Warenkorb

Der Mantel. Die Nase

Erzählungen

Reclams Universal-Bibliothek Band 1744

Die beiden in Petersburg spielenden grotesk-phantastischen Novellen »Der Mantel« und »Die Nase« gehören zum Besten, was Gogol geschrieben hat. Weitere »Petersburger Novellen« und andere ausgewählte Prosa des Autors in: Nikolaj Gogol, »Erzählungen« (ISBN 978-3-15-020248-7)
Portrait
Nikolai Wassiljewitsch Gogol wurde am 1. April 1809 in Welikije Sorotschinzy (Poltawa), Ukraine, geboren. Der Sohn eines ukrainischen Gutsbesitzers siedelte 1828 nach St. Petersburg über und versuchte sich als Beamter und Lehrer. Mit seinen ersten volkstümlichen Erzählungen erwarb sich Gogol 1831/32 große Anerkennung. 1848 unternahm Gogol eine Pilgerreise nach Jerusalem. Vier Jahre später starb er in Moskau.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Eberhard Reissner
Seitenzahl 91
Erscheinungsdatum 01.01.1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-001744-9
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,8/1 cm
Gewicht 54 g
Übersetzer Eberhard Reissner
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
3,70
3,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Das Absurde und der Alltag

Dr. Ralf ROTHER, Thalia-Buchhandlung Wien

Es ist schon lange her, dass ich einen russischsprachigen Autor wie Gorki oder Dostojewski las. Jetzt sollte es Gogols Novelle "Die Nase" sein. Verfasst wurde sie im Jahr 1836 und ist so etwas wie eine frühe surrealistische bzw. absurde Geschichte. In der Erzählung bricht das Unvorhersehbare ins reale Alltagsleben eines Mannes ein: Eines Morgen wacht er auf und muss feststellen, dass seine Nase verschwunden ist. Was für einige Analytikerinnen und Leserinnen als ein Alb- und Angsttraum erscheinen mag, könnte sich als eine Verkehrung der Umstände erweisen. Womöglich ist nichts absurder wie die Wirklichkeit des Alltags.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Klassiker wieder lesen!
von Daniel Erni aus Basel am 24.09.2009

Reclam-Bändchen erinnern ja immer ein bisschen an die gute (oder auch weniger gute) Schulstube. Wie auch immer: Gerne empfehle ich Ihnen das Bändchenn"Der Mantel / Die Nase" von Nikolaj Gogol. "Der Mantel" ist die Geschichte des unauffälligen Beamten Akaievitsch, der ein tristes und einsames Leben führt. Doch plötzlich überf... Reclam-Bändchen erinnern ja immer ein bisschen an die gute (oder auch weniger gute) Schulstube. Wie auch immer: Gerne empfehle ich Ihnen das Bändchenn"Der Mantel / Die Nase" von Nikolaj Gogol. "Der Mantel" ist die Geschichte des unauffälligen Beamten Akaievitsch, der ein tristes und einsames Leben führt. Doch plötzlich überfällt ihn eine Leidenschaft, die seine Lebensgeister erhellt: Das Warten au einen bei einen Schneider in Auftrag gegebenen Mantel erfüllt ihn. Kaum nennt er diesen Mantel sein eigen, wird ihm dieser gestohlen und Akaievitsch stirbt aus Kummer. "Der Mantel" ist eine unendlich traurige und zugleich äusserst komische Geschichte. Und danach gilt es noch Erzählung "Die Nase" im selben Reclam-Bändchen zu lesen.