Warenkorb

Soziale Dienstleistungen

Ökonomie, Recht, Politik

Das Lehrbuch gibt einen Überblick über die Erbringung sozialer Dienstleistungen in der Sozialen Marktwirtschaft. Die sozialrechtlichen Grundlagen, die Optionen zur Gestaltung der Märkte sozialer Dienstleistungen und die Interaktion und Interessen der Akteure werden dargestellt, aus ökonomischer Sicht bewertet und durch Hilfefelder vertieft.

Aus dem Inhalt:

1. Soziale Dienstleistungen: Eine Einführung

2. Soziale Dienstleistungen: Entwicklungslinien

3. Ordnungspolitik und Recht: Gestaltung der Marktwirtschaft

4. Marktfähigkeit sozialer Dienstleistungen

5. Die Marktakteure

6. Das Sozialrechtliche Dreiecksverhältnis

7. Das Persönliche Budget

8. Gutscheine

9. Ausschreibung sozialer Dienstleistungen nach Vergaberecht

10. Sozialraumbudgetierung

11. Ausblick
Portrait
Nils Goldschmidt, Professor für Wirtschaftswissenschaft und ihre Didaktik an der Universität Siegen. Bis Februar 2013 war er Professor für Sozialpolitik und Sozialverwaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Vorwort V

    Abbildungs- und Tabellenverzeichnis XI

    Abkürzungsverzeichnis XIII

    1. Soziale Dienstleistungen: Eine Einführung 1

    1.1 Hinführung zum Thema und Ziel des Buches 1

    1.2 Was sind Dienstleistungen? 3

    1.3 Was sind soziale Dienstleistungen? 7

    1.4 Zusammenfassung 12

    2. Soziale Dienstleistungen: Entwicklungslinien 15

    2.1 Soziale Dienstleistungen in der Dienstleistungsgesellschaft 15

    2.2 Historische Wandlungsprozesse 21

    2.2.1 Industrialisierung und soziale Frage 21

    2.2.2 Der Ausbau des Wohlfahrtsstaates seit der Weimarer Zeit 25

    2.2.3 Von der nationalsozialistischen Deformation sozialer Dienste zur Entstehung des Sozialstaates in der Bundesrepublik Deutschland 32

