Warenkorb
 

>> Romane, Kochbücher & mehr - Seitenweise Buch-Schnäppchen*

Der Sandmann

Textkritische Edition

edition TEXT Band 9

Weitere Formate

Mit der vorliegenden Arbeit zu E. T. A. Hoffmanns Erzählung ›Der Sandmann‹ liefert Latifi erstmals eine historisch-kritische Edition des Manuskripts und des Erstdrucks von 1817. Die Faksimile-Edition der Handschrift konfrontiert die Abbildungen des ›Sandmann‹-Manuskripts mit einer diplomatischen Umschrift. Diese transkribiert Hoffmanns Autograph zeichen- und standgetreu. Auch der Erstdruck wird in Orthographie und Zeichensetzung getreu wiedergegeben. Begleitet wird die Edition durch eine Interpretation des Textes, die diesen als immanente Textpoetik Hoffmanns liest. Sie nimmt Hoffmanns Rede vom allegorischen Zug des Textes ('Das ganze ist eine sattsam ausgeführte Allegorie') erstmals ernst und begreift als Fragerichtung der textpoetologischen Reflexion Hoffmanns das Verhältnis der problematischen Stellung von Leser (Rezeption), Autor (Produktion) und Text zueinander.

Portrait

Kaltërina Latifi, geboren in Prishtina;
Studium der Germanistik und Philosophie an der Universität Lausanne (Abschluss B. A. 2008) und der Editionswissenschaft und Textkritik an der Universität Heidelberg (Abschluss M. A. 2011). Arbeitet an einer Dissertation zur Poetik E. T. A. Hoffmanns.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Kalterina Latifi
Seitenzahl 193
Erscheinungsdatum November 2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86600-151-0
Verlag Stroemfeld
Maße (L/B/H) 28,2/21,5/1,8 cm
Gewicht 838 g
Abbildungen mit Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
39,10
39,10
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von edition TEXT mehr

  • Band 8

    32081805
    Hölderlins Elegie "Brod & Wein" oder "Die Nacht"
    von Wolfram Groddeck
    Buch
    39,10
  • Band 9

    29852352
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch
    39,10
    Sie befinden sich hier
  • Band 10

    33979633
    Das Jetzt der Lektüre
    von Felix Christen
    Buch
    39,10
  • Band 12

    35144872
    Vorrede zu E.T.A. Hoffmann »Fantasiestücke in Callot's Manier«
    von Jean Paul
    Buch
    39,10
  • Band 14

    43617409
    »Begeisterung der Sprache«
    Buch
    59,70
  • Band 15

    39473978
    Improvisation und Interpretation
    von Christian Walt
    Buch
    39,10
  • Band 16

    45437188
    »Mit Glück«
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch
    49,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
2
2
1
1

Empfehlenswert für jeden Fan deutscher Klassik
von Pauline Krause aus Bonn am 03.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Sandmann wurde von E. T. A. Hoffman geschrieben und handelt von Nathanael und seinem Leben. Dabei wird viel auf seine traumatische Vergangenheit in Form von drei Briefen eingegangen, die er seiner Geliebten und seinem Bruder schreibt. Diese Vergangenheit ist bedeutend für die aktuellen Erlebnisse. Mehr möchte ich eigentli... Der Sandmann wurde von E. T. A. Hoffman geschrieben und handelt von Nathanael und seinem Leben. Dabei wird viel auf seine traumatische Vergangenheit in Form von drei Briefen eingegangen, die er seiner Geliebten und seinem Bruder schreibt. Diese Vergangenheit ist bedeutend für die aktuellen Erlebnisse. Mehr möchte ich eigentlich nicht verraten, denn das Buch bietet viele Überraschungen, vor allem im Bezug auf den "Sandmann", welchen wir als schöne und gute Figur kennen. Auch das Ende kommt dann unerwartet. Das Buch handelt viel von der Psyche des Protagonisten, als Leser wird man selbst verwirrt, weiß nicht was man nun glauben soll und was nicht, ist aber vor allem sehr nah an Nathanael dran. Man fühlt und sieht was er erlebt. Man rätselt, man gruselt sich ein wenig, man ist gespannt. Nur der Schreibstil, der könnte einigen schwer fallen. Es ist nun einmal ein alter Roman aus dem Jahr 1816, aber gleichzeitig ist der Schreibstil faszinierend und wenn man einmal reingefunden hat, dann bereitet er auch keine Probleme mehr. Der Roman ist auch recht kurz, er umfasste nur 46 Seiten. Trotzdem kennt man es aus der Schule, selbst 50 Seiten können mit einem alten Schreibstil die reinste Qual werden. "Der Sandmann" ist für die meisten auch eine Schullektüre. Daher sollte man ihn nur lesen, wenn einenm die Lektüren im Deutschunterricht zumindest halbwegs gefallen haben, wenn man Spaß an solchen Büchern hatte. Da dies bei mir der Fall war (bis auf eine Ausnahme) hat mir auch dieser Roman viel Spaß gemacht und ich bin ganz heiß darauf mehr deutsche Klassiker zu lesen.

Der Klassiker - Schaurig schön
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Der Sandmann" ist einer meiner Lieblingsklassiker. Schaurig und hintergründig ist das Kunstmärchen auch heute noch spannend und lesenswert. In dieser Ausgabe von Suhrkamp wird der Originaltext hervorragend durch anschauliche und aufschlussreiche Kommentare ergänzt. Fazit: Ein Klassiker, der nichts von seinem Reiz verloren hat.

Schauergeschichte als Schullektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 04.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Erzählung der "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann ist ein gutes Beispiel für die romantische Literatur und bietet gleichzeitig viele unterschiedliche Interpretationsansätze, daher wird es oft als Schullektüre gelesen. In seinem Buch greift E.T.A Hoffmann das alte Volksmärchen das Sandmanns auf und verwendet dieses als Grundl... Die Erzählung der "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann ist ein gutes Beispiel für die romantische Literatur und bietet gleichzeitig viele unterschiedliche Interpretationsansätze, daher wird es oft als Schullektüre gelesen. In seinem Buch greift E.T.A Hoffmann das alte Volksmärchen das Sandmanns auf und verwendet dieses als Grundlage für einen Schauerroman. Es wird die Geschichte des Studenten Nathanaels erzählt der durch das Märchen in seiner Kindheit traumatisiert wurde. Das Buch ist auch von psychologischer Seite her sehr interessant, da es sehr genau den Krankheitsverlauf einer Psychose wiedergibt. Der Wahnsinn Nathanaels wird sehr gut dargestellt, es ist sogar für den Leser oft schwer, seine Wahnvorstellungen von der Realität zu trennen. Die verworrenen Ereignisse und Erinnerungen, die nicht alle der Realität entsprechen stellen den Leser trotz der einfachen Sprache vor eine Herausforderung. Meine persönliche Leseerfahrung war, dass der direkte Einstieg in der Briefwechsel von Nathanael, Clara und Lothar zunächst kompliziert zu lesen ist, es jedoch im Verlauf des Buches einfacher wird. Auch wenn das Buch zum Genre der Schauergeschichten zählt und einige grauenhafte detaillierte Beschreibungen enthält, ist es verglichen mit modernen Thrillern und Horrorfilmen nicht wirklich unheimlich. Wer sich für morbide Schauergeschichten interessiert, sollte meiner Meinung nach eher die Kurzgeschichten von Edgar Allan Poe lesen.