Meine Filiale

Jack Taylor gegen Benedictus / Jack Taylor Bd. 7

Jack Taylor Band 7

Ken Bruen

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,50
16,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,50

Accordion öffnen
  • Jack Taylor gegen Benedictus / Jack Taylor Bd. 7

    Atrium Verlag AG

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 16,50

    Atrium Verlag AG

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Fünf angekündigte Morde - und ein Gegner, der Jack Taylor das Fürchten lehrt

Jack Taylor ist trocken. Außerdem hat er den Vorsatz gefasst, sich in Zukunft nicht mehr als Privatermittler zu betätigen. Da bekommt er Post: Es handelt sich um eine Todesliste, auf der zwei Polizisten, eine Nonne, ein Richter und ein Kind stehen. Unterzeichner ist ein gewisser Benedictus, der bereits angefangen hat, diese Liste abzuarbeiten: Zwei Tage zuvor ist in Galway ein Polizist auf mysteriöse Weise bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
Jack wirft seinen guten Vorsatz kurzerhand über Bord und nimmt Ermittlungen auf – in deren Zuge er sich einem Gegner gegenübersieht, der ihn nicht nur wieder zur Flasche greifen lässt, sondern ihm schon sehr bald noch weit Schlimmeres abverlangt.

'Ich hatte geschworen, nicht mehr im Ermittlungsgeschäft zu sein, aber dies war persönlich, zumindest deutete der Wahnsinnige, der den Brief geschrieben hatte, das an. Ich hatte die Wahl. Ich konnte den Brief einfach ignorieren, oder … Dieses Oder war immer schon der Fluch meines Lebens gewesen.'

Ken Bruen, geboren 1951 und wohnhaft in Galway, hat am Trinity College in Dublin über Metaphysik promoviert, bevor er zu schreiben begann. Er erhielt zahlreiche Preise, darunter den renommierten Shamus-Award, der ihm gleich zwei Mal verliehen wurde, 2009 den Grand prix de littérature policière und 2010 den Deutschen Krimi Preis. Nachdem Jack Taylor sich auch hierzulande größter Beliebtheit erfreut, wird die Reihe nun fürs Fernsehen verfilmt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 23.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85535-050-6
Verlag Atrium Verlag AG
Maße (L/B/H) 20,5/11,9/1,5 cm
Gewicht 248 g
Originaltitel Sanctuary
Übersetzer Harry Rowohlt

Weitere Bände von Jack Taylor

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Jetzt legt sich Jack Taylor wirklich mit allen an. Der begnadete Trinkerdetektiv lässt nichts anbrennen. Klasse.

Wie unheimlich irisch sind diese Dämonen und Teufel denn
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 19.12.2013

Versammelt euch hier, Wahnsinnige aller Glaubensrichtungen: Jack Taylor, inzwischen humpelnd und mit Hörhilfe unterwegs, schwebt bzw. taumelt in Galway zwischen Pillen und Pints. Eine Anti-Schwulen-Brigade treibt ihr brutales Unwesen. Weitere bunt verteilte Gestalten: ein wahrlich verrückter Benedictus, ein Buddha-ähnlicher, abe... Versammelt euch hier, Wahnsinnige aller Glaubensrichtungen: Jack Taylor, inzwischen humpelnd und mit Hörhilfe unterwegs, schwebt bzw. taumelt in Galway zwischen Pillen und Pints. Eine Anti-Schwulen-Brigade treibt ihr brutales Unwesen. Weitere bunt verteilte Gestalten: ein wahrlich verrückter Benedictus, ein Buddha-ähnlicher, aber unheiterer Polizeipräsident, ein ehemaliger Drogen-, jetzt Informationshändler, ein anglo-irischer Scheißkerl, ein zorniger und schäbiger Pater. Mögliche Antwort: Eine Feder macht noch keine Schwalbe. Oder aber: Die Seele hat keine Arterien.


  • Artikelbild-0