Warenkorb
 

>> Taschenbücher zum Knallerpreis - Sichern Sie sich das 5. Taschenbuch gratis**

Das Parfum

Die Geschichte eines Mörders

»Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen.«
Portrait
Patrick Süskind, geboren 1949 in Ambach am Starnberger See, studierte in München und in Aix-en-Provence mittlere und neuere Geschichte und verdiente seinen Lebensunterhalt zunächst mit dem Schreiben von Drehbüchern. 1984 erschien sein Ein-Personen-Stück ›Der Kontrabaß‹, 1985 sein Roman ›Das Parfum‹, der 2005 von Tom Tykwer verfilmt wurde. 1987 folgte die Erzählung ›Die Taube‹ und 1991 ›Die Geschichte von Herrn Sommer‹, mit Illustrationen von Jean-Jacques Sempé. Patrick Süskinds Werk ist in über fünfzig Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 15.02.1994
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-22800-7
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,1/2,5 cm
Gewicht 294 g
Auflage 67. Auflage
Verkaufsrang 9059
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,40
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

>> Alles muss raus! Sparen Sie bis zu 80%*

Buchhändler-Empfehlungen

Unbedingt lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Lange habe ich überlegt mit welchen Worten ich es am besten formulieren soll. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden: Dieses Buch ist mit Abstand das genialste und abscheulichste Buch, welches ich je gelesen habe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
160 Bewertungen
Übersicht
105
34
14
5
2

Riechen Sie es? Mord liegt in der Luft...
von einer Kundin/einem Kunden am 05.07.2019

Wer Jean-Baptiste Grenouille mit seiner feinen Nase noch nicht kennt, sollte sich diesen modernen Klassiker nicht entgehen lassen. Bei Orell Füssli unter den 50 Publikumslieblingen gewählt, ist dieses literarisch wundervolle, erstaunlich detaillierte und olfaktorisch beeindruckende Werk eine gelungene Mischung aus Roman und Krim... Wer Jean-Baptiste Grenouille mit seiner feinen Nase noch nicht kennt, sollte sich diesen modernen Klassiker nicht entgehen lassen. Bei Orell Füssli unter den 50 Publikumslieblingen gewählt, ist dieses literarisch wundervolle, erstaunlich detaillierte und olfaktorisch beeindruckende Werk eine gelungene Mischung aus Roman und Krimi, das nicht nur erfolgreich verfilmt wurde, sondern basierend darauf auch eine Serie existiert und es sicherlich für andere literarische Werke als Vorlage gedient hat. Grenouilles Leben von Geburt an bis zu seinem Tod wird zu einem spannenden Krimi, der die Besonderheit hat, dass es im ganzen Buch um Gerüche geht. Süskind schafft es, das Buch so gut und detailliert zu schreiben, dass man manche Dinge nahezu (mit)riechen kann - wenn man sich denn stellenweisedurch fast seitenlange Sätze gelesen hat, was für mich aber nichts Abschreckendes ist. Für mich zählt "Das Parfum" zu den besten Büchern in meinem Bücherregal und ich lese es momentan zum wiederholten Male.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2019
Bewertet: anderes Format

Ein spannender Klassiker, der uns in die Welt der Gerüche entführt und die Frage aufwirft inwieweit wir uns von ihnen beeinflussen lassen. Unbedingt lesen!

von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2019
Bewertet: anderes Format

Ist zwar ein Klassiker und auch lesenswert, allerdings muss man teilweise ein extremes Durchhaltevermögen beweisen, da sich die Erzählweise durch viele Details zieht.