>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Das Beste von allem

(28)

»Jeder Chef, der diese Seiten liest, wird sich vornehmen, bei Gelegenheit zu überprüfen, was die jungen Damen in seinem Büro nach dem Mittagessen treiben, und mit wem.« The New York Post

Fünf junge Frauen auf dem Sprung ins echte Leben. Für sie ist New York ein flirrender Kosmos voll atemberaubender Möglichkeiten. Die eine sucht die große Liebe, die andere den Traumjob, die eine träumt vom Broadway, die andere von der Ehe. So unterschiedlich die Frauen auch sind, sie stürzen sich mit derselben Leidenschaft ins Leben, wild entschlossen, auszukosten, was die Stadt ihnen zu bieten hat.

Ein moderner Klassiker der Frauenunterhaltung - erstmals veröffentlicht in den 1950er Jahren ist dieser Roman immer noch verblüffend aktuell.

»So groß ist die Könnerschaft der Autorin, dass die Geschichte dieser fünf Frauen unverkennbar die Geschichte von jemandem ist, den Sie kennen.« The Boston Globe

Portrait
Rona Jaffe wurde 1931 in Brooklyn geboren und blieb lebenslang eine New Yorkerin. 1958 erschien ihr Debütroman "Das Beste von allem", der lange vor "Sex and the City" das Leben und die Liebesgeschichten von fünf Freundinnen in New York beschrieben hatte. Rona Jaffe ist Gründerin der nach ihr benannten Stiftung, die jährlich einen Förderpreis an vielversprechende Nachwuchsautorinnen vergibt. Sie starb im Jahre 2005.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.05.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783843702690
Verlag Ullstein eBooks
Originaltitel The Best of Everything
Dateigröße 1821 KB
Übersetzer Susanne Höbel
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Beste von allem

Das Beste von allem

von Rona Jaffe
(28)
eBook
8,99
+
=
Der Nebelmann

Der Nebelmann

von Donato Carrisi
eBook
6,99
bisher 15,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Träume der Frauen“

Edith Depner, Thalia-Buchhandlung Wien

Schauplatz ist das New York der Fünfziger Jahre. Junge Frauen kommen in die Stadt um bis zu ihrer Heirat zu arbeiten. Caroline Benders Verlobung ist geplatzt, deshalb beginnt sie im Verlagshaus Fabian Publications als Sekretärin. Dort lernt sie April kennen, die eigentlich Schauspielerin werden will. Mary Agnes möchte heiraten und Barbara ist mit Anfang zwanzig schon wieder geschieden.
Trotz unterschiedlicher beruflicher Vorstellungen ist das ersehnte Ziel immer noch die Ehe.
Rona Jeffe beschreibt anhand der Lebengeschichten der jungen Frauen das Sittenbild des Amerika der fünfziger Jahre.
Ein großartiges Buch. Bitte unbedingt lesen.
Schauplatz ist das New York der Fünfziger Jahre. Junge Frauen kommen in die Stadt um bis zu ihrer Heirat zu arbeiten. Caroline Benders Verlobung ist geplatzt, deshalb beginnt sie im Verlagshaus Fabian Publications als Sekretärin. Dort lernt sie April kennen, die eigentlich Schauspielerin werden will. Mary Agnes möchte heiraten und Barbara ist mit Anfang zwanzig schon wieder geschieden.
Trotz unterschiedlicher beruflicher Vorstellungen ist das ersehnte Ziel immer noch die Ehe.
Rona Jeffe beschreibt anhand der Lebengeschichten der jungen Frauen das Sittenbild des Amerika der fünfziger Jahre.
Ein großartiges Buch. Bitte unbedingt lesen.

„5 junge Frauen in New York“

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Caroline Bender wollte eigentlich heiraten. Aber ihre große Liebe verließ sie für eine andere. Um irgendetwas zu tun, nimmt sie eine Stelle bei einem Verlag in New York an.
Bald freundet sie sich mit ihren Kolleginnen in der Abteilung an. Jede hat so ihren eigenen Traum, ihre Vorstellungen vom Leben. Gemeinsam erleben sie so manches, nicht immer angenehmes.

Eine große Rolle spielt New York, die besondere Atmosphäre der Großstadt.
Dieses Buch erschien erstmals in den fünziger Jahren und war damals ein Bestseller.
Schön, daß es wieder entdeckt und neu übersetzt wurde!!
Caroline Bender wollte eigentlich heiraten. Aber ihre große Liebe verließ sie für eine andere. Um irgendetwas zu tun, nimmt sie eine Stelle bei einem Verlag in New York an.
Bald freundet sie sich mit ihren Kolleginnen in der Abteilung an. Jede hat so ihren eigenen Traum, ihre Vorstellungen vom Leben. Gemeinsam erleben sie so manches, nicht immer angenehmes.

Eine große Rolle spielt New York, die besondere Atmosphäre der Großstadt.
Dieses Buch erschien erstmals in den fünziger Jahren und war damals ein Bestseller.
Schön, daß es wieder entdeckt und neu übersetzt wurde!!

„Ein "Bestes Buch"“

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz

Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Es sind so tolle Frauenpersönlichkeiten, der Schauplatz die Stadt New York in den 50 Jahren, die Thematik, das Berufs- und Liebesleben der Frauen. Dieser Roman könnte genauso auch, in unserer Zeit gespielt haben. Wirklich lesenswert! Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Es sind so tolle Frauenpersönlichkeiten, der Schauplatz die Stadt New York in den 50 Jahren, die Thematik, das Berufs- und Liebesleben der Frauen. Dieser Roman könnte genauso auch, in unserer Zeit gespielt haben. Wirklich lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
16
8
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Großartig und mit Liebe zum Detail erzählt. Ein Roman der zeigt wie wunderbar unterschiedlich das Leben sein kann. Ein bisschen Mad-Man-Szene inklusive. Sehr gute Unterhaltung.

