>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Stiller Tod

Thriller

(5)
Als die kleine Sunny vor dem Haus ihrer Eltern ertrinkt, raucht ihr Vater gerade einen Joint, während ihre Mutter sich mit ihrem Liebhaber in der Küche vergnügt. Nur Vernon Saul, eine verwundete, aber gefährliche Seele, bekommt mit, was am Strand vor sich geht. Doch er greift nicht ein. Der ehemalige Polizist aus den Elendsvierteln von Kapstadt ist für seine Skrupellosigkeit und Brutalität bekannt. Inzwischen arbeitet er für eine Sicherheitsfirma und dreht in den Bezirken der Reichen seine Runden. Das Gefühl von Macht ist das Einzige, was Saul antreibt. Und er hat Macht - über Dawn, eine drogensüchtige Prostituierte, die er erpresst, über seine Mutter, die er in ihrem eigenen Haus wie eine Sklavin hält, und über Nick Exley, der kurz nach Sunnys Tod eine Tat begeht, die alles auf den Kopf stellt.
Portrait
Roger Smith, 1960 in Johannesburg geboren, ist Drehbuchautor, Regisseur und Produzent, lebt und arbeitet in Kapstadt. Während der südafrikanischen Apartheidjahre hat er das erste hautfarbenübergreifende Filmkollektiv gegründet. Daraus ist eine Reihe von wichtigen, international erfolgreichen Protestfilmen hervorgegangen. Sein Debüt »Kap der Finsternis« aus dem Jahr 2009 war ein großer internationaler Erfolg und wird in Hollywood verfilmt. 2010 erschien »Blutiges Erwachen«, beide Bücher standen wochenlang auf Platz 1 der KrimiWelt-Bestenliste.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 24.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-50132-2
Verlag Tropen
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/3,2 cm
Gewicht 562 g
Originaltitel Capture
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Stiller Tod

Stiller Tod

von Roger Smith
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=
Leichtes Opfer

Leichtes Opfer

von Roger Smith
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=

für

41,20

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
1

Leider nicht so gut wie ich dachte
von Franzy aus Gießen am 03.10.2015
Bewertet: Taschenbuch

