Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Lysistrata

Die Komödie des Aristophanes. Kommentiert v. Barbara Sichtermann. Mit e. Materialsammlung v. Heinke Lehmann

Das Thema ist alt. Aristophanes gab ihm 411 v. Chr. Form und Namen: Lysistrata. Der Streik der Frauen gegen den Krieg der Männer. Die Frauen halten zusammen und sich zurück, bis es die Männer nicht mehr aushalten.
Erich Frieds Neuübersetzung hält sich an das Original, macht die heute unverständlichen Anspielungen erkennbar und respektiert soweit wie möglich das ursprüngliche Versmaß.
Die Altphilologin Heinke Lehmann stellt den historischen Hintergrund des Stückes dar. Barbara Sichtermann erneuert die Frage danach, was dem Menschen nötiger sei: Krieg oder Liebe? Denn beides ist nicht so weit voneinander entfernt, wie es scheinen mag.
Rezension
"Ohne Aristophanes läßt sich kaum wissen, wie dem Menschen sauwohl sein kann." (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)
Portrait
Aristophanes, vermutlich 445 v. Chr. geboren und 356 v. Chr. gestorben.
Erich Fried, 1921 geboren und 1988 gestorben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Erich Fried
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 05.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8031-2364-0
Verlag Wagenbach
Maße (L/B/H) 19/12/1,1 cm
Gewicht 182 g
Abbildungen Aktualis. mit Abbildungen 19 cm
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Erich Fried
Buch (Taschenbuch)
10,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.