Meine Filiale

Endspiele: Die unversöhnliche Moderne

Essays und Vorträge

Albrecht Wellmer

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Die Idee einer postmetaphysischen Moderne ist das gemeinsame Thema der in diesem Band enthaltenen Arbeiten Albrecht Wellmers aus den letzten fünfzehn Jahren. Die geschichtlichen Utopien in der Marxschen Tradition sind ebenso wie die Letztbegründungsprogramme in der Kantischen Tradition Endspiele innerhalb der Metaphysik, die Dekonstruktionen dieser Utopien und Letztbegründungsprogramme sind Endspiele mit der Metaphysik. Und das Spiel mit dem Ende als einem letzten Telos - der Geschichte, der Erkenntnis, des menschlichen Lebens - ist die Metaphysik.

Albrecht Wellmer wurde 1933 in Bergkirchen in Nordrheinwestfalen geboren. Er studierte zunächst Mathematik und Physik in Berlin und Kiel und anschließend Philosophie und Soziologie in Heidelberg und Frankfurt am Main, wo er in Philosophie promovierte und habilitierte. Später lehrte er unter anderem in Toronto, New York City, Konstanz, Paris, Amsterdam und Berlin. 
Albrecht Wellmer verstarb am 13. September 2018 in Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 332
Erscheinungsdatum 27.09.1993
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-28695-1
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 17,7/10,6/1,9 cm
Gewicht 188 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Freiheitsmodelle in der modernen Welt. (1989). Bedingungen einer demokratischen Kultur. Zur Debatte zwischen "Liberalen" und "Kommunitaristen" (1992). Bedeutet das Ende des "realen Sozialismus" auch das Ende des Marxschen Humanismus? Zwölf Thesen (1990). Naturrecht und praktische Vernunft. Zur aporetischen Entfaltung eines Problems bei Kant, Hegel und Marx (1978). Wahrheit, Kontingenz, Moderne. (1991). Adorno, die Moderne und das Erhabene. (1991). Metaphysik im Augenblick ihres Sturzes. (1988). Die Bedeutung der Frankfurter Schule heute. Fünf Thesen (1986). Ludwig Wittgenstein - Über die Schwierigkeiten einer Rezeption seiner Philosophie und ihre Stellung zur Philosophie Adornos. (1991). Der Mythos vom leidenden und werdenden Gott. Fragen an Hans Jonas (1992). Architektur und Territorium. (1988). Terrorismus und Gesellschaftskritik. (1979). Hannah Arendt on Judgement: The Unwritten Doctrine of Reason. (1985).