Meine Filiale

Blutsommer

Thriller

Martin Abel Band 1

Rainer Löffler

(81)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,30

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 21,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Das 1x1 des Grauens.

Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch!

Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der «Metzger» hat wieder zugeschlagen.

Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen
wie er: eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier - das ist eine neue Dimension.

Der erste Fall von Fallanalytiker Martin Abels

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 16.07.12
Blutsommer ist ein knallharter, psychologisch ausgefeilter und extrem spannender Thriller. Solche Bücher aus diesem Genre schreiben normal nur die angloamerikanischen Autoren. Löffler macht die Tätersuche zu einer Wissenschaft, die es in sich hat. Martin Abel ? unbequem, unangepasst, schlau, fokussiert. Ihm entgeht nichts. Er hat das Zeug dazu, eine Figur im deutschen Thriller zu werden, an der kein Leser vorbeikommt. Dem Autor ist aber nicht nur eine unvergessliche Hauptfigur gelungen, auch die Nebendarsteller und der Täter haben eine Präsenz, die weit über dem genreüblichen Durchschnitt liegt. Blutsommer ist der Beginn einer großen Thriller-Reihe. Rainer Löffler ? ein Name, den man sich merken muss.

Rainer Löffler lebt mit seiner Frau, seinen beiden Töchtern und dem Sohn in Hemmingen bei Stuttgart. BLUTSOMMER ist das Debüt des Autors - der Auftakt einer Serie um den Fallanalytiker Martin Abel.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 493
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25727-8
Reihe Fallanalytiker Abel und Christ 1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/4,5 cm
Gewicht 484 g
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 44107

Weitere Bände von Martin Abel

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

"Herr der Puppen"

Cornelia Gruber, Thalia-Buchhandlung Pasching

Von den Opfern bleiben nur blutleere Hüllen übrig. Welcher Mensch kann nur so grausam sein?! Die Polizei nennt ihn den "Metzger", doch er ist der "Herr der Puppen"! Grausam und nichts für schwache Nerven. Was geht nur im Kopf des Autoren vor, das er solche grausam, grandiose Thriller schreiben kann...für mich mit nichts anderem vergleichbar!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
81 Bewertungen
Übersicht
57
17
6
0
1

Das 1x1 des Grauens
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2020

Es ist ein sehr brutaler und blutiger Thriller. Super spannend von der ersten Seite. Der Autor versteht es, die Leser zu fesseln. Ein perfekter Thriller. Eine absolute Leseempfehlung!

unterhaltsam und packend, aber mit klischeehaftem Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnegg am 11.12.2019

Wurde mit BLUTSOMMER gut unterhalten, insgesamt aber nicht speziell überrascht oder positiv entfesselt. Die Figur (Martin Abel) ist durchgehend sympathisch und eigenwillig. Auch Hauptkommissar Greiner hat mir gut gefallen. Martin Abels Partnerin und junge Assistentin Hannah Christ jedoch nicht, da sie irgendwie das klischeeh... Wurde mit BLUTSOMMER gut unterhalten, insgesamt aber nicht speziell überrascht oder positiv entfesselt. Die Figur (Martin Abel) ist durchgehend sympathisch und eigenwillig. Auch Hauptkommissar Greiner hat mir gut gefallen. Martin Abels Partnerin und junge Assistentin Hannah Christ jedoch nicht, da sie irgendwie das klischeehafte junge Mädel ist. Auch der Serienkiller, genannt «Der Herr der Puppen», war grundsätzlich interessant, allerdings empfand ich das Finale als nur durchschnittlich und zu wenig aussergewöhnlich. So empfand ich das Buch insgesamt unterhaltsam und mehrheitlich packend, aber nicht aussergewöhnlich oder besonders empfehlenswert. Schreibe eigene Buchkritiken und werde dafür mit Punkte belohnt, die du gegen Geld/Auszahlungen eintauschen kannst. Siehe Webseite GameMoviePortal Schweiz.

ein super Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Melle am 10.11.2019

Klasse Thriller. wirklich nichts für schwache Nerven. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. es ist klasse und spannend geschrieben, es war bis zum Schluss offen wer der Täter ist


  • Artikelbild-0