>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Bestimmung des Menschen

Auf d. Grundl. d. Ausg. v. Fritz Medicus rev. v. Horst D. Brandt. Einl. v. Hansjürgen Verweyen

Philosophische Bibliothek 521

(1)
Unter den Versuchen Fichtes, sein Denken allgemeinverständlich darzustellen, zählt diese 1800 erschienene Schrift zu den inhaltlich abgerundetsten und aufschlußreichsten; bei den Zeitgenossen stieß sie jedoch auf vehemente Kritik, Hegel sah in ihr gar einen besonders illustrativen Text für den Aufweis der Haltlosigkeit der von Fichte in der Wissenschaftslehre vertretenen Position einer auf das Ich als Tathandlung gegründeten Philosophie. Darum vermag allein schon die Lektüre von Fichtes Bestimmung des Menschen und ihrer kritischen Rezeption in Hegels Glauben und Wissen einen Einblick in die Gründe zu vermitteln, warum bis ins 20. Jahrhundert die Philosophie Fichtes weitgehend als ein merkwürdiger Mosaikstein auf dem Wege "Von Kant bis Hegel" oder, im Hinblick auf den "Endpunkt" dieses Wegs wohl genauer, in der "Entwicklung des Spinozismus" betrachtet wurde. Deutlich wird einer neuen Lektüre aber auch, wieviel noch zu tun bleibt, um die wichtigen Erkenntnisse, die im Deutschen Idealismus auf so getrennten Bahnen gewonnen wurden, im Blick auf die gemeinsamen Grundprobleme einer "Ersten Philosophie" ohne Rückfall in die traditionellen Feindbilder wahrzunehmen und kritisch in die pluralistische Diskussion heutigen Philosophierens einzubringen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Hansjürgen Verweyen
Seitenzahl 166
Erscheinungsdatum 01.01.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7873-1449-2
Verlag Felix Meiner
Maße (L/B/H) 19,3/12,4/1,3 cm
Gewicht 182 g
Buch (Taschenbuch)
10,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Bestimmung des Menschen

Die Bestimmung des Menschen

von Johann Gottlieb Fichte
(1)
Buch (Taschenbuch)
10,20
+
=
Zum wilden Mann

Zum wilden Mann

von Wilhelm Raabe
Buch (Taschenbuch)
3,30
+
=

für

13,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Philosophische Bibliothek mehr

  • Band 518

    3115928
    Ars brevis
    von Raimundus Lullus
    Buch
    20,50
  • Band 519

    46098024
    Grundlegung zur Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    Buch
    13,30
  • Band 520

    13985649
    Symposion / Gastmahl
    von Platon
    Buch
    15,50
  • Band 521

    3093532
    Die Bestimmung des Menschen
    von Johann Gottlieb Fichte
    (1)
    Buch
    10,20
    Sie befinden sich hier
  • Band 523

    4167429
    De trinitate (Bücher VIII-XI, XIV-XV, Anhang: Buch V)
    von Aurelius Augustinus
    Buch
    43,20
  • Band 525

    1839233
    Die Grundlagen des logischen Kalküls
    von Gottfried Wilhelm Leibniz
    Buch
    83,99
  • Band 526

    5861391
    Philosophische Systematik
    von Paul Natorp
    Buch
    39,10

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein "populäres" Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2011

Fichtes "Bestimmung des Menschen" versucht allgemeinverständlich die Grundgehalte der eigenen Philosophie darzustellen. Es geht dabei im Wesentlichen um die Bildung des Menschen über mehrere Stationen. Am Ende steht ein freies, autonomes Subjekt, welches in einen vernünftigen Staat eingebettet ist. Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der einen verständlichen Einstieg... Fichtes "Bestimmung des Menschen" versucht allgemeinverständlich die Grundgehalte der eigenen Philosophie darzustellen. Es geht dabei im Wesentlichen um die Bildung des Menschen über mehrere Stationen. Am Ende steht ein freies, autonomes Subjekt, welches in einen vernünftigen Staat eingebettet ist. Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der einen verständlichen Einstieg in Fichtes Philosophie (und in die Philosophie des "Deutschen Idealismus") sucht.