Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Emma

Roman

Ich müsste schon ziemlich dumm sein, wenn ich Lebensumstände wie die meinen gegen andere eintauschte, ohne mich verliebt zu haben ... Eine Frau braucht einen Mann nicht zu heiraten, bloß weil er sie darum bittet oder weil er sie liebt und einen passablen Brief schreiben kann.
Mit der Ehe hat die junge Emma Woodhouse erklärtermaßen nichts im Sinn. Während sie das unbeschwerte Leben auf dem Land genießt, ist es für sie ein großes Vergnügen, dem Glück der anderen auf die Sprünge zu helfen. Sie bemerkt allerdings nicht, dass sie mit ihren gutgemeinten Liebesintrigen die Falschen miteinander verkuppeln will und dabei den Mann übersieht, der ihr selbst am nächsten steht ...


»Ich habe Emma mindestens zwanzigmal gelesen!« J. K. Rowling

Portrait
Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire, als Tochter des Pfarrers George Austen geboren. Dank der umfangreichen Bibliothek ihres Vaters fand sie früh Zugang zur Literatur und begann bereits im Alter von zwölf Jahren mit dem Schreiben. 1801 zog die Familie in den Kurort Bath, den Austen später häufig zum Schauplatz ihrer Romane machte. Der Tod des Vaters zwang die Familie 1805 zum erneuten Ortswechsel. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zog die junge Jane Austen zunächst nach Southhampton, vier Jahre später dann in das Landhaus eines wohlhabenden Onkels. Sein Anwesen in Chawton, Hampshire, sollte bis kurz vor ihrem Tod (1817) die Heimat der Schriftstellerin bleiben. Sie widmete sich fortan dem Schreiben und veröffentlicht 1811 den Roman Sense and Sensibility (Verstand und Gefühl), gefolgt von Pride and Prejudice (Stolz und Vorurteil, 1813), Mansfield Park (1814) und Emma (1816). Die Werke erschienen anonym und auf ihr eigenes finanzielles Risiko. Als Autorenangabe fand sich darin nur der Hinweis: »By a Lady«. Den bis heute währenden großen Erfolg ihrer Werke erlebte Jane Austen nicht lange. Am 18. Juli 1817 verstarb sie nach kurzer, schwerer Krankheit in Winchester.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 631 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783458775409
Verlag Insel Verlag
Dateigröße 2645 KB
Übersetzer Angelika Beck
Verkaufsrang 35240
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
4
1
1
3

Für Klassikermuffel und -Liebhaber
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 20.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Emma mag es, den passenden Partner für die Leute in Highbury zu finden und geht diesem Hobby auch sehr rege nach. Selbst heiraten möchte sie auf keinen Fall. Immerhin ist sie eine selbstständige, intelligente Frau von hohem Stand und kann auch ihren Vater nicht alleine lassen. Nachdem sie es geschafft hat ihre Kinderfrau/Haushäl... Emma mag es, den passenden Partner für die Leute in Highbury zu finden und geht diesem Hobby auch sehr rege nach. Selbst heiraten möchte sie auf keinen Fall. Immerhin ist sie eine selbstständige, intelligente Frau von hohem Stand und kann auch ihren Vater nicht alleine lassen. Nachdem sie es geschafft hat ihre Kinderfrau/Haushälterin und beste Freundin zu verheiraten, möchte sie es nun bei der neu dazu gezogenen Harriet versuchen. Sie hat auch schon den idealen Partner für sie gefunden. Aber wird es gut gehen? Und wird Emma sich am Ende vielleicht doch verlieben? Einen Klassiker zu rezensieren ist schwer. Ich mein, viele großartige Leute haben schon ihre Meinung zu diesem Werk geäußert, es wurde studiert und analysiert. Das Cover, was der Coppenrath Verlag dieser Ausgabe gezaubert hat ist einfach wunderschön, anders kann man es einfach nicht sagen. Das ganze Buch ist durchzogen von kleinen Illustrationen, die an die aktuelle Jahreszeit der Geschichte angepasst sind und auch die sind toll. Die Schmuckausgabe hat 10 tolle Extras, die das Lesen der Geschichte noch interaktiver und nahbarer gestalten. Neben einer Karte von Highbury, gibt es z.B. Rezepte oder auch Briefe und Zeitungsausschnitte. Ich habe beim Lesen immer regelrecht auf das nächste Extra hin gefiebert. Das ganze Buch ist sehr hochwertig aufgemacht und verarbeitet. Die Geschichte an sich ist wirklich schön. In ihr steckt so viel Gefühl, Romantik und viele Facetten der Liebe. Emma macht eine unglaubliche Charakterentwicklung durch. Hat sie anfangs ihre festen Prinzipien und Ansichten, bröckeln die im Laufe des Buchs immer weiter und sie lässt sich auch von anderen Ansichten überzeugen. Das Buch liest sich nicht einfach so flüssig weg, aber das erwarte ich auch nicht von einem Klassiker, immerhin wurde es vor etlichen Jahren zu einer ganz anderen Zeit geschrieben. Die Schmuckausgabe von Coppenrath regt wirklich toll dazu an sich doch mehr mit Klassikern zu beschäftigen. War ich vorher ein kleiner Klassikermuffel, möchte ich sie jetzt alle lesen!

Wunderschön.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Leben ohne die Bücher von Jane Austen zu kennen, ist unvollständig. Der Coppenrath Verlag macht es einem im Moment leicht, sich mit der Autorin zu beschäftigen. Die von Majorlein Bastin bezaubernd gestalteten Ausgaben bieten Hintergrundinfos und historische Zeitdokumente, die das Werk abrunden.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2020
Bewertet: anderes Format

Emma, die Ehe-Stifterin, die es gut meint, und dabei viel Unruhe stiftet. Die eitel ist und stur, aber trotzdem voller Wärme und Zärtlichkeit ... Sie wird immer meine Favoritin von Jane Austen bleiben, denn sie ist fehlbar und wird geläutert. Bin gespannt auf die neue Verfilmung.