Wirklich das Beste!
von I. Schneider aus Mannheim am 19.05.2012
Bewertet: Taschenbuch

Caroline Bender hat gerade das College abgeschlossen und war im Begriff ihre Jugendliebe Eddie zu heiraten, als sie von ihm einen Brief aus Europa erhält, in dem er die Verlobung löst , da er eine andere Frau heiraten will. Um sich von ihrem ganzen Unglück abzulenken, beginnt Caroline eine... Caroline Bender hat gerade das College abgeschlossen und war im Begriff ihre Jugendliebe Eddie zu heiraten, als sie von ihm einen Brief aus Europa erhält, in dem er die Verlobung löst , da er eine andere Frau heiraten will. Um sich von ihrem ganzen Unglück abzulenken, beginnt Caroline eine Stelle als Sekretärin beim Fabian Verlag in New York. In kürzester Zeit klettert sie die Karriereleiter nach oben und ist Lektorin. Auf ihrem Weg dorthin trifft sie vier Mädchen, mit denen sie sich anfreundet und die so ähnliche Probleme haben wie sie. Da wäre einmal April Morrison, eine Schönheit, die nach New York kam, um Schauspielerin zu werden und den Job als Schreibkraft bei Fabian annahm, um sich in New York über Wasser zu halten. April ist immer in irgendeinen jungen Mann verliebt, aber immer in den falschen. In der gleichen Abteilung wie Caroline arbeitet auch Mary Agnes, ein sehr traditionelles Mädchen, das bereits zwei Jahre auf ihre Hochzeit wartet und mit ihrem Verlobten auf dieses große Ereignis spart. Eine Etage tiefer arbeitet Barbara, die zwar erst einundzwanzig Jahre alt ist, aber schon geschieden mit kleiner Tochter bei ihrer Mutter eingezogen ist. Sie sucht noch immer nach der großen Liebe und hofft, dass sie diese vielleicht in Sidney Carter gefunden hat, allerdings ist er noch verheiratet. Und zuletzt gibt es noch Gregg Adams, mit der Caroline zusammenwohnt und die eigentlich Schauspielerin ist, aber sich auch nebenher Geld bei Fabian zum Überleben verdienen muß. Gregg, die nie gerne alleine ist und mit dem bekannten Theaterregisseur Davis liiert ist. Eine Liebe, die mehr zwanghaft als leicht und locker ist. Alle fünf Freundinnen träumen von der großen Liebe und sind auf der Suche, ihr Leben in dieser schönen Stadt New York zu gestalten und sich ihren Traum zu erfüllen. Ein toller Roman aus den fünfziger Jahren, der uns zeigt, wie junge Frauen in dieser Zeit um ihr Glück, ihre Unabhängigkeit und ihren Lebensmut kämpfen mussten. Ich finde, dass es viele Paralellen zu unserer Zeit gibt und dass deshalb dieser Roman sehr fesselnd und immernoch zeitgemäss sein kann. Für mich der bisher beste Roman 2012!

Das Beste von allem
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 20.01.2016
Bewertet: Taschenbuch

Alle fünf Frauen, die im Fabian Verlag in New York als Sekretärinnen arbeiten, möchten das Beste von allem. Jede von ihnen auf verschiedene Weise. Caroline wurde kurz vor der Hochzeit von ihrem Verlobten verlassen, doch sie liebt ihn immer noch. Glücklicherweise wurde sie von ihren Eltern zu einer guten... Alle fünf Frauen, die im Fabian Verlag in New York als Sekretärinnen arbeiten, möchten das Beste von allem. Jede von ihnen auf verschiedene Weise. Caroline wurde kurz vor der Hochzeit von ihrem Verlobten verlassen, doch sie liebt ihn immer noch. Glücklicherweise wurde sie von ihren Eltern zu einer guten Ausbildung gedrängt und nun gilt ihr ganzen Streben dem Erfolg im Beruf. April verliebt sich in den Falschen, dabei möchte sie doch so gern zur besseren Gesellschaft gehören. Als sich herausstellt das sie schwanger ist wird sie zur Abtreibung gedrängt. Barbara ist mit Anfang 20 auch noch sehr jung, sie ist geschieden und hat eine kleine Tochter und ihre unselbstständige und nur vorm Fernseher sitzende Mutter neben ihrem Beruf zu versorgen. Gregg ist nach New York gekommen um Schauspielerin zu werden. Nach der ernüchternden Erkenntnis das sie nicht die einzigste ist und auch nicht sonderlich gut verliebt sie sich in den deutlich älteren David, der ihr beim Film kleinere Rollen verschafft. Doch ihre Eifersucht zerstört alles. Mary Agnes redet seit Jahren von ihrer geplanten Hochzeit, seit langem wird auf alles verzichtet um das Geld für eine große, unvergessene Feier zusammen zu bekommen. Sie träumt von einem ruhigen Leben an der Seite ihres Mannes und vieler Kinder. Alle Frauen treffen im New York der 1950-Jahre aufeinander. Rona Jaffe beschreibt sehr feinfühlig das Leben, die Gedanken, Wünsche und Gefühle der jungen Frauen. Vielleicht kann man sich besser in die Handlung hineinversetzen, wenn man die Zeit selbst mit erlebt hat. Mir sind die Lebensträume der jungen Frauen sehr fremd und antiquiert.