Meine Filiale

Wunderwelt

Eine brasilianische Begegnung

detebe Band 21040

Hugo Loetscher

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Die Begegnung eines Europäers mit den Mythen von Leben und Tod einer fremden Kultur: eine Hymne, aber noch mehr eine Elegie, geschrieben für ein kleines Mädchen. Der Europäer ordnet diese ›Wunderwelt‹ einer Folge von Geschichten an, verwandelt diese Geschichten in Bilder, jongliert und spielt mit seinen Bildgeschichten, zeigt sie dem Mädchen und verstrickt sich selbst in ihnen.

"Die tote Fatima in 'Wunderwelt' - eine Figur, der man die bewegendsten Stunden der Lektüre verdankt." (Neue Zürcher Zeitung)

"Schaubar, greifbar ist Loetschers Wunderwelt auch dort, wo sie sich im Phantastischen verliert. Er ordnet sie einer Folge von Geschichten an, verwandelt diese Geschichten in Bilder, jongliert und spielt mit seinen Bildgeschichten, zeigt sie dem Mädchen, verstrickt sich selber in ihnen. Sprühend, funkelnd, geistvoll erscheint das Buch." (Tages-Anzeiger)

"Ich würde Wunderwelt gerade auch besonders viele junge Leser wünschen. Nicht nur weil Loetscher die Sprache fand, um die Wirklichkeit bis in Nuancen genau so darzustellen, dass man ganz in sie hineingenommen wird. Sondern auch wegen einer Geisteshaltung, ohne die diesesBuch nicht hätte geschrieben werden können ... Statt Wunderwelt könnte dieses Buch auch 'Die Fähigkeit zu trauern' überschrieben sein." (Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt)

"Ein Buch, das deutlich macht, dass Info rmation und literarische Darstellung, Aufklärung und Poesie sich nicht ausschließen, sondern sich wechselseitig steigern können." (Deutsche Zeitung)

Hugo Loetscher, geboren 1929 in Zürich, gestorben 2009 ebendort. Seit 1965 bereiste er regelmäßig Lateinamerika, Südostasien und die USA, seit 1969 war er als freier Schriftsteller und Publizist tätig. Hugo Loetscher war Gastdozent an Universitäten in der Schweiz, den USA, Deutschland und Portugal sowie Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung. 1992 wurde er mit dem Großen Schiller-Preis der Schweizerischen Schillerstiftung ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 177
Erscheinungsdatum 26.11.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21040-8
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 17,9/11,4/1,7 cm
Gewicht 164 g
Auflage 8

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0