>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Hetalia - Axis Powers 01

(8)

Es lebe die Völkerfreundschaft!

Italien ist ein Pasta liebender Chaot, Deutschland ein ordnungsfanatischer Pessimist und Japan ein konfliktscheuer Modellbauexperte? Willkommen in der Welt von Hetalia, in der sich jedes Land genau so benimmt, wie man es von ihm erwartet. Und so kommt es zu den lustigsten Reibereien und Missverständnissen zwischen den Nationen dieser Erde.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 15 - 17
Erscheinungsdatum 07.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-0470-2
Verlag Tokyopop GmbH
Maße (L/B/H) 21,3/14,3/1,2 cm
Gewicht 190 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Hetalia - Axis Powers 01

Hetalia - Axis Powers 01

von Hidekaz Himaruya
(8)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Hetalia - Axis Powers 02

Hetalia - Axis Powers 02

von Hidekaz Himaruya
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Pasta!“

Jana Wottawa, Thalia-Buchhandlung Linz

In Hetalia werden die wichtigen Ereignisse der Weltgeschichte erzählt. Das Besondere daran ist, dass die verschiedenen Länder durch Menschen dargestellt werden, dabei werden keine Klischees und Eigenheiten ausgelassen. China kämpft zum Beispiel mit einem Wok, Kanada wird immer von allen ignoriert und Italien will eigentlich nur Pasta essen.

Hetalia ist ein witziger Manga und eignet sich auch gut als Geschenk!
In Hetalia werden die wichtigen Ereignisse der Weltgeschichte erzählt. Das Besondere daran ist, dass die verschiedenen Länder durch Menschen dargestellt werden, dabei werden keine Klischees und Eigenheiten ausgelassen. China kämpft zum Beispiel mit einem Wok, Kanada wird immer von allen ignoriert und Italien will eigentlich nur Pasta essen.

Hetalia ist ein witziger Manga und eignet sich auch gut als Geschenk!

„Völkerverständigung“

Michaela Salzmann, Thalia-Buchhandlung Linz

Jedes Land hat seine Eigenheiten. In Hetalia werden diese Klischees, auf witzige und liebeswerte Art, auf die Schippe genommen. Im Manga wird jedes Volk durch einen Charakter in menschlicher Form dargestellt und gemeinsam erleben die Figuren die Weltgeschichte nach, oder stürzen sich in die Tücken von Alltagsproblemen. Der Autor schafft es, jedes Land trotz vorhandener Stärken und Schwächen, sympathisch wirken zu lassen und weckt nebenbei noch Interesse an dem historischen Verlauf unserer Geschichte

Besonders lesenswert wird es natürlich, wenn sich die eigene Heimat zu Wort meldet. Österreich, ein charmanter, friedliebender Musiker, welcher aber, wenn er in Fahrt ist, auch ziemlich aufbrausend sein kann. Steckt unser Mann in Schwierigkeiten, boxt ihn seine Freundin Ungarn, aus den Problemen, heraus. Als Zeitvertreib, wirft Österreich, gerne mit neunmalklugen Ratschlägen um sich, welche vor allem Lieblingsnachbar Deutschland, regelmäßig in den Wahnsinn treiben. Aber trotz seiner belehrenden Art, schafft es unser tolles Land mit einer einzigen Geste, selbst die hitzigste Debatte der Weltkonferenz zu beruhigen. Denn wenn Österreich, eine selbstgebackte Sachertorte auf den Tisch stellt, herrscht zumindest vorübergehend Ruhe und Eintracht^^

Hetalia hat mich von der ersten Seite an, in seinen Bann geschlagen. Die Serie ist sehr lustig, aber auch voller versteckter Weisheiten.

Deutschland: Du bist ein Rätsel!
Österreich: So bin ich nun mal!
Jedes Land hat seine Eigenheiten. In Hetalia werden diese Klischees, auf witzige und liebeswerte Art, auf die Schippe genommen. Im Manga wird jedes Volk durch einen Charakter in menschlicher Form dargestellt und gemeinsam erleben die Figuren die Weltgeschichte nach, oder stürzen sich in die Tücken von Alltagsproblemen. Der Autor schafft es, jedes Land trotz vorhandener Stärken und Schwächen, sympathisch wirken zu lassen und weckt nebenbei noch Interesse an dem historischen Verlauf unserer Geschichte

Besonders lesenswert wird es natürlich, wenn sich die eigene Heimat zu Wort meldet. Österreich, ein charmanter, friedliebender Musiker, welcher aber, wenn er in Fahrt ist, auch ziemlich aufbrausend sein kann. Steckt unser Mann in Schwierigkeiten, boxt ihn seine Freundin Ungarn, aus den Problemen, heraus. Als Zeitvertreib, wirft Österreich, gerne mit neunmalklugen Ratschlägen um sich, welche vor allem Lieblingsnachbar Deutschland, regelmäßig in den Wahnsinn treiben. Aber trotz seiner belehrenden Art, schafft es unser tolles Land mit einer einzigen Geste, selbst die hitzigste Debatte der Weltkonferenz zu beruhigen. Denn wenn Österreich, eine selbstgebackte Sachertorte auf den Tisch stellt, herrscht zumindest vorübergehend Ruhe und Eintracht^^

Hetalia hat mich von der ersten Seite an, in seinen Bann geschlagen. Die Serie ist sehr lustig, aber auch voller versteckter Weisheiten.

Deutschland: Du bist ein Rätsel!
Österreich: So bin ich nun mal!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr lustige Vorstellung, wenn unsere Länder Menschen wären!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wer auf lustige unterhaltende Art etwas über die Weltgeschichte erfahren will und zudem noch Manga mag, wird Hetalia lieben!

Die personifizierte Weltgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Rudolstadt am 04.12.2012

Ich selber kenne den Manga schon aus der Zeit, als er gerade im Internet die Runde gemacht. trotzdem musste ich mir die Buchversion des Mangas auch zulegen, da diese Geschichte eine doch etwas andere ist. Schließlich sind die Hauptcharaktere nicht irgendwelche. Nein, es sind die Länder der Welt. In... Ich selber kenne den Manga schon aus der Zeit, als er gerade im Internet die Runde gemacht. trotzdem musste ich mir die Buchversion des Mangas auch zulegen, da diese Geschichte eine doch etwas andere ist. Schließlich sind die Hauptcharaktere nicht irgendwelche. Nein, es sind die Länder der Welt. In menschlicher Gestalt und allen möglichen Klischees. So ist zum Beispiel Ludwig durch sein Aussehen und seine Vorliebe für Wurst und gutes Bier sehr schnell als Deutschland auszumachen. Und genauso werden alle Länder der Reihe nach dargestellt. Witzig und doch sehr geschichtlich werden hier die bekanntesten Ereignisse unserer Weltgeschichte erzählt. Absolut empfehlenswert!