mörders. Er hat 2 Tage Zeit ein Rätsel zu lösen - ansonsten stirbt sie. Und dieses ist nicht sein erster Streich. Der Mörder begeht seine Taten nach einem Kinderbuch-Klassiker. Zusammen mit dem schrulligen Kollegen Maarten S. Sneijder kommt Sabine Nemez dem Täter immer näher. Mit "Todesfrist" ist ein gelungener Auftakt einer Krimi-Serie von Andreas Gruber. Ich freue mich schon darauf den zweiten Teil zu lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
79 Bewertungen
Übersicht
67
9
2
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2020
Bewertet: anderes Format

Richtig gute Geschichte! Spannend. Sehr sehr perfekt durchdacht. Große Leseempfehlung.

Todesfrist
von einer Kundin/einem Kunden aus Großweikersdorf am 20.02.2020

ein sehr spannendes Buch, werde sicher die nächsten Bände lesen. Kann ich nur weiter empfehlen.

Ein krasser, aber genialer Thriller, der nichts für schwache Nerven ist.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2020

Wer sich aber traut, wird mit einem Wahnsinns-Buch belohnt! Mir hat die Geschichte so so gut gefallen! Ich habe sie als Hörbuch gehört und kann auch das sehr empfehlen! Achim Buch haucht dem Buch gekonnt Leben ein und vor allem die Rolle von Sneijder scheint ihm wie auf den Leib geschneidert. Der niederländische, leicht arroga... Wer sich aber traut, wird mit einem Wahnsinns-Buch belohnt! Mir hat die Geschichte so so gut gefallen! Ich habe sie als Hörbuch gehört und kann auch das sehr empfehlen! Achim Buch haucht dem Buch gekonnt Leben ein und vor allem die Rolle von Sneijder scheint ihm wie auf den Leib geschneidert. Der niederländische, leicht arrogante Akzent ist wie für ihn gemacht! Andreas Gruber schreibt eindringlich und bildhaft, trotzdem verliert er sich nicht in seinen Beschreibungen und schafft somit eine extrem spannende Geschichte und lebendige Charaktere. Durch die zwei Zeitebenen erfährt man teilweise auch Details über den Täter, nur so viel, dass sich langsam ein Bild von ihm herauskristallisiert. Ich habe mich in sicherem Glauben gewogen und dachte, ich hätte den Plot durchschaut, und dann kam Gruber mit einer Überraschung. Und noch einer. Und noch einer. Um es wie Sneijder zu machen: Hier sind in drei kurzen, prägnanten Sätzen die Gründe, warum ihr dieses Buch unbedingt lesen müsst: Es ist verdammt spannend. Die Geschichte war für mich etwas neues, das ich so noch nicht gelesen hatte. Das Ende ist genau das, was für mich einen guten Thriller ausmacht.