Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

>>Bis zu 80% sparen** - Alles muss raus

Die Ballade vom traurigen Café

detebe Band 20142

Miss Amelias Café ist die einzige Vergnügungsstätte weit und breit. Dort verkauft die unabhängige und starke Frau ihren selbstgebrannten Schnaps, und dort lebt sie mit Vetter Lymon, einem kleinen buckligen Mann, der gar nicht ihr Vetter ist. Dann jedoch kehrt ihr ehemaliger Mann in die Stadt zurück. - Eine tragische Dreiecksgeschichte aus den amerikanischen Südstaaten über die im Leben ewig zu kurz Kommenden, über Sehnsucht, Verrat, bittere Enttäuschung und kurzes Glück.
Portrait
Carson McCullers, geboren 1917 in Columbus (Georgia), gestorben 1967 in Nyack (New York), dort begraben. McCullers wollte eigentlich Pianistin werden. Mit 500 Dollar fuhr sie 18-jährig alleine nach New York, um an der renommierten Juilliard-Musikschule zu studieren. Das Geld verschwand auf mysteriöse Weise, doch sie blieb in New York, arbeitete als Sekretärin, Kellnerin, Barpianistin und beschloss, Schriftstellerin zu werden. Der Erfolg ihres Erstlings, ›Das Herz ist ein einsamer Jäger‹, machte die 23-Jährige zum literarischen ›Wunderkind‹. Mit 23 erlitt sie den ersten von drei Schlaganfällen, ihr Leben wurde bestimmt durch die Krankheit, der sie ihr Werk abrang, und durch Einsamkeit, besonders nach dem Selbstmord ihres Mannes 1953.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 19.01.1988
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20142-0
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/11,1/1,5 cm
Gewicht 138 g
Originaltitel The Ballad of the Sad Cafe
Auflage 17. Auflage
Übersetzer Elisabeth Schnack
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von detebe mehr

  • Band 20125

    2905520
    Aufsätze und Notizen
    von Federico Fellini
    Buch
    10,20
  • Band 20126

    2916792
    Reise um die Erde in achtzig Tagen
    von Jules Verne
    (3)
    Buch
    11,30
  • Band 20128

    2930874
    Lord Jim
    von Joseph Conrad
    (4)
    Buch
    12,30
  • Band 20131

    2911747
    Der Malteser Falke
    von Dashiell Hammett
    (1)
    Buch
    10,30
  • Band 20142

    2982092
    Die Ballade vom traurigen Café
    von Carson McCullers
    (1)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 20151

    2996369
    Griff in den Staub
    von William Faulkner
    Buch
    10,20
  • Band 20152

    2047282
    Der Springer greift an
    von William Faulkner
    Buch
    9,20

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Toll toll toll
von Daniela aus Berlin am 27.03.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kein Satz zuviel, kein Satz zuwenig. Eine Geschichte, die einen noch tagelang nachdenken lässt.Siebzig Jahren alt und topaktuell das menschliche Dilemma.Wir sind ganz in Amerika und auch der Einband passt.

Glück und Verrat
von GinaLeseratte aus Kornwestheim am 03.01.2012

In einem öden Südstaatenstädtchen bietet nur Miss Amelias Café ein wenig Abwechslung. Hier lebt Miss Amelia mit einem kleinen buckligen Mann zusammen, der eines Nachts bei ihr aufgetaucht ist - Vetter Lymon (der gar nicht ihr Vetter ist). Wie zerbrechlich dieses Glück ist, zeigt sich, als eines Tages Miss Amelias Ex-Mann auftauc... In einem öden Südstaatenstädtchen bietet nur Miss Amelias Café ein wenig Abwechslung. Hier lebt Miss Amelia mit einem kleinen buckligen Mann zusammen, der eines Nachts bei ihr aufgetaucht ist - Vetter Lymon (der gar nicht ihr Vetter ist). Wie zerbrechlich dieses Glück ist, zeigt sich, als eines Tages Miss Amelias Ex-Mann auftaucht: In der Hitze der Südstaaten braut sich Unheil zusammen und am Ende steht ein Verrat ... Die Trostlosigkeit des Ortes und die ungewöhnlichen Charaktere sind unglaublich lebendig beschrieben - und das bei aller Tragik der Handlung in einer klaren, unaufgeregten Sprache. Unbedingt lesen!