Ich will kein inmich mehr sein

Botschaften aus einem autistischen Kerker. Mit Pressespiegel und Briefen an den Autor

KIWI Band 382

Birger Sellin

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,40
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,40

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,49

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit seinem Erscheinen erfährt dieses Buch große Aufmerksamkeit. Der damals 20-jährige Birger Sellin, autistisch behindert und jahrelang verstummt, schreibt Texte von ungeahnter Schönheit. »Hier wird um Sprache gerungen. Hier führt mir einer unter Schmerzen vor, was Schreiben eigentlich heißt«, schreibt Peter Bichsel über Sellins Buch, das immer wieder neue Leser findet.

Birger Sellin, 1973 in Berlin geboren, ist seit seinem zweiten Lebensjahr schwer autistisch behindert. Er kann sich ausschließlich schriftlich und mit fremder Hilfe äußern. Birger Sellin begann im Alter von 17 Jahren mit Hilfe seines Computers zu schreiben: erst einzelne Buchstaben, die nach und nach zu ungewöhnlich faszinierenden Texten wurden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Michael Klonovsky
Seitenzahl 237
Erscheinungsdatum 01.01.1993
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-02463-0
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19,1/12,5/1,5 cm
Gewicht 188 g
Abbildungen mit Fotos.
Auflage 11. Auflage

Weitere Bände von KIWI

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Empfehenswert, jedoch nicht für Leser die einen Roman erwarten!
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 24.03.2008

Ich bin sehr interessiert an Bücher die von Menschen mit Behinderung geschrieben wurden, da es für meinen Beruf sehr hilfreich ist. Seit diesem Buch kann ich mich leichter auf Kinder bzw. Erwachsene mit autistischen Zügen einstellen, da einem durch dieses Buch bewusst wird, was in ihrem Kopf vorgeht bzw. vorgehen kann.


  • Artikelbild-0