Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Prinz der Schatten / Schattenprinz Trilogie Bd.1

Roman. Originalausgabe

Schattenprinz Trilogie 1

(12)
Ein Assassine ohne Erinnerung …

Er hat alles vergessen. Er erinnert sich nicht einmal daran, wie er heißt. Doch eines wird dem Namenlosen rasch klar: Der, der er einst war, will er nicht mehr sein. Denn er verfügt über die Fähigkeiten eines Assassinen, und die Vorstellung, jemanden zu ermorden, ist ihm zuwider. Bei den Nachforschungen über seine Herkunft stößt er immer wieder auf eine Gemeinschaft von Mördern, deren Name nur mit Schaudern geflüstert wird – die Bruderschaft der Schatten.

Der mitreißende erste Band der neuen Trilogie ...
Portrait
Torsten Fink, Jahrgang 1965, arbeitete lange als Texter, Journalist und literarischer Kabarettist. Außerdem schrieb er unter seinem Pseudonym Arthur Philipp die Trilogie »Der graue Orden« um die Dunkelmagierin Feja. Er lebt und schreibt heute in Mainz.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 540
Erscheinungsdatum 17.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-26856-6
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 20,7/13,6/4,5 cm
Gewicht 618 g
Buch (Paperback)
15,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Schattenprinz Trilogie

  • Band 1

    30571746
    Der Prinz der Schatten / Schattenprinz Trilogie Bd.1
    von Torsten Fink
    (12)
    Buch
    15,50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32017690
    Der Prinz der Klingen / Schattenprinz Trilogie Bd.2
    von Torsten Fink
    (5)
    Buch
    15,50
  • Band 3

    33790355
    Der Prinz der Skorpione / Schattenprinz Trilogie Bd.3
    von Torsten Fink
    (6)
    Buch
    15,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Gelungener Auftakt“

Sabine Venek, Thalia-Buchhandlung Klagenfurt

Dieses Buch hat mir sehr gefallen. Von Anfang an, weiß nicht nur der junge Assassine, wer er nicht ist. Die Köhlerfamilie, die ihn am Bachufer findet, bzw. die Tochter Ela geben ihm den Namen Anuq. Doch als sie von einem gescheiterten Eindringen in die Burg von Atgath erfahren, machen sie sich Sorgen. War es etwa Anuq? Was wollte er in der Burg?
Mir hat nicht nur die Erzählweise sehr gefallen, mir haben es am meisten Atgath und die Mahren angetan. Die Intrige, die sich um diese sagenumwobene Stadt spinnt, baut Thorsten Fink in diesem ersten Teil geschickt auf. Man freut sich auf jeden Fall darauf, mehr zu lesen.
Dieses Buch hat mir sehr gefallen. Von Anfang an, weiß nicht nur der junge Assassine, wer er nicht ist. Die Köhlerfamilie, die ihn am Bachufer findet, bzw. die Tochter Ela geben ihm den Namen Anuq. Doch als sie von einem gescheiterten Eindringen in die Burg von Atgath erfahren, machen sie sich Sorgen. War es etwa Anuq? Was wollte er in der Burg?
Mir hat nicht nur die Erzählweise sehr gefallen, mir haben es am meisten Atgath und die Mahren angetan. Die Intrige, die sich um diese sagenumwobene Stadt spinnt, baut Thorsten Fink in diesem ersten Teil geschickt auf. Man freut sich auf jeden Fall darauf, mehr zu lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
6
0
0
0

Der Prinz der Schatten
von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2018

Dieser Auftakt von Torsten Fink lässt sich außerordentlich gut lesen, da der Schreibstil flüssig ist und der Spannungsbogen kontinuierlich aufgebaut wurde. Die Welt ist magisch aber auch grausam, da alles mit eiserner Hand regiert wird. Intrigen und Verschwörungen spielen eine große Rolle, wodurch die Geschichte nie langweilig wird. Das... Dieser Auftakt von Torsten Fink lässt sich außerordentlich gut lesen, da der Schreibstil flüssig ist und der Spannungsbogen kontinuierlich aufgebaut wurde. Die Welt ist magisch aber auch grausam, da alles mit eiserner Hand regiert wird. Intrigen und Verschwörungen spielen eine große Rolle, wodurch die Geschichte nie langweilig wird. Das Intrigenspiel der verschiedenen Gruppen und Mächte lässt sich toll lesen. Alle kleinen Rahmenhandlungen werden am Ende gut abgeschlossen, nur das Gesamtgerüst bleibt offen und macht einen neugierig auf den nächsten Band.

Eines der besten Fantasybücher, dass ich je gelesen habe!
von Sabrina Spitz am 23.11.2013

Diese Geschichte ist so fesselnd und packend. Ich konnte es kaum mehr aus der Hand geben. Obwohl ich von seinem Buch "Drachensturm" mehr als enttäuscht war, hat er mich mit der Prinzenreihe wieder voll und ganz gefesselt. Ich liebe seinen Tagebuchschreibstil, den er auch schon bei Maru und dem... Diese Geschichte ist so fesselnd und packend. Ich konnte es kaum mehr aus der Hand geben. Obwohl ich von seinem Buch "Drachensturm" mehr als enttäuscht war, hat er mich mit der Prinzenreihe wieder voll und ganz gefesselt. Ich liebe seinen Tagebuchschreibstil, den er auch schon bei Maru und dem Sohn des Sehers verwendet hat. Was dieses Buch für mich nocht interessanter gestaltet hat, ist diese vielfalt an Personen, sodass die Handlung nie langweilig wurde. Ob es sich dabei um Shahilas intrigen, Aggis Misstrauen oder Quents ärger mit der Magie ist, es war einfach nur ginial geschrieben. Mittlerweile warten bereits teil 2 und 3 darauf von mir verschlungen zu werden. Was ich besonders schön fand, war dieses rätselraten von Anuq/Sahif, wer er ist und wie er sein eigenes altes Ich hasst. Auf jedenfall ist dieses Buch weiterzuempfehlen. Besonders an Leute, die Assassins Creed kennen und spielen, denn wie ich neulichst erfahren habe, sind die Kurzebschreibungen dieser Bücher diesleben, wie in dem Spiel. Für mich sind diese Bücher die Ärgenzung zu dem Computerspiel.

Holpriger Start!
von David Kessler am 24.08.2013

Die Story das ein assassine sein Gedächtnis verliert ist reizend. Allerdings zieht Herr Fink die Geschichte ziemlich in die länge, was keine richtige Spannung aufkommen lässt. Trotzdem ist es ein sehr gutes Buch welches ich jedem fantasyliebhaber empfehlen kann. Ich bin auf den zweiten Teil gespannt...