Vernon Saul, ehemaliger Cop, arbeitet seit seinem Unfall für ein Sicherheitsunternehmen. Im Zuge dieser Arbeit wird er Zeuge davon, wie die kleine Sunny im atlantischen Ozean ertrinkt, während ihr Vater einen Joint raucht und ihre Mutter sich von ihrem osteuropäischen Liebhaber verwöhnen lässt. Nachdem Sunny tot aus dem Wasser gezogen... Vernon Saul, ehemaliger Cop, arbeitet seit seinem Unfall für ein Sicherheitsunternehmen. Im Zuge dieser Arbeit wird er Zeuge davon, wie die kleine Sunny im atlantischen Ozean ertrinkt, während ihr Vater einen Joint raucht und ihre Mutter sich von ihrem osteuropäischen Liebhaber verwöhnen lässt. Nachdem Sunny tot aus dem Wasser gezogen wird, ist es Vernon, der versucht sie zu reanimieren - obwohl er weiß, dass das Mädchen bereits tot ist. Dawn, eine Stripperin aus den Flats in Cape Town, hat es Vernon zu verdanken, dass das Jugendamt ihre Tochter wieder zu ihr gelassen hat. Er ist es auch, der ihr das Versprechen abgenommen hat nun clean zu bleiben - allerdings nicht ganz uneigennützig. Yvonne Saul, Vernons Mutter, die an Bluthochdurck und Diabetes leidet, lässt sich von ihrem Sohn durch ihre schäbige Behausung prügeln und tut was er verlangt - ihre Schuldgefühle und die Angst ihm gegenüber sind einfach zu groß, als dass sie sich gegen ihn wehren würde. Schnell wird klar, dass Vernon das Bindeglied zwischen diesen Personen ist. Auch wenn diese Geschichten (erst) nichts miteinander zu tun haben, ist es Vernon, der zwischen diesen Handlungssträngen hin und her springt und zum Schluss doch alle Personen miteinander vereint. Zu Beginn fragt man sich als Leser noch, warum er Sunny ertrinken lässt, obwohl er es hätte verhindern können. Nach und nach versteht man allerdings, dass es sich bei ihm um einen Soziopathen handelt, der dafür sorgt, dass er immer mehr gegen diese Menschen in der Hand hat - und dafür buchstäblich über Leichen geht. Macht über andere Menschen zu haben ist das Einzige, was Vernon interessiert und vorantreibt. Ein alter Kollege, der nun bei einer Sondereinheit ist, durchblickt Vernons Spiel und versucht Beweise gegen ihn zu sammeln. Das ganze Buch über habe ich auf den Thriller gewartet, auf den ich so gehofft habe - aber leider nicht gefunden. Die Geschichte liest sich eher wie ein Aufsatz und mir persönlich fehlt das Unvorhersehbare, Schnelle, Actionreiche, was einen Thriller ausmacht. Dadurch habe ich extrem lange für dieses Buch gebraucht und mich stellenweise gelangweilt. Die Geschichte an sich ist nicht uninteressant, aber sie ist in meinen Augen einfach kein wirklich guter Thriller. Allerdings gewährt Roger Smith einen guten Einblick in das Leben in Kapstadt. Reiche Weiße, arme Schwarze, Korruption, Prostitution, Drogen, Gewalt - alles wird beleuchtet und gut dargestellt. Warum sich auf dem Cover ein Hammer befindet, verstehe ich nicht so ganz. Es ist eine Stelle, bei der dieser Hammer eingesetzt wird, danach findet sich in der ganzen Geschichte kein Hammer mehr wieder. Auch warum es im Heyne Hardcore erschienen ist, erschließt sich mir nicht. Klar, es gib ein paar "krasse" Szenen und es werden vereinzelt nicht ganz jugendfreie Worte benutzt, aber es ist nicht so hart und eklig wie ich dachte - da habe ich schon "Schlimmeres" gelesen ;-)

Sex und Gewalt
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zuviel detaillierten Sex und brutale Gewalt in einer mässig originellen Story. Das Buch war eine Enttäuschung, nachdem mir der Erstling des Autors (Kap der Finsternis) gut gefallen hat.

Schuld und Sühne 2.0. oder: Kapstadt Noir
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2012

Zerrissene Gestalten mit verwundeten Seelen vor düsterem Hintergrund...et voila: ein neuer Roger Smith, literarischer Schwarzgurtträger in der Klasse 'Roman Noir'. Albtraumartig entwickelt Smith eine Geschichte von Schuld und Sühne. Kain und Abel. Nick Exley und Vernon Saul in 'Warten auf Godot'. Wobei Godot in diesem Roman vielleicht als die Sehnsucht... Zerrissene Gestalten mit verwundeten Seelen vor düsterem Hintergrund...et voila: ein neuer Roger Smith, literarischer Schwarzgurtträger in der Klasse 'Roman Noir'. Albtraumartig entwickelt Smith eine Geschichte von Schuld und Sühne. Kain und Abel. Nick Exley und Vernon Saul in 'Warten auf Godot'. Wobei Godot in diesem Roman vielleicht als die Sehnsucht nach dem Unmöglichen beschrieben werden kann, - dem Glück. "Hinunter in Richtung des lockenden Meeres und des leeren seelenlosen Hauses. Hinunter in Richtung des total durchgeknallten Wahnsinns." Und so ist die ganze Geschichte eine sogartige Abwärtsspirale in die Untiefen des menschlichen Wesens. Eine Reise ins Herz der Finsternis. Die Frage nach Gut und Böse verliert sich im menschlich luftleeren Raum, - wären da nicht Dawn, ExProstituierte und ihre Tochter Brittany, die einzig positiv besetzten Figuren. Und so kommt, was man von Roger Smith bisher nicht kannte, das Unmögliche: die Aussicht auf ein Happy End. Ob dieses eine Zukunft hat, wissen wir nicht. Wie immer. Trocken, staubtrocken schwingt Smith seinen literarischen Baseballschläger. Homerun. Der vierte.