>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Schau heimwärts, Engel!

Eine Geschichte vom begrabenen Leben. Roman

(2)
Die Romanhandlung setzt zwei Generationen vor der Geburt Eugenes mit derAnkunft des Engländers Gilbert Gaunt in Baltimore 1837 ein. Gaunt, derseinen Nachnamen nun in Gant umändert, heiratet eine junge Witwe, wirdVater von fünf Kindern und erliegt schließlich einem Schlaganfall. Nachder lakonischen Schilderung seines Lebens wendet sich Wolfe dem Schicksalseines zweiten Sohnes Oliver zu. Oliver bemerkt eines Tages, als er dieWerkstatt eines Steinmetzes passiert, einen großen gemeißelten Engel. Ererkennt seine Profession und beginnt eine Ausbildung als Steinmetz. Nachdem frühen Tod seiner Frau Cynthia zieht es ihn nach Altamont in NorthCarolina, er lernt die lebensfrohe Eliza Pentland kennen und heiratet sie.Gleich ihren Geschwistern neigt auch Eliza, durch ihre Armutserfahrungnach dem Bürgerkrieg traumatisiert, zu einem übersteigerten Bedürfnis,Besitz anzusammeln. Eliza bringt zehn Kinder zur Welt, von denen drei nochim Säuglingsalter sterben. 1885 wird ihr ältester Sohn Steve geboren. Esfolgen Daisy, Helen und 1892 das Zwillingspaar Grover und Ben. Zwei Jahredarauf kommt Luke zur Welt. Eugene, das jüngste Kind, wird 1900 geboren.Wie seine älteren Geschwister leidet auch Eugene unter den Alkoholexzessenseines Vaters und unter den massiven Auseinandersetzungen zwischen denEltern. Während Steve sich unter den gewaltsamen Zusammenstößen zum impertinentenGammler entwickelt und Daisy hinter ihrem scheuen und sanftmütigen Auftreteneine Neigung zur Bösartigkeit erkennen lässt, gerät Helen zunehmend inKonflikt mit der Mutter. Sie schlägt sich auf die Seite des Vaters undbeginnt, ihn wie ein Kind zu umsorgen. Luke, den die Familie >>den Selbstlosenund Großzügigen>fremden, begrabenen Leben<<, begleitet ihn noch, alser Altamont längst verlassen hat, um an der Universität in Pulpit Hillzu studieren. Am Ende des Romans erklärt ihm sein inzwischen verstorbenerBruder Ben in einer Vision, dass die Antwort auf sein Sehnen in ihm selbstverborgen liegt. Doch seine Botschaft erreicht Eugene nicht. Als er inder Schlussszene an den steinernen Engeln seines Vaters vorübergeht, ister entschlossen, sein Glück in der Ferne zu finden.
Portrait
wurde 1900 in Asheville, einer kleinen Gebirgsstadt North Carolinas, geboren. Nach harter Jugend studierte er u.a. in Harvard (1916-23), anschließend 1924-29 Dozent für amerikanische Literatur. Diese Tätigkeit gab er auf, um sich ganz seinem Romanwerk widmen zu können. Nach einigen Europareisen (u.a. 1935 nach Deutschland) starb er am 15. September 1938 in Baltimore.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 711
Erscheinungsdatum 01.10.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-13418-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,3/12,2/3 cm
Gewicht 427 g
Originaltitel Look Homeward, Angel! A Story of the Buried Life
Auflage 9. Auflage
Übersetzer Hans Schiebelhuth, Sonja Schleichert
Buch (Taschenbuch)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Schau heimwärts, Engel!

Schau heimwärts, Engel!

von Thomas Wolfe
Buch (Taschenbuch)
13,40
+
=
Tuesday Nights in 1980

Tuesday Nights in 1980

von Molly Prentiss
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=

für

34,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2018
Bewertet: anderes Format

Eine epochale Familiengeschichte, die seinesgleichen sucht und schwerzu finden sein wird! Das Buch ist keine leichte Lesekost. Aber ein Versuch lohnt sich. Los gehts'.

von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2018
Bewertet: anderes Format

Eine wortgewaltige Familiengeschichte. Buchstäblich meisterhaft wird man von den Worten durch dieses Werk getragen, sogar über einige Längen schwappen die Wortwellen leicht hinweg.