    2.3 Zusammenfassung 34

    3. Ordnungspolitik und Recht: Gestaltung der Marktwirtschaft 37

    3.1 Warum Markt? Warum Wettbewerb? 37

    3.2 Das Soziale der Sozialen Marktwirtschaft 44

    3.3 Rechtliche Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft 47

    3.4 Marktwirtschaft gestalten: Die ordnungsökonomische Perspektive 49

    3.5 Zusammenfassung 58

    4. Marktfähigkeit sozialer Dienstleistungen 61

    4.1 Sind soziale Dienstleistungen ‚öffentliche‘ oder ‚private‘ Güter? 61

    4.2 Besonderheiten der Märkte sozialer Dienstleistungen 67

    4.2.1 Externe Effekte 69

    4.2.2 Unteilbarkeiten bzw. Größenvorteile 69

    4.2.3 Eingeschränkte Konsumentensouveränität 71

    4.2.4 Informationsmängel 73

    4.2.5 Lock-in-Problematik 76

    4.3 Konsequenzen für die Marktgestaltung 77

    4.3.1 Gesellschaftliche Nicht-Akzeptanz des Ausschlussprinzips 78

    4.3.2 Positive externe Effekte 78

    4.3.3 Unteilbarkeiten bzw. Größenvorteile 79

    4.3.4 Eingeschränkte Konsumentensouveränität 79

    4.3.5 Informationsmängel 80

    4.3.6 Lock-in-Problematik 83

    4.4 Zusammenfassung 84

    5. Die Marktakteure 87

    5.1 Nutzer, Leistungserbringer, Kostenträger 87

    5.1.1 Nutzer 87

    5.1.2 Leistungserbringer 87

    5.1.3 Kostenträger 91

    5.2 Interessen der Marktakteure 92

    5.2.1 Nutzer 92

    5.2.2 Leistungserbringer 93

    5.2.3 Kostenträger 94

    5.3 Rechtsbeziehungen zwischen den Marktakteuren 97

    5.3.1 Die Sozialleistung als Grundlage der sozialen Dienstleistung 98

    5.3.2 Rechtsbeziehungen bei der Leistungserbringung 101

    a) Förderung durch Zuwendungen 103

    b) Beauftragung 104

    c) Leistungserbringung im Dreiecksverhältnis 105

    d) Europäisches Wettbewerbsrecht 107

    5.4 Zusammenfassung 112

    6. Das Sozialrechtliche Dreiecksverhältnis 115

    6.1 Der Grundgedanke 115

    6.1.1 Vertragsverhältnis zwischen Leistungsträger und Leistungserbringer 117

    6.1.2 Rechtsbeziehung zwischen dem Nutzer und dem Leistungserbringer 123

    6.2 Korporatistisch oder wettbewerblich ausgestaltet? 124

    6.2.1 Wettbewerbsbeschränkung durch Bedarfsplanung? 126

    6.2.2 Wettbewerbsbeschränkung durch Kooperation? 129

    6.2.3 Wettbewerbsbeschränkung durch Kartellbildung? 133

    6.2.4 Wettbewerbsbeschränkung durch normierte Leistung? 136

    6.2.5 Wettbewerbsbeschränkung durch die Form der Einrichtungsfinanzierung? 137

    6.3 Zusammenfassung 139

    7. Das Persönliche Budget 141

    7.1 Der Grundgedanke 141

    7.2 Ziele des Persönlichen Budgets 144

    7.3 Ausgestaltung des Persönlichen Budgets 145

    7.4 Wirkungen des Persönlichen Budgets 151

    7.4.1 Wirkungen aus Sicht der Nutzer 151

    7.4.2 Wirkungen aus Sicht der Leistungsträger 154

    7.4.3 Wirkungen aus Sicht der Leistungserbringer 156

    7.5 Zusammenfassung 157

    8. Gutscheine 159

    8.1 Der Grundgedanke 159

    8.2 Ziele der Umstellung auf Gutscheine 161

    8.3 Ausgestaltung des Gutscheinsystems 162

    8.3.1 Wer erhält einen Gutschein? 162

    8.3.2 Welchen Wert hat ein Gutschein? 163

    8.3.3 Sind Zuzahlungen zulässig? 164

    8.3.4 Welche Vorgaben zur Qualität gibt es? 165

    8.4 Wirkungen des Gutscheinsystems 167

    8.4.1 Wirkungen aus Sicht der Nutzer 168

    8.4.2 Wirkungen aus Sicht der Leistungsträger 171

    8.4.3 Wirkungen aus Sicht der Leistungserbringer 173

    8.5 Zusammenfassung 176

    9. Ausschreibung sozialer Dienstleistungen nach Vergaberecht 179

    9.1 Grundgedanke und Ziele 179

    9.2 Ablauf und Ausgestaltung des Vergabeverfahrens 181

    9.3 Sind soziale Dienstleistungen öffentliche Aufträge? 183

    9.4 Bewertung des Vergabemodells 187

    9.4.1 Bewertung aus Sicht der Nutzer 188

    9.4.2 Bewertung aus Sicht der Leistungserbringer 191

    9.4.3 Bewertung aus Sicht der Leistungsträger 195

    9.5 Zusammenfassung 199

    10. Sozialraumbudgetierung 201

    10.1 Der Grundgedanke 201

    10.2 Ziele der Umstellung auf ein Sozialraumbudget 203

    10.3 Gestaltung des Sozialraumbudgets 207

    10.4 Bewertung der Sozialraumbudgetierung 209

    10.4.1 Bewertung aus Sicht der Nutzer 209

    10.4.2 Bewertung aus Sicht der Leistungserbringer 214

    10.4.3 Bewertung aus Sicht der Leistungsträger 215

    10.5 Sozialraumorientierung ohne Sozialraumbudget 217

    10.6 Zusammenfassung 221

    11. Ausblick 223

    11.1 Demographischer Wandel 223

    11.2 Gewinnung qualifizierten Personals 226

    11.3 Verbindung mit nicht-beruflichen Hilfesystemen 229

    11.4 Soziale Dienste in Zeiten hoher staatlicher Verschuldung 232

    11.5 Interkulturelle Öffnung, Milieusensibilität und Prävention 235

    11.6 Zusammenfassung 238

    Literaturverzeichnis 241

    Personenregister 261

    Sachregister 265
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 250
Erscheinungsdatum 19.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8252-3665-6
Verlag Utb GmbH
Maße (L/B/H) 21,4/15,2/2 cm
Gewicht 390 g
Abbildungen 13 Abbildungen, 5 Tabellen
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
25,70
25,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.