Meine Filiale

Das Parfum

Die Geschichte eines Mörders

Patrick Süskind

(103)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen
  • Das Parfum

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

ab € 13,90

Accordion öffnen
  • Das Parfum

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 13,90

    Diogenes
  • Das Parfum

    Diogenes

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 15,90

    Diogenes

Hörbuch (CD)

€ 37,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 22,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Im achtzehnten Jahrhundert lebte in Frankreich ein Mann, der zu den genialsten und abscheulichsten Gestalten dieser an genialen und abscheulichen Gestalten nicht armen Epoche gehörte. Die spannende Geschichte – märchenhaft, witzig und zugleich fürchterlich angsteinflößend – vom finsteren Helden Grenouille.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 319
Erscheinungsdatum August 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06540-4
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/2,4 cm
Gewicht 331 g
Originaltitel Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders
Auflage 4
Verkaufsrang 43000

Kundenbewertungen

Durchschnitt
103 Bewertungen
Übersicht
68
21
9
3
2

Großartig geschrieben. Dafür 4 Sterne
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2020

Das Parfüm ist wirklich großartig geschrieben. Die beschriebenen Dürfte lassen sich förmlich riechen. Eine großartige Idee noch dazu. Leider muss ich sagen, dass mich nach Kapital 1, welches ich verschlungen habe, die Geschichte ein wenig enttäuscht hat. Besonders Kapitel 2 fand ich recht absurd. Ab Kapitel 3 gefiel es mir wied... Das Parfüm ist wirklich großartig geschrieben. Die beschriebenen Dürfte lassen sich förmlich riechen. Eine großartige Idee noch dazu. Leider muss ich sagen, dass mich nach Kapital 1, welches ich verschlungen habe, die Geschichte ein wenig enttäuscht hat. Besonders Kapitel 2 fand ich recht absurd. Ab Kapitel 3 gefiel es mir wieder etwas besser, wobei ich das Ende dann doch etwas überzogen finde. Insgesamt leider nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Großartig geschrieben ist es aber trotzdem und meine Meinung ist natürlich absolut subjektiv...

Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Falkenstein am 10.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist zurecht ein Klassiker bzw. ein Buch „das man gelesen haben muss“. Die Welt des Protagonisten und wie er tickt wird perfekt beschrieben, die Geschichte darauf maßgeschneidert nicht zu lang und nicht zu kurz, die Zeit in der das alles handelt und schöner, bildhafter Schreibstil... kurz um: 5 Sterne!

Ein olfaktorischer Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Patrick Süskinds zeitloser Roman ist ein niedergeschriebenes Porträt an Gerüchen, Gestank und Düften, die sein Protagonist Jean-Baptiste Grenouille mit seiner einzigartigen Nase erschnuppert. Aufgrund seiner absoluten Eigengeruchslosigkeit wird Grenouille nicht wahrgenommen zu einer Zeit, in der alles um ihn herum riecht und sti... Patrick Süskinds zeitloser Roman ist ein niedergeschriebenes Porträt an Gerüchen, Gestank und Düften, die sein Protagonist Jean-Baptiste Grenouille mit seiner einzigartigen Nase erschnuppert. Aufgrund seiner absoluten Eigengeruchslosigkeit wird Grenouille nicht wahrgenommen zu einer Zeit, in der alles um ihn herum riecht und stinkt. Durch seine Ausbildung als Parfürmeur eignet er sich die Kenntnisse an, die nötig sind, um Düfte herzustellen. Es gelingt ihm schließlich, einen Duft zu kreieren, der so wundervoll ist und seinen Träger so anbetungswürdig macht, dass die Menschen um ihn herum auf der Stelle wie einen Gott verehren. Ein gutes Buch, das sich auf jeden Fall zu lesen lohnt, und in dem ich besonders den Teil mit Grenouilles Versuch bewunderte sich soweit als möglich vor der menschlich olfaktorisch wahrnehmbaren Welt zurückzuziehen!


  • Artikelbild-0