Warenkorb
 

>> Verrückter Gutschein-Tag - Stündlich wechselnde Rabatte auf Filme, Spiele & mehr**

Brennen muss Salem

Ungekürzte Lesung

Ben Mears, ein mittelmäßiger Schriftsteller, kehrt nach Jahren in seine Heimatstadt Salem's Lot zurück. Er interessiert sich auffällig für das Marsten-Haus, das als Spukhaus gilt und seit dem rätselhaften Tod seiner Bewohner im Jahr 1939
leer steht. Von diesem Haus geht eine unheimliche Kraft aus, und bald zeigt sich, wer in Salem's Lot sein Unwesen treibt: ein Vampir. Ben Mears wagt es mit einigen Helfern, darunter ein alter Mann, eine junge Frau und ein Kind, den Kampf
gegen die Macht des Bösen aufzunehmen. Doch dieses Wagnis kostet furchtbare Opfer ...

Portrait

STEPHEN KING ist einer der erfolgreichsten Autoren der Welt (über 400 Millionen verkaufte Bücher). Viele seiner Werke wie SHINING oder CARRIE wurden Bestseller, einige der Verfilmungen wurden Klassiker. Sein Name ist das Synonym für Hochspannung und Horror.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Jürgen Kluckert
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 20.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783785746684
Genre Horror/Thriller
Verlag Lübbe Audio
Auflage 4. Auflage 2012
Spieldauer 1237 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
13
3
2
0
1

Unfassbar langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bin doch sehr verwundert über die guten Bewertungen hier. „Brennen muss Salem“ von Stephen King ist das wohl ödeste, langweiligste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe. In der ersten Hälfte passiert nichts, rein gar nichts und man fragt sich ständig, wann es denn endlich mal spannend wird (Auflösung: bis zum Ende... Ich bin doch sehr verwundert über die guten Bewertungen hier. „Brennen muss Salem“ von Stephen King ist das wohl ödeste, langweiligste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe. In der ersten Hälfte passiert nichts, rein gar nichts und man fragt sich ständig, wann es denn endlich mal spannend wird (Auflösung: bis zum Ende bleibt es unglaublich trist und langweilig). Sprachlich ist das Buch genau das, was man von King erwartet; nicht sonderlich ansprechend. Mein Fazit ist, dass „Brennen muss Salem“ wohl nur für eingefleischte King-Fans zu empfehlen ist. Alle anderen werden sich zu Tode langweilen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 01.12.2017
Bewertet: anderes Format

Stephen King bleibt für mich einfach die Nr. 1! Dieses Buch ist definitiv eins meiner liebsten von ihm! Er hat's einfach drauf.

Eine Stadt (ver-)wandelt sich...
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 14.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Stephen King versteht es einfach über die Bewohner von Kleinstädten zu schreiben. Wie später in "Die Arena" oder "Revival" ist auch hier der Schauplatz eine ländliche Gegend in Main, deren Bewohner ihre ganz gewöhnlichen Leben leben. Jedenfalls zu Beginn. Der Protagonist Ben Mears kehrt nach Jahren in seine Heimatstadt Jerusalem... Stephen King versteht es einfach über die Bewohner von Kleinstädten zu schreiben. Wie später in "Die Arena" oder "Revival" ist auch hier der Schauplatz eine ländliche Gegend in Main, deren Bewohner ihre ganz gewöhnlichen Leben leben. Jedenfalls zu Beginn. Der Protagonist Ben Mears kehrt nach Jahren in seine Heimatstadt Jerusalem's Lot zurück, um ein altes Haus zu mieten, welches in seiner Kindheit Ort eines schrecklichen Verbrechens wurde. Als er ankommt, ist das Haus jedoch bereits vergeben und zwar an zwei sehr seltsame Herren. Bald nach deren Eintreffen wird ein Hund ermordet, ein Kind verschwindet und ein weiteres stirbt. Immer mehr Menschen fühlen sich schwach und krank. Zusammen mit einem kleinen Trupp mutiger Bewohner von Salem's Lot geht Ben der Sache auf der Grund und schnell wird - trotz vieler rationaler Einwände - die Vermutung laut, bei den zwei seltsamen Mietern handle es sich um Vampire... Der Leser begleitet in dieser Geschichte nicht nur Ben Mears, sondern auch eine ganze Menge anderer Figuren. Jede dieser Figuren wird für den Leser greifbar, egal ob es sich um eine noch so kleine Randfigur handelt, oder um eine Person aus Bens Freundeskreis. Dass die Charaktere immer wieder an ihrer Vampir-Vermutung zweifeln, macht die Geschichte besonders interessant. Immerhin findet die Handlung nicht im Mittelalter statt und eigentlich sind sich alle einig, dass sie an solche Schauermärchen gar nicht glauben. Wieder einmal reißt King seine Figuren aus ihrer sicheren und bekannten Umgebung und schubst sie mitten in einen Albtraum. Ein wirklich spannendes Buch, das auch als Hörbuch, gelesen von Jürgen Kluckert, sehr zu empfehlen ist.