Meine Filiale

Der Einfluss von Kindern auf die Ehestabilität

Empirische Untersuchung mit Daten des Familiensurvey

Andrea Breitenbach

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
41,11
41,11
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 3 - 6 Tagen Versandkostenfrei
Versandfertig in 3 - 6 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 41,11

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 26,96

Accordion öffnen

Beschreibung

Kinder sind ein bedeutender Einflussfaktor für die Stabilität von Ehen. Aber nicht jedes Kind erhöht zwangsläufig die Ehestabilität: Abhängig davon, in welchem Kindschaftsverhältnis Kinder zu ihren Eltern stehen, ist mit der Verringerung oder der Zunahme der Ehestabilität zu rechnen. In der Scheidungsforschung wird dieser Aspekt weniger beachtet. Auf Basis der Theorien der Familiensoziologie und den Daten des Familiensurveys untersucht Andrea Breitenbach die Einflüsse unterschiedlicher Charakteristika von Kindern und verschiedener Kindschaftsverhältnisse auf die Ehestabilität. Sie zeigt auf, wie relevante Theorien den Einfluss von Kindern auf die Ehestabilität begründen. Die Ergebnisse bestätigen, dass in Abhängigkeit von Kindschaftsverhältnis und weiteren Aspekten gegensätzliche Richtungen des Scheidungsrisikos zu beobachten sind.


Andrea Breitenbach ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Methoden und Statistik am Institut für Grundlagen der Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt/Main.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 230
Erscheinungsdatum 29.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-531-18335-0
Reihe Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialpsychologie
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 21,3/14,9/2 cm
Gewicht 325 g
Abbildungen 21 schwarzweisse Abbildungen, 34 Tabellen
Auflage 2013

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Theorie der Eheinstabilität und Kinder - Hypothesen zum Einfluss von Kindern auf Partnerschaften - Modell der Einflussfaktoren der Ehestabilität und Kinder - Empirische Befunde zu Kindern und Scheidung - Daten und Methoden