Meine Filiale

Die Blumen des Bösen Les Fleurs du Mal

Vollständige zweisprachige Ausgabe

Große Klassiker zum kleinen Preis Band 84

Charles Baudelaire

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,30
13,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst (Nachdruck),  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Magische Verse

In den 150 Jahren seit Erscheinen ist der Zyklus »Les Fleurs du Mal« zum Inbegriff obsessiven und schonungslosen Schreibens geworden. Charles Baudelaire brachte die Befindlichkeit des modernen Großstadtmenschen mit an Magie grenzender Sprachbeherrschung erstmals zum Ausdruck. Vollständige zweisprachige Ausgabe mit der hoch gelobten Prosaübertragung von Friedhelm Kemp.

"Die Fleurs du Mal sind das letzte Gedichtbuch von gesamteuropäischer Wirkung." (Walter Benjamin)

Charles Baudelaire, geboren 1821 in Paris, begründete als Herausgeber und Übersetzer der Werke Edgar Allan Poes dessen Weltruhm. Mit seinem Gedichtzyklus Fleurs du Mal (1857) setzte er ein neues Datum in der Dichtungsgeschichte. Er starb 1867 in seinem Geburtsort.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Claude Pichois
Seitenzahl 520
Erscheinungsdatum 01.05.1997
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-423-12349-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,2/12,3/3 cm
Gewicht 420 g
Übersetzer Friedhelm Kemp

Weitere Bände von Große Klassiker zum kleinen Preis

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

"...ihnen widme ich diese kränkelnden Blumen..."
von einer Kundin/einem Kunden am 09.05.2018

>>Ich bin ein Friedhof, den zu bescheinen es selbst dem Monde graust(...)<< Was "Les Fleurs Du Mal" mit ihrem erscheinen in Frankreich auslösten, kann man getrost als die letzte Gesamteuropäische Wirkung eines Gedichtbandes bezeichnen. Baudelaires Hauptwerk trieft vor Avantgardismus und ist wegweisend für die moderne Lyrik. D... >>Ich bin ein Friedhof, den zu bescheinen es selbst dem Monde graust(...)<< Was "Les Fleurs Du Mal" mit ihrem erscheinen in Frankreich auslösten, kann man getrost als die letzte Gesamteuropäische Wirkung eines Gedichtbandes bezeichnen. Baudelaires Hauptwerk trieft vor Avantgardismus und ist wegweisend für die moderne Lyrik. Diese Ausgabe kommt mit einer neuen Übersetzung der Blumen, bei der mehr auf den Inhalt, als auf das Reimschema geachtet wird. Der Originaltext in der Originalsprache ist ebenfalls abgedruckt. Anbei finden sich zudem die verbotenen Texte Baudelaires, beispielsweise "Lesbos", sowie seine Entwürfe zu einem Vorwort. Die Blumen des Bösen sind ein unheimlich tiefes Werk, das zu lesen man sich Zeit nehmen sollte. Sicherlich ein Buch, dass in keiner Lyriksammlung fehlen sollte.


  • Artikelbild-0