Die Verlobung in St. Domingo

Fischer Klassik PLUS

Heinrich Kleist

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 1,40

Accordion öffnen
  • Die Verlobung in St. Domingo

    Hamburger Lesehefte

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 1,40

    Hamburger Lesehefte
  • Die Verlobung in St. Domingo. Textausgabe mit Kommentar und Materialien

    Reclam, Philipp

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 3,70

    Reclam, Philipp
  • Die Verlobung in St. Domingo

    Epubli

    Versandfertig innerhalb von 3 Wochen

    € 6,99

    Epubli
  • Die Verlobung in St. Domingo

    Bucher Verlag GmbH

    Versandfertig in 1 - 2 Wochen

    € 9,99

    Bucher Verlag GmbH

eBook

ab € 0,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 10,69

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 3,49

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Haiti 1803: Inmitten des Aufstands der afrikanischen Sklaven gegen die französische Kolonialverwaltung entspinnt sich eine Liebesgeschichte zwischen einem Europäer und einer Kreolin. Doch diese Liebe, die sich über die Grenzen der Kulturen und einer kolonialen Gesellschaft hinwegsetzt, trifft auf ein feindliches Unverständnis. Nie war Heinrich von Kleist aktueller als in dieser Novelle.

Heinrich von Kleist, dessen Werk bereits auf die Moderne vorausweist, wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Die Beschäftigung mit Kants Philosophie löste 1801 eine Krise aus, die zur Infragestellung der Lebenspläne Kleists führte. Es folgten Reisen durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz. 1807 wurde Kleist von französischen Behörden unter Spionageverdacht verhaftet. 1809 publizierte er patriotische Lieder und Aufsätze gegen die französische Besatzung. Von 1810 bis 1811 war er Herausgeber der >Berliner Abendblätter<, zunehmende Schwierigkeiten mit der Zensur führten zu deren Verbot. Gemeinsam mit der krebskranken Henriette Vogel beging Kleist am 21. November 1811 am Ufer des Wannsees in Berlin Selbstmord.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 50 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783104018393
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 646 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0